Solis aufm Hals PU

von KillWithPower, 06.06.05.

  1. KillWithPower

    KillWithPower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 06.06.05   #1
    Hallo liebe Gemeinde!

    Hab mir letztens, so beim jammen, eine Frage gestellt die vielleicht ganz interressant sein könnte....
    Und zwar schaltet man ja beim solieren gerne zum Hals PU! Doch warum eigentlich? ...klar , hat nen anderen sound, aber warum ist der denn nun eigentlich besser geeignet?

    mir ist zum beispiel aufgefallen das sich bestimmte effecte (zb harmonics) mit meinen steg umbucker besser anhören! doch oft schaltet man trotzdem gerne um... weil man es halt so macht

    Was denkt ihr darüber? und warum hals pu??


    greez

    Timbo
     
  2. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 06.06.05   #2
    Ob "man" das jetzt gerne so macht kann ich nicht sagen.

    Fest steht allerdings, dass der Hals-PU aufgrund seiner Position voller, runder und wärmer klingt, als der Bridge-PU. Das kann gerade bei gefühlvollen Soli sehr wichtig sein, dass da nicht die Säge kreist.

    Wenn allerdings ein fettes Riff-Fundament steht, würde ich eher den Bridge-PU wählen, damit es richtig kreischt und durchkommt.
     
  3. KillWithPower

    KillWithPower Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    119
    Erstellt: 06.06.05   #3
    also irgend nen technischen grund oder nen soundmäßigen grund gibbets net
    -> also nur geschmackssache...?

    welche position benützt ihr denn am liebsten beim solieren und warum und was macht ihr dann genau?(von der stilistik her)
     
  4. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 06.06.05   #4
    Musik ist doch im Grunde immer "nur" Geschmackssache. Erlaubt ist was gefällt.

    Ich persönlich spiele nur auf dem Bridge-PU, soliere aber auch nur selten bis gar nicht.
     
  5. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 06.06.05   #5

    Ich wechsel eigentlich relativ häufig zwischen neck und Bridge. Je nachdem was ich grad für nen Sound zum jeweiligen Lick haben will. Ich sweepe z.b. grundsätzlich mit dem Halspickup...... vielleicht Aberglaube :D

    kann schon passieren das ich in nem Solo 3-5 mal den PU wechsel.... je nach dem
     
  6. Grottenolm

    Grottenolm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wilder Süden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    75
    Erstellt: 06.06.05   #6
    Ist doch egal, was "man" macht. Mach's wie's dir gefällt. Wenn du nicht auf vollen, wärmeren Sound stehst, sondern es lieber kantig haben willst...
    Bei langsameren Songs schalte ich gerne um, in manche Stimmungen passt einfach ein Neck-Pu Solo mehr rein.
    Oft ist es auch so, dass ich ein langsameres, getragenes Solo anfangs auf dem Hals PU spiele, dass sich dann in ein wilderes Steg-Pu Solo hineinsteigert.
    Aber hier hat jeder bestimmte Vorlieben. Schau dir Maiden an, Dave Murray spielt Soli fast ausschließlich auf dem Neck PU, Adrian Smith nur Steg.

    Dave Murray schaltet sogar während des Solos oft mehrere Male hin und her. Jedes mal, wenn es in tiefere Lagen geht, oder auf die unteren 3 Saiten, schaltet er auf den Steg PU, höhere Töne spielt er wegen des singenderen Sounds immer am Hals. Das sieht richtig krass aus, wenn er spielt, und dabei 5 Mal zum Schalter fasst. Wobei seine Soli ja nicht gerade langsam und pausenreich sind.
     
  7. VERITAS

    VERITAS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 06.06.05   #7
    Bei mir auch so.Aber halt weil ich immer das gefühl hatte das das halt etwas flüssiger klingt!
     
  8. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 06.06.05   #8
    was mir auffällt is dass mein Hals PU kleine Unreinheiten eher schluckt als mein Bridge PU....einblildung :screwy: ?....kein plan...aber meistens spiel ich auch aufm Bridge PU...bis auf so richtig ruhige sachen
     
  9. Metal-Schinees

    Metal-Schinees Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #9
    Naja dass ein Neck-Pickup die unsauberkeiten n stückweit verschluckt ist ja allgemein bekannt. Deswegen spieöt der Yngiwie ja fast ausschließlich HalsPU ^^
    Es koommt einfach drauf an was grad benötigt wird...bei nem cleanen, smoothen solo wird man wohl eher zum Neck-PU schalten, für das High-Energy-Full-Gain-Shred solo eher den StegPu, einfach weil der meistens mehr Output hat ^^
     
  10. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 06.06.05   #10
    der gute yngwie ballert uns auch aufm steg pu weg, glaub mir ;)

    ich spiel je nachdem, für einen wicheren, runderen sound hals, härteres zeug steg, mitte nur wenn ich eine eindeutige ampeinstellung habe
     
Die Seite wird geladen...

mapping