soll ich den bass als frontman zupfen?

von redrat, 24.09.04.

  1. redrat

    redrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #1
    seit einigen wochen habe ich schon eine band und ich sollte frontman sein weil der gittarist sich zu schwer tut während des spielen singen.normalerweise tue ich den bass zupfen doch als frontman glaub ich sollte ich mit dem plektrum spielen oder gibt es auch 4-string frontmans die ihren bass zupfen?mfg redrat
     
  2. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 24.09.04   #2
    na klar es gibt alles. Aber Bassspielen und singen soll schwerer sein als Gitarrespielen und singen..
     
  3. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 24.09.04   #3
    Ich denke das liegt bestimmt irgendwie an der/den Bewegungsart/mustern und Muskelkoordination ....

    Beim Plecken hastes eher in der Schulter als im Unterarm und den Fingern ...
    Ich finde, dass Plecken beim Singen sehr viel einfacher fällt als Fingerspiel ...
    Auch schon wenn es darum geht simple Rhytmen zu halten
     
  4. Kay Marooy

    Kay Marooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.04   #4
    Tatsächlich? Das habe ich noch nie gehört, dass Singen und Bass spielen mit verschiedenen Anschlagsmethoden unteschiedlich schwierig sein kann.

    Das glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. Mit Übung kann man mit jeder Anschlagstechnik genauso weit kommen.

    Vergleich: Linkshänder auf Rechtshänderbässen

    Folgt man Yojo-Bad-Mojos Theorie, würde es bezüglich dieses Themas bedeuten, dass sich Linkshänder, die mit Rechtshänderbässe anfangen gleich am Anfang den Weg verbauen. Das will ich nicht glauben

    Also: Ist egal, spiel so wie du spielen würdest, wenn du nicht singst und erlerne mit dieser Technik das dazusingen.
     
  5. HollywoodRose

    HollywoodRose Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    6.05.05
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 24.09.04   #5
    Sting ist ja auch ein Frontmann am Bass. Der zupft.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.09.04   #6
    ne der plekt ;)
     
  7. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 24.09.04   #7
    Dem hab ich nie widersprochen ......

    Dem kann ich nicht ganz folgen .....
    Du stimmst mir aber schon zu, dass je komplexer eine Muskelkoordination ist, du dich mehr drauf konzentrieren musst und dir so "Multitasking" währenddessen schwerer fällt oder ?!
    Und dies ist die Quintessenz meiner Argumentation ...
    Dass mit Übung alles erreicht werden kann steht nicht zur Debatte. Alles Individuell. Lediglich, dass die Koordinationsmuster wie sie beim "Fingern" vorhanden sind den meisten Leuten anfangs einfach schwerer fallen .... und damit auch das Singen während dessen :cool:
     
  8. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 24.09.04   #8
    tut er nich. er schlägt nur mit dem daumen an, ein überbleibsel aus den alten zeiten ;)
     
  9. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 24.09.04   #9
    Mark King und Les Claypool können sogar slappen, tappen und dabei singen... oder man denke re Pizz etwa auch an Geddy Lee. Das Problem ist, daß sich solche Leute nach eigener Aussage komplexere Sachen, die oft nichts miteinander zu tun haben, synchronisierenderweise Takt für Takt erarbeiten müssen.

    Das wäre nix für jemanden wie mich, die ich zu mind. 2/3 improvisiere, wenn auch nicht ungeplant spiele. Außerdem müßte ich erstmal 2 Jahre Unterricht nehmen, um mich nicht völlig zu blamieren.
     
  10. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 24.09.04   #10
    Hallo redrat und Kollegen ,

    meiner Erfahrung nach hängt das nicht vom "plecken oder zupfen" ab , sondern eher davon , wie der Hauptgroove und die Melodieführungs(Gesangslinie) zusammen passen oder nicht .
    Will heißen , läuft die Melodie "gerade" oder wird viel Phrasiert bzw. kontrapunktiert o.ä.
    Habe immer 'mal wieder feststellen müssen , das es Lieder gab wo beides
    - Basspielen und Singen - egal ob Hauptstimme oder 2. oder Background
    problemlos liefen . Es gibt aber auch Titel wo die Bassbetonung gegen die
    Gesangsstimme läuft - ist dann schwerer - kann aber mit viel Proben erledigt
    werden .

    MfG arepie
     
  11. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 25.09.04   #11
    Was wollz ihr für Musik machen? Z.B. wenn man bei Punkrock nur Achtelt ists singen überhaupt kein Problem, aber wenn du schon wegen fingerspiel fragst wird das wohl nicht der fall sein
     
  12. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 25.09.04   #12
    Ich singe in meiner Band auch und spiele Bass (ohne Plek). Wie spielen so ne Mischung aus Thrashmetal und Punk

    Was ich festgestellt habe ist das sich Nivana Songs unmöglich singen und spielen lassen. Da merkt man sehr schnell das die Songs von dem Gitarristen geschrieben wurden und er sie auch singt. Oft sind die Einsätze der Gitarre und des Gesangs gleich und die Gitarre recht anspruchslos.

    Meinen allergrössten Respekt an Leute wie Claypool etc. Ich könnte nicht mehr so komplex spielen wenn ich singen müsste.

    Man muss sich beim schreiben seiner Basslines und Gesangsmelodien halt im klaren sein das das unter einen Hut zu bringen sein muss. Am schersten finde ich die Rythmik gebacken zu kriegen. Auch das Improvisieren fällt total aus während man singt. Ich bin da so aufs singen konzentriert das ich selbst "fest vorgegebene" läufe und breaks nicht mehr gebacken bekomme.

    Auch ein Problem ist das ein grösserer Lagenwechsel beim singen schwer wird, man kann nur schwer singen, die Leute dabei anschauen und noch aufs Griffbrett schielen.

    Aber man gewöhnt sich an alles. Probiers einfach mal aus!

    -raven
     
  13. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 25.09.04   #13
    Wenn man Lead-Sänger ist und Bassspielt verschiebt sich meistens der Schwerpunkt aufs singen und das Bassspiel wird nur noch mit minimalaufwand betrieben, um sich aufs singen konzentrieren zu können. Man muss eben abwägen, was einem wichtiger ist. Bass oder Singen.
     
  14. Kay Marooy

    Kay Marooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #14
    Es ist doch so. Wenn es mit Plektrum leichter ist dazu zu singen, dann würde man sich die Zukunft in gewisser Weise verbauen, wenn man dann mit Fingern angefangen hat. Ich wollte jetzt aber behaupten, dass man mit der richtigen Übung mit beiden Techniken gleich weit kommen kann (mit dem dazusingen). Dazu führte ich einen Vergleich an, nämlich den Vergleich mit dem Linkshänderbassisten der nach deiner Logik sich den Weg verbauen würde, wenn er mit dem Rechtshänderbass anfängt. Verstehst du meine Logik? Das war nur ein hypothetischer Vergleich. Es geht darum, ob man nicht mit jeder Technik alles erreichen kann mit viel Übung. Deshalb wollte ich ihn raten so weiter zu spielen wie bisher und dazu das singen einzuüben. Das Singen allein ist es nicht wert seine Technik zu verändern.
     
  15. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 25.09.04   #15
    hmmm Linkshänderbässe gibt es warum ?! genau :D damit es den Linkshändern leichter fällt .... Wenn sie auf nem Rechtshänderbass anfangen legen sich die meisten schon ein paar Steinchen in den Weg meinst du nich ?

    Zitat Kay Marooy "Es geht darum, ob man nicht mit jeder Technik alles erreichen kann mit viel Übung"

    Das steht nicht zur Debatte ... hab ich doch geschrieben =)

    Finger und Plek sind ja keine Techniken die sich gegenseitig behindern ... sag ich jetzt mal :)
    wenn man Fingern kann fällt einem das Plecken bestimmt nich schwerer zu erlernen als nem kompletten Neuling. also "verbaut" man sich nichts wenn man so oder so anfängt ... man verliert im Endeffekt wohl lediglich etwas Zeit ....
    Oder seht ihr das alle anders :rolleyes: ?!
     
  16. Kay Marooy

    Kay Marooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #16
    Naja es ist so, dass wir jetzt ein bißchen an uns vorbeireden. Ich begründe Dinge oft mit Vergleiche und viele sagen dann "was hat das mit dem Thema zu tun". Den Zusammenhang lasse ich die anderen immer von selbst erkennen. Vielleicht ist das einfach etwas zu schwierig.

    Ich wollte nur sagen, dass die Erlernung des Dazusingens mit Plektrum vielleicht schneller und einfacher geht, man aber dies wieder durch mehr Übung ausgleichen kann, wenn man unbedingt beim Zupfen bleiben will. Hast du mich jetzt verstanden?

    Eines aber, damit kein Missverständnis auftitt: Ich dachte eigentlich, wenn man zupft, dass man in Sachen Plektrum anschlagstechnisch doch eher bei Null anfangen muss. Ist das Übersteigen von Zupfen zu Plektrum spielen so einfach? Na umso besser, habe ich mir doch am Anfang so viele Gedanken gemacht, wie ich nun spielen soll :)
     
  17. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #17
    Slaaayeeeeeeeeer ;)
     
  18. Luggi

    Luggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Meeeeeeeeeeeenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.04   #18
    Wer es auch tierisch draufhat ist der Sänger und Bassist von Primus!! Aber der slapt meistens!
    Aber es stimmt 100% das sich gittare und gesang einfacher gestalten lassen als bass und gesang. da bin ich auch manchmal tierisch am verzweifeln!
     
  19. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 27.09.04   #19
    off-topic:
    @Patr0ck: geile signatur :great:
     
  20. edel

    edel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Dietikon ZH (Schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.04   #20
    Also zum Thema Sting; der spielt so mit Daumen und allen Fingern, so im Klassik-Gitarren Stil, weil damit hat er nämlich damals angefangen.
    Naja, und zum Singen und Bass spielen, also ich mach jetzt auch so Backing-Vocals, nix Weltbewegendes, aber das geht saubi mit Zupfen, da hol ich jetzt nicht das Plek raus deswegen. Es ist halt einfach so, dass ich mich dann in erster Linie auf den Gesang konzentrier, während das Bass-Spielen automatisch unten weiterläuft so quasi. Also man soliert ja dann nicht gerade dort, wo man singt. Entweder ist der Bass simpel dort wo man singt, oder der Gesang ist dann halt auch etwas simpel, wenn man beim Bass weiter Vollgas gibt (siehe Les Claypool), oder man ist ein Genie und kann beides gleichzeitig, vollgas schnell Bass spielen und was komplett anderes darüber singen. Dann heisst man MARK KING...

    GreeZ
    edel
     
Die Seite wird geladen...

mapping