Solo Gedudel

von alert, 08.10.06.

  1. alert

    alert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    6.04.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.06   #1
    Hi, nach langer solofreier Zeit hab ich wieder Lust zu shredden und hab kurz was aufgenommen...ist nich alles so sauber gespielt, aber würd mich interessieren wie euch der Stil so gefällt...
    http://up.universalhoster.net/1428_clean.mp3
     
  2. SG Sound

    SG Sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    20.02.07
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 12.10.06   #2
    Mir gefällts gut,ziemlich rockig aber doch entspannt.
     
  3. Rockfan

    Rockfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    9.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.06   #3
    Hi

    Echt geile Sache die du von dir gibst. Genau mein Stil (wenn ich auch so gut spielen könnt:mad: ) Mit welchem Gerät spielst du bzw. welche Pick-Ups verwendest du.

    Und noch eins. Wie lange spielst du schon so eine scharfe Seite:great: :great:

    Vielleicht kannst du mir einige Tipps od. Empfehlungen geben.

    Also lass weiteres von dir hören:D

    Tschau
    Rockfan
     
  4. Blumenhund

    Blumenhund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.08.15
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 25.10.06   #4
    also ich muss sagen das ich den sound zu dünn und zu überladen find delay, hall whatever - würd das ma stark reduzieren und dem sound mehr volumen verleihen
    :great:
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.10.06   #5
    Stümmt. Die überreichliche Zugabe an Hallstärke und zu große Raumgrößen ist ein typisches Einsteigerphänomen. Man möchte seinen Klang irgendwie mächtig machen und dreht dann erstmal Hall und Delays schön auf.

    250-350 ms Delay mit wenigen, deutlich leiseren und sich schnell abschwächenden Wiederholungen (Decay) passt als Schnelleinstellung fast immer. Dann die Spur kopieren, 20 ms versetzen, trocken und leiser laufen lassen, mit etwas anderer EQ-Einstellung. Die Spuren 10% links und rechts legen. Faustregeln gibt's zwar nicht, aber so ungefähr bekommt man auf die Schnelle ein ganz gute Basis.

    Wenn's dann immer noch zu dünn ist: Es spielt ja auch der Einspielsound eine starke Rolle. Aus einem schlechten Modellerklang (nicht alle sind schlecht), einer dünn eingestellten Zerre oder einem Mikro für 5 Euro kann man nix erwarten und anschließend auch keine Substanz zaubern, die im Ursprung nicht da ist.
     
Die Seite wird geladen...