Sommerzeit?

von Johannes Hofmann, 27.03.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    27.302
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.899
    Kekse:
    112.028
    Erstellt: 27.03.16   #1
    Wegen der Energiekrise der frühen 1970er Jahre ("...in 20 Jahren gibt es kein Erdöl mehr"), wurde europaweit die Sommerzeit eingeführt. Laut Umfragen sind etwa 70% der Bevölkerung gegen die Umschaltung und würden mehrheitlich sogar eine permanente Sommerzeit (also Abschaffung der Winterzeit) befürworten.

    Die Prognosen der 1970er Jahre haben sich nicht erfüllt. Weder ist das Öl alle noch hat sich ein nennenswerter Energieeinspareffekt ergeben. Vielmehr scheinen erhöhte Heizkosten in den Frühen Morgenstunden zu entstehen, die die Einsparungen von Strom zunichte machen - insbesondere weil moderne LED-Sparlampen den Effekt zusätzlich drastisch reduzieren.

    Viel mehr stehen da erheblich mehr negative Fakten:

    - Keine Einsparung von Energie - im Gegenteil, mehr Energieverbrauch durch erhöhten Heizenergieverbrauch.

    - Große Verwirrung, weil Umfragen zu Folge jeder vierte die Uhren falsch stellt und daher Termine usw versäumt werden.

    - Erhebliche Probleme vieler Menschen mit ihrem Biorhythmus. Schwächung der Immunsysteme und damit einhergehende Erkrankungen sind die Folge.

    - Eine Art Mini-Jetlag macht viele Menschen müde und schlapp. Manche brauchen 2 Wochen, bis sich ihre innere Uhr umgestellt hat.

    - Zunahme der Unfallhäufigkeit (Arbeitsunfälle, Verkehrsunfälle) wegen der durch die Müdigkeit verursachten Unaufmerksamkeit.

    - Massenhafte Umstellung von Dienstplänen, Fahrplänen etc. und damit verbundene erhebliche Kosten.

    Und das alles, obwohl es nichts bringt und stattdessen nur Geld kostet und hunderte Millionen Menschen nervt.

    Wenn nun also ~70% der Menschen gegen den Blödsinn sind, weil es sie nervt und nichts bringt, warum schafft man den Quatsch nicht einfach ab - vielleicht durch eine Volksabstimmung, wenn die Politik nicht in der Lage ist, einen Fehler nach 40 Jahren mal zu korrigieren?
     
    gefällt mir nicht mehr 9 Person(en) gefällt das
  2. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    2.089
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    951
    Kekse:
    23.777
    Erstellt: 27.03.16   #2
    Oh, nicht schon wieder dieses Thema welches jedes Jahr in den RTL Nachrichten
    aufs neue behandelt wird.

    Ich mag die Sommerzeit, mein Biorhythmus wird sich am Mittwoch, spätestens
    am Donnertag umgestellt haben. Dann ärgere ich mich wieder drei Wochen
    lang darüber das ich wieder morgens im dunkeln zur Arbeit fahren muss, erfreue
    mich aber darüber das ich Abends eine Stund länger auf Jöck sein kann (vorrausgesetzt
    das Wetter spielt mit).

    Kann man das mit der nicht vorhandenen Stromersparnis überhaupt vom Jahr 1983
    ins Jahr 2015 übertragen? Vor 32 Jahren gab es doch gar nicht soviele elektrischen
    Verbraucher wie Flachbildfernseher, Smartphones die dauernd am Ladegerät hängen
    und was weiß ich nicht noch alles ... :gruebel:
     
  3. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    8.176
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.857
    Kekse:
    42.417
    Erstellt: 27.03.16   #3
    Vor 32 Jahren haben nahezu alle Stromverbraucher erheblich mehr verbraucht als heute.
    Wenn ich zu Hause alle Lampen einschalte komme ich auf 80 Watt.
    Früher war es das 10 fache.
    Auch eine Waschmaschine hat ihren Stromverbrauch in den letzten 15 Jahren halbiert.
    Bei Kühl Gefrierschrank Kombinationen hat sich der Stromverbrauch im gleichen Zeitraum auf ein Viertel reduziert, wobei solche Geräte nun auch unabhängig von der Zeit laufen.

    Ich würde diese künstliche Zeiteinstellung aber unabhängig von Sinn oder Unsinn eher deshalb abschaffen weil ich die einfach nicht brauche. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  4. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 27.03.16   #4
    Ich befürworte die Abschaffung der Sommerzeit.

