"Sold" - J.-M. Montgomery

von cowboy42, 14.04.07.

  1. cowboy42

    cowboy42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.06
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #1
    Hallo allerseits,
    ich bin gerade dabei "Sold" von John-Michael Montgomery in mein Gesangsrepertoire
    aufzunehmen.Da der Song gesangs- und atemtechnisch ziemlich schwierig zu sein scheint,:mad: hätte ich gern mal gewußt, ob es hier Interpreten gibt, die ihn singen.Es gibt ja nur ganz wenige Stellen zum Luft holen (meine ich!).Vielleicht kann mir irgendjemand von euch einen Tipp geben, welchen Stellen eingeatmet werden sollte, um so lange wie möglich
    ( mit angehaltener Luft?) weiter zu singen. Bei J.-M. habe ich den Verdacht, daß er - zumindest beim recording - gemogelt hat.Eine Liveaufnahme von dem Song habe ich noch nicht gefunden, um das beurteilen zu können.
    Ich bin zwar schon ziemlich weit gekommen, aber beim letzten "goodbyyyyyyyeeeeeyyy!"
    kann ich einfach nicht bis zum Ende durchhalten.:o....Ich will diesen Song aber unbedingt
    bringen!:D

    Vielen Dank erstmal und keep it country!
     
  2. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 19.04.07   #2
    Hi du, ich hab den Song leider nicht da um mir das ganze selber mal anzuhören und kann demnach nicht darüber urteilen, ich würde dir aber vorschlagen mal eine weitere Anfrage im Vocalforum zu machen, gerade auch speziell zum Thema Atemtechnik.
    Die eigenen Luftabgabe ist meist wesentlich stärker als man denkt. Ich hab auch oft das Problem zu viel Luft abzugeben und nicht "durchzuhalten" was schon beim flachen Einatmen scheitern kann oder am verkrampften Singen. Denkbar ist auch ein zu tiefes Einatmen das einen zwingt die Luft rauszuprusten. Ein Kunde von mir der Opernsänger war hab ich auch mal zu dem Problem befragt er meinte nur überspitzt : "Luft?..Wenn ich zum Singen Luft bräuchte würde es nicht funktionieren. Du brauchst zu Reden doch auch keine Luft"
    Bye Chris
     
  3. cowboy42

    cowboy42 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.06
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #3
    Danke schön Chris!
    Durch zu tiefes Einatmen wird man gezwungen, die Luft zu schnell abzulassen und kann dann den Ton nicht mehr lange genug halten.Dein Rat hat mir sehr geholfen.Jetzt paßt's!

    cowboy42
     
Die Seite wird geladen...