Snare zu fest stimmen, sodass Böckchen abreißeben?

von Guwurst, 07.08.07.

  1. Guwurst

    Guwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.07   #1
    Hallo. War gerade dabei meine snare zu stimmen, als ich mich fragte, ob man das schlagfeel wirklich zu fest ziehen kann, sodass es beim normalen spielen (oder auch maln akzent ) wirklich kaputt geht? Habe nächstes WE n gig, deswegen wüsst ich dass mal gern ;)
    Snare ist ne standart Pearl ELX, dazu ein Aquarian schlagfell.
    Jemand ahnung / erfahrung?
     
  2. sh0tgunpaule

    sh0tgunpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.08.07   #2
    Ich könnts mir höchtens vorstellen, wenn man nur ein Fell richtig fest anzieht, da das Resofell den Zug auf die Böckchen ja ausgleicht. Aber wahrscheinlich würden die Schrauben abbrechen, bevor man so einen hohen Zug erzeugt.
     
  3. Dan the man

    Dan the man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    26.03.13
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.07   #3
    Normalerweise passiert da so schnell nix... Wenn du das so extrem fest spannst, kann es aber passieren, dass das Fell selbst zwar nicht reißt, aber aus dem Aluring (der auf/neben der Kesselgratung liegt) ausreißt...

    Das Fell so fest zu spannen macht aber (stimmtechnisch) keinen Sinn...
     
  4. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 07.08.07   #4
    jopp stimm ich zu.. felle kann man eigentlich ganz gut fest knallen.. aber nicht übertreiben.. spätestens wenn du beide hände brauchst um den stimmschlüssel zu drehen solltest du dir gedanken machen, obs nich wohl langsam mal reicht ;)
     
  5. SPB

    SPB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Herborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.08.07   #5
    mir is beim stimmen selber mal nen bökchen gerissen... aber das war auch nen altes no name kinderschlageug das ich hier noch rumfliegen hatte... also geht schon... aber ich denke eher beim stimmen als beim spielen
     
  6. Stefanus666

    Stefanus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Hardegsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 08.08.07   #6
    Nabend!

    Ich spanne meine Snare auch recht fest, und vor ca. 2 Jahren, als ich noch PDP Drums spielte, sind mir an der Snare 3 Gewindehülsen aus den Spannböckchen gerissen. Das ist nicht weiter schlimm, man kann die ja ganz leicht austauschen, aber das zeigt, das zu festes Spannen der Felle auch nicht gut für die Mechaniken ist.....
     
  7. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 08.08.07   #7
    wie schon gesagt.. wenn man´s nicht übertreibt sollte das nicht vorkommen.. ich denke man merkt beim festziehen der schrauben aber auch, wanns langsam genug is.. (vorrausgesetzt man hat "anständige" hardware und die gewinde sind in ordnung und nicht schwergängig)
     
  8. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 10.08.07   #8
    Hab mich gestern auch bisserl mit meiner Snare gespielt und hab festgestellt, daß man die gar nicht sooo fest anziehen muß, daß sie nach was klingt. Versteht mich richtig, ich habe die nie bis zum Erbrechen gesannt, aber gestern war ich grad vom Resofell überrascht:
    Ich habe das Resofell zum ersten Widerstand hin gespannt und dann mit ca. ner 3/4tel Umdrehung gespannt, die Schrauben am Snarewire 45-90° mehr, kein Piepsen und geiler, voller Sound.

    Das Schlagfell hab ich schon etwas fester, aber man glaubt gar nicht wenn man da mal etwas nachgibt, was da so ne Snare für Seiten an sich präsentiert.

    FAZIT: Spielt Euch mit Eurem Set, es gibt nix schöneres als immer wieder was Neues zu entdecken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping