solo schreiben üben

von horus1, 22.11.04.

  1. horus1

    horus1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #1
    Ich habe ein prob. und zwar: Ich kann alle Solo Techniken soweit, beherrsche die Pentatoniken auch recht gut, trotzdem kann ich kein zusammen hängendes Solo schreiben, sondern es endet immer in einem rumgekimmpere in den Pentatoniken, was sich nicht besonders gut anhört!
    Wie kann ich lernen ein Solo zu schreiben was sich nach was anhört, oder bin ich einfach nicht kreativ genug? Wie geht ihr vor?
    Wie kann ich die Pentatoniken und die Solo Techniken zusammenfügen zu einem Solo?
    Danke
     
  2. Anto

    Anto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Lüdenscheid Im Sauerland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 22.11.04   #2
    ich jamme immer erst über die akkordfolge

    und suche mir dann die besten sachen raus
    dann noch ein paar änderungen und zusammenhängen

    oder du summst eine melodie und überträgst die dann aufs griffbrett
     
  3. AstroZombie

    AstroZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Offingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #3
    ich kenn nur eins: improvisieren, kommt aba immer müll raus, naja... :o
     
  4. Anto

    Anto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Lüdenscheid Im Sauerland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 22.11.04   #4
    je mehr du improviesirst
    desto bessere ergebnisse kommen
     
  5. AndyP

    AndyP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 23.11.04   #5
    Entweder man hat eine rhythmische Begleitung die einen zum Solieren anregt.
    Man hört es sich eine Zeit lang an, überlegt was dazu passen könnte. Ein emotionsgeladenes Solo oder eher ruhigeres zum entspannen oder eine Mischung daraus, ergibt sich meist von selbst.
    Durchs Jammen kommt man auf sehr viele Sachen die man sich nie zugetraut hätte und der "Flasheffekt" macht für dich dein Solo geil.
    Jedoch sollte man eine gewisse Ahnung von Musiktheorie haben und einige Jamsessions auf dem Buckel, um was "vernünftiges" zur Begleitung spielen zu können.

    Oder du spielst alleine ein paar nette Melodien vor dich hin, wenn du etwas findest, dass dir gefällt und ausbaufähig erscheint, dann versuch dich an dem zu orientieren.
    Ein Solo ist wie eine Geschichte, hast du mal den ersten Satz dann kannst auf dem die Geschichte aufbauen. :)
     
  6. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 23.11.04   #6
    Das wäre zwar nicht schlecht, aber unbedingt notwendig ist es nicht. Wenn man nicht so die Ahnung von Musiktheorie hat, reicht auch ein gutes Gehör und feeling... :-)
     
  7. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 23.11.04   #7
    erstell dir nen Jamtrack von der Akkordfolge über die du spielst und dann lass es laufen... immer und immer wieder... und immer aufnehmen... das machst du ne Woche lang jeden Tag und hast am Ende genug Sachen für 3 Soli...
     
  8. migmak

    migmak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 25.11.04   #8
    JAMME immer zu einem guten PLAYBACK schau mal auf www.planet-guitar.de
    dort gibt es WORSHOPS DIE DIR WEITER HELFEN KÖNNEN ,UND DORT GIBT ES SEHR GUTE PLAYBACKS,nie verzweifelt an ein SOLO rangehen immer locker bleiben und die KEATIVITÄT KOMMEN LASSEN.

    NICHT krampfhaft nach einem SOLO suchen!! :rock:
     
  9. InfectedSoul

    InfectedSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.04
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nahe Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #9
    Also ein wirklich gutes Solo kannste nur mit Theorie nicht schreiben. Wissen wie diverse Fingersätze gehn und sie KENNEN sind wirklich 2 unterschiedliche Dinge. Hör dir die Begleitung (als Endlosschleife) sehr ausführlich ein und versetz dich in die richtige Stimmung. Du musst schon eine Eingebung haben bevor du drauflos spielst. Wenn du dann glaubst DAS ISSES und deine Stimmung angemessen des Liedes auch stimmt kanns losgehen.

    Wenn du glaubst es sei fertig gehts erst richtig los ^^ - nochmals gut Überlegen, an welchen Stellen man die ein oder anderen Triolen (schreibt man das so?) weglassen oder hinzufügen kann und fertig ist das Solo!

    Hört sich einfach an, liegt aber einem komplexen metaphysischen Prozess zu Grunde... Scheiss Satz, ich hoffe ihr wisst, was ich damit meinte ^^
     
  10. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 28.11.04   #10
    solo is wie eine freundin
    wenn du umbedingt eine willst kriegst du keine, aber wenn du einfach nur du selbst und cool bist hast gleich 3 :D
    ich spreche aus erfahrung ^^ jez nciht mit soli *g*
     
  11. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 28.11.04   #11
    Nimm dir ein Stück (ich mach das immer mit Metallica - Unforgiven), such dir die Tonart und improvisier drauf los. Wenn man nix im Hintergrund laufen hat, kommt auch meistens nix tolles bei raus. Aber gerade bei dem "über ein Stück improvisieren" entstehen Soli, die man sich gar nicht zugetraut hätte. Ich hab z.B. zuletzt über "Paranoid" soliert und hab ein richtig geiles Lick abgelegt. Man muss sich nur was wagen, dann klappt das auch. Ich hab noch nie gehört, dass jemand Soli schreibt. Ich nehm an, sogar die Profis werden da einfach über ihre Rhytm-Parts improvisieren.
     
  12. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 29.11.04   #12
    Was ich immer schwierig finde ist ein Ende zu finden.
    Für ein Solo ansich, Improvisiere ich einfach über den Track, behalte das, was gut geklungen hat, suche für die Stellen, die scheisse waren was anderes und komme zum Ende.
    Ich mach das dann immer so, daß ich mir einen passenden Ton für das Ende suche (z.b. den Grundton) und dann diesen als Ziel habe. Dann spiel ich einfach mal irgendwelche Licks, die auf dem Ton enden und zum Rest passen könnten. Irgendwann findet sich dann was.
     
Die Seite wird geladen...

mapping