Soapbar SE - eine echte PRS?

von Unimog, 20.06.05.

  1. Unimog

    Unimog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Hallo,
    sagt mal, diese Soapbar SE ist ja sehr günstig für eine PRS Gitarre. Weiß jemand von Euch, ob es sich bei diesem Modell um eine echte PRS handelt oder ob hier nur eine große Firma ihren Namen hergab und man im Endeffekt sehr viel Geld für den Namen hinlegt.
    Für Reaktionen wäre ich Euch sehr dankbar, die Gitarre gefällt mir nämlich narrisch gut.
    Schöne Grüße
    Wolfgang
     
  2. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 20.06.05   #2
    Es ist schon eine PRS soweit ich weiss, allerdings wohl mit Qualitätseinbußen aufgrund von Asien-Fertigung etc...
     
  3. Unimog

    Unimog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #3
    Ah, ok danke. Irgendwo muss der Preis ja herkommen. Das find ich ja auch ok, solange der Gegenwert noch vernünftig ist.
    Schönen Abend noch
    Wolfgang
     
  4. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 20.06.05   #4
    Aus meinen Erfahrungen privat und im Musikgeschäft: Als "vernünftig" kann man eigentlich jede der günstigen Korea-PRS einschätzen. Gerade in Sachen Preis/Leitung macht den Gitarren so schnell keiner andere was vor. Beim ersten Anspielen mag dieser Funke nicht sofort rüberspringen, aber auf lange Sicht hat man damit etwas SEHR Ordentliches ohne sich gleich in Unkosten für eine USA-PRS stürzen zu müssen.
     
  5. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 21.06.05   #5
    Da kann ich mich Hind nur anschließen. Ich besitze selber eine Tremonti SE und habe schon diverse andere SE-Modelle in der Hand gehabt. Eigentlich dachte ich, dass es da auch gewisse Qualitätsschwankungen geben müsste. Die waren aber ausnahmslos sehr gut verarbeitet, fühlten sich angenehm an und ließen sich auch prima bespielen.
     
  6. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 21.06.05   #6
    Ist sicher eine echte PRS - eine abgespeckte Version eben aus Korea-Fertigung. Soll heißen; gute Verarbeitung, allerdings Abstriche in Sachen Holzqualität und Hardware. Aber ich denke für den Preis eine sehr gute Alternative zu US-PRS.
     
  7. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.06.05   #7
    ufffffff
    *schwupp*
    Framus Diablo/Camarillo
    *schwipp*

    sorry ich habe beim Thomann eine Santana SE im vergleich mit div. anderen gehabt. Die Camarillo war P/L Technisch die 1 die SE Platz 5..............da liegen auch nur 200€ dazwischen aber glaubt mir ,das ist Geld das man gerne drauf zahlt.

    Ich möchte nicht soweit gehen und die Camarillo mit einer US PRS Vergleichen..............lol mach ich aber, die PRS CE sieht meiner Empfindung nach kein Licht gegen die Camarillo (übrigens auch keins gegen eine AM.FAT STRAT). Gut die Verarbeitung bei PRS ist Sahne aber der Preis von min. 2500€ ist es wirklich nicht wert, da lieber ne Cama+Vollröhren Amp für den gleichen Preis.
     
  8. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 21.06.05   #8
    Sorry, aber den Vergleich nehm ich dir nicht ab bzw. ist er SEHR subjektiv geprägt. Bei aller Liebe zu Framus, aber da musst du schon ein Montagsmodell von PRS erwischt haben. Ich spiele im Musikgeschäft auch gerne mal eine Framus an und SOLCH einen gravierenden Unterschied kann ich absolut nicht bescheinigen. Außerdem liegen von der Bespielbarkeit her Welten zwischen den beiden Gitarren. Die PRS fühlt sich wie eine "echte" PRS an, die Camo eher wie Fender (mein Eindruck).

    Aber soll ja ruhig jeder seine eigene Meinung haben. Gut investiert ist das Geld sicher in beide Gitarren. *Diplomatenmodusaus*
     
  9. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.06.05   #9
    Zum Thema P/L Verhältnis: Schecter - habt ihr wohl beide noch nicht gespielt? ;)
     
  10. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 22.06.05   #10
    nüja hab mir extra eine bestellen lassen, weil sie mir vom aussehen sehr gefallen hat aber imho kommt sie nie an den klang einer framus ran, war ein bisschen enttäuscht.
    die se soll sehr gut sein, auch in der verarbeitung...

    TesT
     
  11. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 22.06.05   #11

    nö ich hab sogar 2 PRS getestet, ufff weißt du was sein könnte ich hab die PRS an ner Transe gespielt und bin dann rüber gegangen zu den Röhren und hab dort die Framus getestet werde jetzt mal am Samstag nochmal die PRS SE testen, dann gibt´s wieder nen großen Bericht von mir :D :great:
     
  12. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 22.06.05   #12
    Nix gegen Framus...absolut geile Klampfen, aber gegen ne original PRS stinken sie trotzdem ab.
    Ich hatte schon so einiges an Gitarren, aber meine beiden PRS geb ich nimmer her und ich bin der Meinung, dass die ihr Geld sehr wohl wert sind zumindest eher als ne Gibson (oooh, jetzt gibt´s gleich wieder Schelte von der Gibson-Fangemeinde :D ). Ok...ich hab meine beiden PRS neu zum absoluten Schnäppchenpreis bekommen, aber trotzdem...
     
  13. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 22.06.05   #13
    sorry Gibson stinkt scho extrem Preislich aber PRS ist es auf jeden Fall auch nicht wert! Nur wengen diesen top Decken.....! Freilich Bespielbarkeit ist mega Sahne (besser geht´s fast nimmer)aber sorry 2500 ist mir das nicht wert, soundtechnisch haben se auch nicht soviel druck wie ne Gibson Custom!
     
  14. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 22.06.05   #14
    Ich glaub, ich hab das hier schonmal geschrieben - ich hatte auch schon ne 58er Custom Shop Paula für über 4.500 Mücken, die drückte aber bei weitem nicht so, wie ne PRS Custom.
    Nicht falsch verstehen, ich mag Paulas und spiele sie auch selber, aber an meine Custom 24 kommt in Sachen druckvoller Sound so schnell nix ran.
     
  15. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 22.06.05   #15
    aber die prefactory sind immernoch unschlagbar im Vergleich zu den neuen.

    Ed Roman weiß mehr darüber und er verkauft auch technisch bessere und billigere Gitarren. :great:
     
  16. Gika

    Gika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    11.10.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Embrach (Schweiz, Raum Zürich)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    286
    Erstellt: 22.06.05   #16
    Qualität ist gut. Gespaart wird denk ich am Material, d.h. SE Gitarren sind einfacher konstruiert. z.B. ohne Maple-Flame Decke. Habe übrigens Eine PRS Custom 22 und eine SE Soapbar ausprobiert, Die "echte PRS" war einfach aufwendiger, die SE lag mir aber besser in den Händen. Ich persönlich würde mir eher eine SE zutun. Für die Bühne wäre mir die PRS Custom zu schade. Aber wenn man genug Geld hat, bitte... ;)
     
  17. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 23.06.05   #17
    Ich halte das ganze Pre-Factory Geschwafel für ne Legende und weiter nix.

    Was Ed Roman angeht, der erzählt auch nur, was ihm hilft, die Gitarren, die er exklusiv vermarktet, an den Mann zu bringen. Würd ich an seiner Stelle nicht anders machen, repräsentativ sind seine Aussagen aber nicht. Ist ja klar, dass er lieber ne Klmapfe verkauft, an der er mehr verdient, da die Dinger direkt für ihn hergestellt werden und kein Zwischenhändler mehr dazwischen sitzt.
    Soll nun aber nicht heißen, dass die Ed Roman Marken schlecht sind - kann ich nicht beurteilen, ich hatte noch keine in der Hand
     
  18. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 23.06.05   #18
    Ed Roman ist ja wohl der letzte Laden wo man ne Gitarre kaufen sollte .. :cool:

    Die ganze SE Serie sind übrigens nur Lizenzbauten, insofern ist das Topic klar zu verneinen. Trotzdem kann sich auch (oder vorallem) Santana nicht leisten seinen Namen für irgendeinen Schrott herzugeben, deshalb sind die Gitarren doch vom P/L-Verhältnis recht ordentlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping