Sollte man mit einer A-Gitarre anfangen, wenn man E-Gitarre spielen will?

von noodls, 27.06.04.

  1. noodls

    noodls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #1
    Hallo!

    Ich hatte vor mir eine E-Gitarre anzulegen, und natürlich zu lernen darauf zu spielen. Als ich dann eben einen Privatlehrer anrief, sagte der mir es wäre Unsinn auf einer E-Gitarre anzufangen, man sollte besser mindestens 2 Jahre Akustische Gitarre gespielt haben, damit man die Grundsätze kennt usw.
    Nun weiß ich aber nicht genau, warum man auf ner E-Gitarre die Grundsätze schlechter lernen können sollte als auf einer A-Gitarre?
    Kann mir jemand helfen? Im Forum hab ich öfters gelesen, dass es völlig egal ist, worauf man anfängt... wem soll ich denn jetzt glauben?
    Außerdem würde es mir überhaupt keinen Spaß machen auf ner Akustischen zu spielen, weil ich das einfach nicht will.

    danke schonmal
     
  2. Frankle

    Frankle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.04.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #2
    Naja... Das habe ich auch oft gehört, als ich mich anmelden wollte. Es ist schon empfehlenswert... da man lernt Gitarre sauberer zu spielen. Bei E-Gitarre fällt es z.T. nicht so auf, wenn man sich kurz verspielt oder unsauber spielt. Außerdem sollen die Saiten/Bünde weiter außeinander liegen? Aber hey...auf akkustik-scheiß hab ich einfach keinen Bock. Ich hab auch mit E-Git. angefangen, das rockt einfach mehr
     
  3. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 27.06.04   #3
    Hi

    Es ist im grunde egal die spieweise auf der Klassischen gitarre ist nur etwas anderes aber wenn dir das nicht liegt dann fang gleich mit E an denn es bringt dir rein garnichts etwas zu machen wobei du keine spaß hast denn da steht die gitarre schnell nur noch an der wand ! Es ist kein fehler die anfänge auf einer A gitarre zu machen dort lernt man eben erst mal richtig akkorde spielen was bei der E nicht unbedingt gemacht wird vor allem bei leuten die sich es selber beibringen wollen bleibt die theorie über akkordaufbau schnell auf der strecke und man vernachlässig da schnel wichtige sachen . Das ganze kann man aber eben auch alles auf der E erlernen wenn man unterricht nimt oder sich selber mit sowas befast wobei es mit lehrer einfacher und schneller geht . Wenn du vorhast bei diesem privatlehrer unterricht zu nehmen dann wird er schon wissen was sache ist , er wird dir nicht beibringen diesen oder jehnen song nachzuspielen sondern beibringen wie man spielt und wenn er der meinung ist das es mit der A am anfang besser ist hat er seine lehrplan wohl darauf ausgelegt . Du solltest dich aber nochmal mit ihm unterhalten ihm klarmachen was du gerne machen möchtest . Er wird sicher keine einwände zeigen wenn du gelich mit E anfangen willst wenn er aber stur bleibt und nicht auf deine vorstellungen eingeht bzw. einen anderen weg dafür vorschlägt um dich an dein ziel zu bringen würd ich mich nach einem anderen umschauen ;)
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 27.06.04   #4
    Das ist eine Streitfrage mit geteilten Meinungen. Meine ist:

    da ich nen Gitarristen in der Band habe, der seit 6 Jahren A und 1 Jahr E spielt, und fast gar nix kann, würd ich eher E anfangen empfehlen. Wieso den umweg machen, wnen man glecih mit dem anfangen kann, was man eigetnlcih amchen will??

    Wnen du Gitarrenunterricht nimmst, lernst du auch so sauber zu spielen!

    Ich hab auch gleich mit E angefangen, und bereue es nicht! Ich spiel sauber, hab nicht nicht so auf das schnele konzentriert, sondern auf sauberes spielen und sauberen Rhythmus. Geschwindigkeitstraining hab ich jetzt erst angefangen.
     
  5. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.06.04   #5
    Pff ich halte es für Schwachsinn mit ner Akustik anzufangen wenn man garnicht darauf spielen will.

    Gründe die wohl dafür sprechen mit ner Akustik anzufangen: Das breite Griffbrett das für Anfänger leichter zu bespielen ist und dass man bei einer Akustik leichter und einfacher die Akkorde greifen kann.

    Aber ich denke dass es einfach Gewöhnungssache ist, ich finde z.b. dass meine Ibanez 100mal leichter zu spielen ist als die Akustik.
    Also kauf dir ne anständige E-Gitarre und lerne das was du willst.
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 27.06.04   #6
    Nochmal ein kleiner nachtrag :D

    Wie schon gesagt ist es eigentlich egal womit man anfängt doch man sollte bedenken das beide gitarren anderst zu spielen sind also keine der beiden möglichkeiten sind falsch . Ich seh es mehr als vorteil wenn man beides beherscht dabei kann man aber auch erst mit E und dann mit A anfangen den beides verlangt ein gewisses können und eventuel bringt es ja was beides zu könnem um sich noch weiter zu verbessern ;)
     
  7. noodls

    noodls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #7
    okay, danke schonmal für die vielen antworten ;)
    ich denke auch, dass es wohl kaum sinn macht mit ner A anzufangen, wenn ich dazu absolut keine lust hab... soll doch ein hobby sein und spaß machen, nicht arbeit!
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 27.06.04   #8
    Genau!

    Ich werd aber, so ca. in 3 Jahren, auch nmal mir ne A-Gitarre leisten. aber davor möcht ich mich erst mal 100%ig auf E-Gitarre konzentrieren.
     
  9. Dr?hmel

    Dr?hmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    28.12.04
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #9
    Jo hab ich mir auch gedacht nur ohne lehrer ist schon a wen gschwer *gg*

    Weiss einer ne schöne site wo anfangsschritte erklärt sind ??

    weil des von peter bursch ist net so mein fall *gG*
     
  10. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 27.06.04   #10
  11. Der Rattenfänger

    Der Rattenfänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Nähe Bonn
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    83
    Erstellt: 27.06.04   #11

    ich kanns dir auch nochmal bestätigen *g* es ist definitiv schwachsinn mit A anzufangen, wenn du auf e-gitarre rauswillst. dann musst du dich nachher nur umständlich umgewöhnen (kenne das von nem bekannten von mir, dem hat das auch nix gebracht *g*), weil bei ner e-git die spieltechniken ganz anders sind.

    ich hab selbst auch direkt elektrisch angefangen... und es bis jetzt nicht bereut.
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.06.04   #12
    *räusper*


    Da hatte ich genau das Gegenteil davon.
    ein jahr Akustische Gitarre, danach E angefangen.
    Und ich hatte NIE Probleme, wurde letztens dagegen von meinem neuen E-Lehrer wegen meiner Spieltechnik gelobt.

    Es ist also Definitiv KEIN Schwachsinn, mit A anzufangen.
    Wie willst du das bitte beurteilen können, wenn dus komplett anders gemacht hast?
     
  13. noodls

    noodls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #13
    naja... dann könnte wohl niemand irgendetwas dazu sagen, da man ja schlecht beide möglichkeiten (E -> A oder A -> E) ausprobiert haben kann ;)
     
  14. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 27.06.04   #14
    ich hab mit der A von meinem Vater angefangen, weil meine eltern sagten, dass ich erstmal ein bisschen spielen lernen sollte, mit dem was da ist bevor ich mir ne teure E-Gitarre kauf. Ich hab in ein paar Wochen die einfachen akkorde gelernt und auch ein bisschen barré. Geschadet hats mir sicher nicht. Als ich dann die E-gitarre hatte konnte ich schon ein wenig spielen.
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.06.04   #15
    sowas ist schon allein deshalb gescheiter, weil man dann vorm Kauf die E-Gitarre wirklich SELBST testen kann und sich nicht auf kommentare anderer verlassen muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping