SM58 ohne Tiefen.

von Julian0o, 18.09.07.

  1. Julian0o

    Julian0o Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Erkrath bei Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Hallo,

    ich habe eine Frage zu meinem SM58. Wir nutzen es zum aufnehmen im Proberaum. Das Ding hängt an nem Helixboard24. Über den Monitor(Behringer) hört es sich super an. Nur auf der Aufnahme fehlen irgendwie die Bässe. Am Pult sind die Tiefen schon ganz aufgedreht. Trotzdem fehlt irgendwie die Power. Muss ich jetzt in Cubase extra nachregeln oder woran liegt das?
    Der Gitarrenamp der über nen SM57 abgenommen wird hat nämlich ordentlich Bass. Und da steht der EQ nahezu unverändert.

    Woran kann das liegen?

    MFG
    Julian
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.763
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Das SM58 ist ein dynamisches Gesangsmikrofon für Live.
    Für Aufnahmen ist es nur sehr bedingt geeignet. Es zeichnet sich z.B. auch dadurch aus, dass es einen ausgeprägten "Nahbesprechungseffekt" hat.
    D.h. die Bässe kommen erst richtig wenn das Mikrofon Lippenkontakt besitzt und fängt sofort an zu schwächeln wenn man sich vom Mikrofonkorb wegbewegt.
    Wie ihr es auch dreht und wendet - es wird niemals eine befriedigende Recording-Qualität bei den Vocals rauskommen.
    Ich empfehle euch jedenfalls die Anschaffung eines günstigen Großmembran-Kondensatormikrofons.
    ca. 100 Euro - zu klären wäre noch die Sache mit der Phantomspeisung.
     
  3. Julian0o

    Julian0o Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Erkrath bei Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Naja, aber warum hört es sich dann über den Monitor gut an? Und nach der Aufnahme(die wir übrigens auch über den Monitor anhören) so grottig? Die Gitarre hört sich bei Monitoring und abspielen auch nahezu gleich an.

    Nen neues zu kaufen ist nicht geplant. Hab gerade erst 2000 Euro investiert, das sollte erstmal reichen.

    Finde nicht das das was du sagt ein Argument ist. Nicht unter den Umständen...
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.763
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.09.07   #4
    vermutlich ins falsche Equipment
    Ein SM58 taugt leider nix zum Vocals aufnehmen - das is nunmal so, auch wenn dir das nicht gefällt.
    Versuchen könnt ihr es mal mit einem Kompressor beim Aufnehmen (den hast du bei den 2000 dabei?)
     
  5. Julian0o

    Julian0o Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Erkrath bei Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.09.07   #5
    Das SM58 hatten wir schon lange.
    Es kann doch aber nicht sein es sich über den Monitor gut anhört und bei aufnahme und wiedergabe über den gleichen Monitor dann komplett anders.
    Gitarre hört sich bei monitoring und aufnahme auch gleich an(übrigens mit nem SM57, was ja quasi das gleiche mic ist).
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.09.07   #6
    Beim Helix Board wird bei der Werkseinstellung das Signal direkt hinter dem Eingangsverstärker abgegriffen. Man kann jedoch durch eine leicht durchzuführende Modifikation das Signal hinter dem Fader abgreifen, hat dann also Insert und Klangregelung mit in dem gewandelten Signal. Die Modifikationsanleitung steht zum Download auf dieser Seite bereit.
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.763
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.09.07   #7
    Das würde es natürlich erklären:
    d.h. ihr hört das bassgeboostete Signal im Monitor - aber die Aufnahme greift vor dem Fader - ohne Bass.
    Trotzdem: eine Vocal-Aufnahme sollte eigentlich zunächst linear erfolgen - d.h. ohne Bass- oder Höhenboost.
    EQing erst beim Mastern
    Und da zeigen sich dann natürlich die angesprochenen Stärken und Schwächen der Mikrofone.
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.09.07   #8
    Wohl war. Also für eine ordentliche Recording Aufnahme sollte man schon über ein GM nachdenken, was ihr natürlich auch für weitere Instrumente nutzen könnt.
     
  9. Julian0o

    Julian0o Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Erkrath bei Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.09.07   #9
    Kann aber eigentlich nicht sein. Denn sonst habe ich auch die EQ einstellungen alle am Pult eingestellt. Die wirken sich auch auf die aufnahme aus. Habe übrigens das MKII. Da kann man mit nem Schalter zwischen Pre/Post für Firewire ändern.
    Aber das kanns eigentlich nicht sein. Ich werde gleich nochmal was rumprobieren und dann mal sehen.
    Es sein denn der die Schalter stehen unterschiedlich. Muss ich mal gucken. Dafür muss man aber das Gehäuse aufschrauben.
     
  10. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.09.07   #10
    Achso, auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum du das Teil aufschrauben willst. Wenn ein Pre/Post Schalter vorhanden ist, dann wirkt sich die Einstellung natürlich aus. Meine Information hatte ich von der Helix Homepage, wo es unter FAQ stand.
     
  11. Julian0o

    Julian0o Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Erkrath bei Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.09.07   #11
    Ja der Pre/Post Schalter für Firewire ist unter ner Abdeckung unterm Pult, aber nur beim neuen MKII. Muss man eine Schraube lösen und dann kann man den Umstellen, für jeden Kanal.
    Wie gesagt: Wenn der nicht beim Gesangskanal anders steht dann weis ich nich worans liegt.
     
  12. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 20.09.07   #12
    Harry nimms mir nicht übel - aber das muss ich doch noch kommentieren: Ich finde das SM58 kann durchaus auch im Studio zu klasse Ergebnissen führen - unter anderem hat dies auch Bono schon im Studio genutzt.

    Beste Grüße
     
  13. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.763
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.09.07   #13
    o.k. - o.k., möglicherweise zu scharf formuliert
    Ich hatte schon mehrere Aufnahmen gemacht mit dynamischen Sennheisern und auch dem Shure. Ein bereits günstiges Großmembraner ist viel klarer und durchsichtiger.
    Das dürfte unbestritten sein. Und der Nahbesprechungseffekt bei den dynamischen nervt auch beim Aufnehmen.
    Aber sicherlich auch hier: eine Geschmacksfrage - allerdings recht exotisch (das darfst du mir nicht übel nehmen).
     
  14. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.09.07   #14
    Vorweg: dass das SM58 keinen Großmembran Sound bietet weiß ich schon länger und ich denke das muss mir auch keiner mehr sagen, also nun zu meiner Situation ;)

    Ich rappe nun seit einem knappen Jahr und habe in der Vergangenheit immer bei nem Kollegen aufgenommen. Hatte ein T.Bone SC700 und so. Naja jedenfalls gab es da ein paar persönliche Differenzen und so..wie es halt so ist. Jedenfalls kann ich da nun nicht mehr aufnehmen. Brauch also nun gezwungenermaßen ein eigenes kleines Studio, wozu mir nur zur Zeit das Geld fehlt. Hatte mir mal spaßeshalber ein Set mit Rode NT1-A usw zusammengestellt aber das ist zur Zeit bei einem Preis von 500€ leider nicht realisierbar.

    Nun ist es aber so, dass ich in meiner Band sowieso ein Shure SM58 für Backvocals brauche und habe mir gedacht, dass ich das auch für Rap nehmen könnte. Dass da natürlich nicht der Hammersound rauskommt ist mir klar aber ich denke mal mit ein paar Programmen kann man da gut nachhelfen, sodass es annehmbar klingt. Mir würde es eigentlich erstmal reichen, dass es nicht rauscht und man mich größtenteils versteht ^^

    Jetzt stellt sich mir allerdings nur die Frage was ich mir noch so dazuholen sollte. Also klar Plopkiller, Stativ und so aber was für eine Soundkarte würde sich eignen und brauche ich noch einen Preamp? Vielleicht etwas wodrauf man auch aufbauen kann, sprich, dass ich da später mal ein Großmembranmikro anschließen könnte.

    Ok das sollte erstmal reichen ;)

    Grüße
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.09.07   #15
    Hi und Hallo.

    Nur aus reiner Neugierte, welche Programm willst du denn nutzen ?

    Also, die Standard empfehlungen belaufen sich auf:

    Alesis I|O 2
    Tascam US-122
    Tascam US-144
    Mackie Spike
    M-Audio Mobile Pre

    Diese Geräte sind Audio-Interfaces, was nichts anderes ist als eine externe Soundkarte, die über gute PreAmps verfügt. Des weitern ist bei allen Geräten Phantomspeisung gegeben, womit du später auch Kondensator-Mikrofone anschließen kannst. Falls es dir also um Qualität geht, kommst du an diesen Geräten nicht dran vorbei und viel billiger lässt sich da auch nichts mehr machen.

    Wenn das Geld vorhanden ist, kann man sich nochmal dieses Bundle ansehen. Da spart man zusätzlich Geld und es verfügt gleich über ein recht gutes Großmembran-Kondensator-Mikrofon. Desweitern befindet sich im Set ein Tascam US-122 L, Studio Projects B-1, Mikrofon, Kabel, Stativ, und Popschutz.

    Bye :great:
     
  16. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.09.07   #16
    Danke erstmal ;)

    Programm wäre Adobe Audition 1.5
     
  17. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.09.07   #17
    Achso. Ich fragt nur, weil es immer viele User gibt, die mit sehr teuren Programmen unterwegs sind, aber noch kein weiteres Equipment haben. In diesem Fall empfehle ich immer, dass sie die Programme verkaufen sollen und sich ein Audio-Interface holen sollen. In deinen Fall ist das ja zum Glück nicht so.

    Bye
     
  18. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.09.07   #18
    Ok also vielen Dank nochmal :) Ich werde mal schauen. Das SM58 brauche ich aufjedenfall und wenn ich dann noch das Geld für das Bundle habe, hole ich mir das, ansonsten lass ich erstmal das SP B-1 weg.

    Kurze Frage noch: Wo liegen die Unterschiede zwischen Tascman US-122 und US-144?
     
  19. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 22.09.07   #19
    Sie sind fast identisch, außer dass das US-144 - 2 Features mehr bietet.

    • Digitaler Audioeingang und -ausgang (SPDIF, koaxial)
    • Getrennte Regler für Ausgangspegel und Kopfhörerlautstärke
     
  20. BallTongue

    BallTongue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.09.07   #20
    Ok danke! Ich glaube dann werde ich mir das Shure SM58 holen, da ich das ja sowieso für die Band brauche und dann so ein Audio Interface. Später kann ich mir ja dann noch immer mal ein Großmembranmikro holen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping