Software für Planung der Effektkonstellation

von -do_john_86-, 30.09.06.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 30.09.06   #1
    Guten Abend zusammen,

    ich suche eine Software, mit der man den Aufbau einer Anlage planen kann. Mir geht es dabei weniger um die genaue geographische Position der Komponenten, als vielmehr um die Verkabelung und Konstellation der Geräte zueinander. Praktisch etwas ähnliches wie die Bilder von GuitarGeek, lediglich, dass es mir nicht um die Qualität der Bilder geht, sondern wirklich nur um einen generellen Anschlussplan.
    Wenn es da noch Spielereien dazu gibt, wie zum Beispiel Verschaltungsbeispiele oder Anlagensimulation (ob die Pegel passen, Kabelwege nicht zu lang sind, etc.), wäre das die Krönung.

    Gibt es da etwas, oder muss ich mit einer klassischen CAD-Software Vorlieb nehmen? Mir sind halt einige Anwendungen aus dem PA-Bereich bekannt (Volumenberechnung für Boxenbau, etc.), dass ich mir vorstellen könnte, es gäbe auch soetwas was ich suche.

    Grüße,

    Jens

    PS. Wenn ich nach Simulation suche, finde ich nur Infos über Boxensimulation und ähnliches. Sollte ich einen Thread vor Augen haben, der genau mein Thema behandelt und ihn nur nicht sehe, bitte ich um Nachsicht. Werde meinen eigenen Thread dann schließen.
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.667
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    335
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 30.09.06   #2
    Hmm, die Existenz einer solchen Software ist mir nicht bekannt. Ich kann mir jetzt auch nicht so genau vorstellen was du meinst :confused:
    Das Kompressoren und Gates meist über die Kanal- oder Subinserts angeschlossen werden und die FX über die Post-Auxe laufen ist doch eigentlich bekannt. Und welche Kabel dabei Verwendung finden doch auch, bzw. ergibt sich das aus den Anschlüssen der Gerätschaften.

    Das habe ich eigentlich alles im internen Arbeitsspeicher, nur hat der leider keine kompatible Schnittstelle um das mit Nero direkt zu brennen :D
     
  3. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 30.09.06   #3
    Danke für Deine Antwort. :)

    Ich dachte halt daran, einen Anlagenaufbau bzw. die Verkabelung zu planen und zu optimieren.

    In der Elektronik gibt es zum Beispiel Layout-Software für Platinen-Layouts, bei der man per Mausklick Bauteile platzieren und später prüfen lassen kann, ob irgendwo ein Kurzschluss auftritt oder ob es eventuell alternative Schaltungen zu den vorhandenen gibt.

    Insbesondere geht es mir um Effekte im Gitarrenbereich, wenn die Signalkette nicht seriell ist, sondern z.B. gesplittet wird, jeder Weg unterschiedlich bearbeitet und am Ende wieder zusammengemischt wird - dass das Programm am Ende dann sagt "Das und das ist garnicht optimal". Um nur ein Beispiel von vielen aufzugreifen.

    In der Elektronik und in CAD (von Autodesk z.B.) sind mir Programme bekannt, die über eine "Intelligenz" verfügen, Vorschläge machen und Alternativen suchen - und das bei ganz schön komplexen Sachen.

    Und ich dachte, dass es vielleicht auch im Audio-Bereich soetwas gibt...

    Grüße,

    Jens :)
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.667
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    335
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 01.10.06   #4
    Evt. hast du gerade eine Marktlücke entdeckt :rolleyes:

    Aber wie gesagt, keine Ahnung ob es sowas in der Art gibt.
    Bei mir machen's noch ganz altmodisch die Horchlöffel und der interne Arbeitsspeicher.
    Obwohl ich zugeben muß, das dieser zu später Stunde auch manchmal abstürtzt :D
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 01.10.06   #5
    Ich glaub das macht auch nicht wirklich Sinn, da sich Kabelwege vorher nur sehr unzureichend planen lassen. Da wirken soviele Faktoren zusammen, da wird sich keine Aussage vor dem wirklichen aufbau treffen lassen. Abgesehen davon haben entsprechend professionelle Firmen einfach immer genügend Kabel, Adatper und DI Boxen usw. dabei, als das hier ein Engpass entstehen könnte
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.10.06   #6
    ich denke im digitalen bereich ist das langsam am kommen... da man dann mit total recall arbeiten kann, was aber voraussezt, dass die geräte zur software komptatibel sind...
    2 solche "Anfänge" die mir gerade so in den sinn kommen:
    Yamaha Sound System Simulator Y-S3
    London Archidekt -> BSS und co.

    ist leider nichts, wenn man nicht die passenden geräte hat, und für die allgemeine planung auch nicht optimal, aber es könnte eine gute entwicklung werden (v.a. im digitalen bereich)
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 02.10.06   #7
    verstehe ich das richtig? es wird eine software gesucht in der man sich bsp einen pultplatz zusammenstellen kann und es wird einem dann die passende Verkabelung dargestellt??

    soetwas kenne ich leider auch nichts, ist ehrlich gesagt auch das erste mal das ich höre das jemand sowas sucht.. du solltest wirklich Geld damit verdienen ;)

    Aber soviele verschiedene Verbindungstypen gibt es ja gar nicht, das meiste ist einfach nur logisches Denken, in den Manuals dedr Geräte sind immer ganz nette Beispiele die einem Anfänger (oder jemand der sich einfach nicht damit beschäftigen will) helfen das ganze schnell zu lösen und bei konkreten Fragen sind ja wir da ;)

    Yamaha Sound System Simulator Y-S3 kenne ich leider nicht, muss ich mir mal anschauen..

    der Soundweb Designer hat imho nichts mit dem gesuchten zu tun. Er erläutert ja keine Verbindungen oder plant ein Siderack, er ist ja nur die Oberfläche eines Virtuellen Sideracks. Und gerade in Sachen Verkabelung ja weit weg von einer Analogsimulation da alle Verbindungen ja nur per drag & drop gezogene Linien sind und keine optische Darstellung von KLinken Xlr send return insert Buchsen usw vorhanden ist..
    Wenn ich bsp einen Limiter setzen will zieh ich den ja nur per d&d in meine Oberfläche des jeweiligen moduls und klicke die Verbindungen dahin wo ich mag. Das hat schon sehr wenig mit der analogen Welt zu tun, sonst wärs ja nicht so komfortabel ;)

    hier werden oft die Manuals von behringer empfohlen wenns um Signalfluß Darstellung geht.. Vllt hier mal welche von ein paar Siderack Geräten runterladen und ein bissel stöbern...
     
  8. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 02.10.06   #8
    Lohnt sich meines erachtens noch nicht, den genauer anzuschauen... Hat einfach zuwenig komponenten, die er bedienen kann...

    Für analoge signalwege lohnt sich so eine software IMHO nicht. da kannst du auch gerade eine cad software oder ein signalflowdiagramm mit visio erstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping