Snare dämmen

von tt~, 13.05.05.

  1. tt~

    tt~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.05.05   #1
    Hallo leute

    Meine Snare (pearl export elx serie 14x5) hallt mir zu stark und ich will halt nen kürzeren, knalligeren Sound

    Mache nehmen Klebeband andere schneiden sich dammpfungsringe aus papier oder nehmen tempos....:screwy:
    Über ein neues Fell (mit dampfungsring) hab ich auch schon gedacht

    Was würdet ihr in der Situation nehmen? :confused:

    Danke schon im Voraus

    tt~
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.05.05   #2
    ich spiel Jazz und hab das Problem, daß meine Snare mit Besen genauso gut klingen sollte wie mit Rods, wie mit Sticks... - deshalb spiel ich auch ein stinknormales Ambassador batter (beschichtet) und benutze einen Außendämpfer. Der läßt sich einfach positionieren, die Dämpfung läßt sich einstellen und wenn ich ihn mal nicht brauche, einfach ausklippen.
    Mein Dämpfer ist von Sonor, gibts aber auch von anderen Firmen.
    Außendämpfer haben den Vorteil, daß das Fell frei wegschwingt und erst auf dem Rückweg gedämpft wird, alle anderen Maßnahmen dämpfen immer.
     
  3. tt~

    tt~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.05.05   #3
    hört sich gut an
    wie funktioniert das obere (im link)?
    Ausendämpfer

    danke für die schnelle antwort :great:

    tt~
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.05.05   #4
    tut mir leid, die Evans-Dämpfer kenne ich nicht und kann so auch das Prinzip nicht erkennen.

    Eventuell kannst du auch mal bei ebay reinschauen, dort tauchen hin + wieder auch außendämpfer auf.
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.05.05   #5
    Die Evans würde ich deshalb nicht nehmen, da man die festklebt, d.h. sie sind dann nicht mehr zu verrücken.

    Zum Dämpfen würde ich immer Moongels nehmen, oder eben Gaffa (ohne Taschentücher etc...). Kann man auch zerschneiden und nur nen halbes nehmen.
    www.thomann.de/smlie_moongel_prodinfo.html
     
  6. dr_drum

    dr_drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    232
    Ort:
    OWL (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #6
    aus was sindn diese moongels???
     
  7. -Tony Hajjar-

    -Tony Hajjar- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    267
    Erstellt: 13.05.05   #7
    ne selbstklebende tüte mit Gel drinne, die sind vielleicht so groß wie ein halbes taschentuch und dämpfen halt fein
     
  8. tt~

    tt~ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.07
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.05.05   #8
    Dieser ausendämpfer hat mich mehr überzeugt
    aber ich bisher nur einen einzigen gefunden ( bei thomann )
    sind die so "selten"?

    danke für die vielen posts
     
  9. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.05.05   #9
    um ehrlich zu sein, bei Rock-Drummern habe ich den Außendämpfer auch noch nie gesehen, bei Jazzern, etc. eher schon gelegentlich...

    Ich persönlich mag es nicht besonders, wenn ich auf dem Fell Rückstände von irgendwas habe - hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, daß bei mir Felle wesentlich länger halten, als bei den Rock/Metal/Punk-Fraktionen.
    Außerdem wechsel ich die Felle gelegentlich hin + her, wenn ich (selten) auch mal Klassik spiele. Fest installierte Dämpfer wollte ich da nicht unbedingt.

    Probier einfach die verschiedenen Möglichkeiten aus!

    Die Außendämpfer gab es früher nur bei Sonor (ab Phonic-Plus, also ab spätestens 1982), die waren bei allen hochklassigen Sets für Snare + Toms serienmäßig dabei. Jahre später habe ich einzelne von Pearl gesehen...
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.05.05   #10
    Außendämpfer werden heute fast nicht mehr verwendet, Innendämpfer überhaupt nicht mehr.
    Gibt's von fast jedem großen Hersteller, Pearl, Sonor, Dixon etc., von den Japanern weiß ich grad nicht. Aber Tama glaub ich auch.

    Ich würde keinen normalen verwenden, einzig der Dave Weckl "Active Drum Dampening System" von Remo scheint mir gut, der springt beim Schlag hoch und legt sich dann wieder drauf, d.h. der ist nicht fest.
    Kostet halt 20$... Wo's den Deutschland gibt keine Ahnung, halt mal den Händler fragen oder bei der GEWA ob er überhaupt hier verfügbar ist.


    Ich würde Moogel Pads nehmen. Bzw. hat man die immer dabei, genauso wie Gaffa.
    Das sind eben Gelpads, also irgendwas Kunsttoffverbindung. Sind aber keine Tütchen mit Füllung, die sind voll aus einem Material. Quasi wie Gummibärchen, nur etwas weicher und nicht essbar.


    @Lite-MB:
    Es gibt ja verschiedene Arten von Gaffa, auch rückstandsarmes. Oder man reinigt die Felle z.B. mit Benzin.
     
  11. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 13.05.05   #11
    na ja 00Schneider, ich seh zwar ziemlich schlecht, dafür ist meine Nase extrem entwicklet, ich würde nie Gaffa oder gar Benzin in meiner unmittelbaren Nähe zulassen - nimm mal eine Nase voll von ganz frischem Gaffa, dann weißt du was ich meine...bei mir ist das dann eine Potenz schlimmer!

    Außerdem behandeln wir hier die Fragen vom Kollegen tt~.
    Ich persönlich bin mit meinem Außendämpfer glücklich!!
     
  12. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 13.05.05   #12
    ...na ich weiß ja nicht was du für Gaffa oder Benzin nimmst. :confused: :D

    Wie gesagt, es gibt verschiedene Gaffa-Arten.

    Und Reinigungsbenzin verflüchtigt sich in der Regel eigentlich recht schnell... ;-)
     
  13. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.05.05   #13
    Hast du's schonmal mit Stimmen probiert, bzw. darauf geachtet, wo genau du die Snare triffst?
    Mich ist bei einer Pearl Export Snare auch so ein nachhallen aufgefallen, bis ich gemerkt habe, dass ich nicht in die Mitte des Fells treffe. Also die Snare etwas anders positioniert und der Klang ist viel trockener und obertonärmer..
     
  14. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 15.05.05   #14
    hab nun die ganzen antworten nich gelesen.. aber das prinzip von diesem dämpfer is das glech als wenn du ein taschentuch (tempo) mit klebeband befestigst..

    um so fester du den spannst, um so weniger "hall"-effekt hast du. hehe also ich finde dieses teil ist geldmacherei. wenn du das also nehmen willst kein ding.. kostet nich viel, aber den selben effekt haste mit einem tempo auch :great:
     
  15. dr_drum

    dr_drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    232
    Ort:
    OWL (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.05   #15
    wo wir hier grad beim gaffa sind:

    ich hab mir das von musik-produktiv für 3,50€ geholt....dann hab ich auf mein (coated) gemacht....alles wunderbar!
    nur als ich am nächsten tag wieder nach unten innen keller gegangen bin klebte das gaffa nicht mehr auf dem fell sondern lag nur draug!!:screwy: :evil:
    womit könnte das zusammenhängen???
     
  16. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.05.05   #16
    dass du dir scheiß tape gekauft hast?

    ne, aber son 7cm breiten gaffa streifen aufs schlagfell und die snare sollte gut klingen, bzw leicht gedämpft
     
  17. gecco

    gecco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Dortmund-Eichlinghofen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 16.05.05   #17
    Habe das selbe Problem gehabt wie du (ebenfalls eine Pearl Expo Select Snare in 14x4,5)
    Die ist sehr sehr Obertonreich in gewissen Stimmungen!! Ich habe einfach einen Dämpfungsring aus "Folie" draufgelegt... Im Laden habe ich auch gedacht : "Ihr Spinner... so ein Stück Folie solls bringen???" aber der Unterschied ist GEWALTIG und das, ohne dass der Eigenklang der Snare "zerstört" wird (wie z.B. mit Tempos o.ä.
    Teuer war das teil auch nicht...

    Evtl klappts ja mit ner Karstatt-Tüte und nem Cutter auch ;-)
     
  18. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 16.05.05   #18
    oder schneide irgendein altes gebrauchtes (natürlich dünnes) snarefell zurecht, das müsste eigtl in etwa denselben effekt bringen
     
  19. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 16.05.05   #19
    @tt

    Ich würde es einfach mal mit einem anderen Snarefell probieren!
    Denn ich kaufe mir z.B. kein Ambassador wenn ich es danach abkleben muss, weil es mir zu obertonreich klingt!
    Fazit:
    Anderes Fell drauf z.B. Remo Powerstroke3 coated, Evans Genera Dry, Evans Genera HD oder Aquarian Studio-X Serie.
    Desweiteren würde ich die Snare nicht zu hoch stimmen.

    Gruß

    T-Bone
     
  20. june666

    june666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.05   #20
    Powerstroke Snare Fell nimmt auch Obertöne etc....https://www.thomann.de/remo_power_stroke_coated_14_fell_prodinfo.html

    june
     
Die Seite wird geladen...

mapping