    Dieses unsägliche Ärgernis wird bei uns seit ca. 30 Jahren parktiziert und dies wohl nur aufgrund von wirtschaftlichen und/oder politischen Interessen...

    Die Argumentationen von "anno Tobak" würden mich mal interessieren... - ich finde es in der heutigen Zeit einfach ein Humbug!


    :nix:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 27.03.16   #5
    Es ist ja auch inzwischen hinlänglich bekannt, dass der Energieverbrauch eher angesteigt durch die Umstellung, vielleicht wird sie ja deswegen beibehalten...:whistle:

    Komplett auf Sommerzeit umstellen fände ich am besten, da ich die "gefühlte" Stunde länger Licht im Sommer schon geniessen kann und im Winter wäre es auch angenehmer wenn nicht am Nachmittag schon die Sonne untergeht.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. DocWorst

    DocWorst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    3.791
    Kekse:
    14.044
    Erstellt: 27.03.16   #6
    Die Sommerzeit ist ein Überbleibsel des frühen europäischen Gemeinschaft und die Einführung in der BRD eine Reaktion auf einen poltischen Schachzug der DDR.
    http://www.spiegel.de/einestages/so...-zeitumstellung-in-ddr-und-brd-a-1025254.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sommerzeit

    "Die Ölkrise 1973 traf Europa hart. Durch hohe Energiepreise fiel Europa in eine Rezession und musste sparen. Doch nur ein einziger westeuropäischer Staat führte die Sommerzeit mit der Begründung des Energiesparens ein: Frankreich 1976. Für alle anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft war die Integration und Harmonisierung des gemeinsamen Binnenmarktes die treibende Kraft bei der Wiedereinführung der Sommerzeit. Die Abgeordnete Liesel Hartenstein hatte die Vorteile schon während der Zeitgesetzdebatte im Bundestag 1977 auf den Punkt gebracht: „Die Vereinfachung im grenzüberschreitenden Verkehr, die Harmonisierung der Fahr- und Flugpläne, […] dies spricht dafür. Es geht […] um die Frage der Einheitlichkeit in der Europäischen Gemeinschaft und letztlich […] um die europäische Integration.“[8]
    Obwohl nach Frankreich weitere Staaten der Europäischen Gemeinschaft folgten, zögerte die BRD. Man wollte Deutschland nicht noch zusätzlich zeitlich teilen. Die DDR äußerte sich nicht zu der Thematik. 1979 verkündete die DDR überraschend die Einführung einer Sommerzeit für das folgende Jahr. Per Verordnung galt sie ab 1980 in beiden deutschen Staaten. Viele Nachbarländer, die sich bislang abwartend verhalten hatten, zogen nun nach. Als letztes Land in der Mitte Europas schloss sich die Schweiz 1981 der Sommerzeit an.
    Bis 1996 wurden die unterschiedlichen Sommerzeitregelungen in der Europäischen Union vereinheitlicht. Die einheitliche Sommerzeit gilt seitdem in allen EU-Mitgliedsstaaten einschließlich ihrer Landesteile, die in der Nähe von Europa liegen. Sie gilt jedoch nicht in jenen Landesteilen, die nicht auf dem Gebiet des europäischen Kontinents selbst liegen, zum Beispiel in Französisch-Guayana."
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 27.03.16   #7
    https://www.ecosia.org/search?q=petition+abschaffung+der+sommerzeit&addon=opensearch Leider scheinen die Petitionen die Winterzeit zu befürworten.
    Ich auch. Ich könnte auf die Zeitumstellung im Winter verzichten ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    2.089
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    951
    Kekse:
    23.777
    Erstellt: 27.03.16   #8
    Laß mich mal überlegen, dann wird es im Winter später hell, stimmts? So ab 9°° Uhr haben wir dann erst Tageslicht.
     
  9. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 27.03.16   #9
    Zur tiefsten Winterszeit, in 9 Monaten am 27.12.2016 ginge die Sonne um 9:30 in Frankfurt auf wenn wir jetzt die Sommerzeit beibehalten würden :cool:

    yupp.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.291
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    20.422
    Erstellt: 27.03.16   #10
    Es bleibt sich für mich ziemlich gleich, bis wann ich kein Tageslicht habe. In der Arbeit müssen wir i.d.R. eh das Licht anmachen, da sonst zu dunkel ;) Aber abends beim Heimfahren hätte ich dann wenigstens noch Licht.
     
  11. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    315
    Kekse:
    1.067
    Erstellt: 27.03.16   #11
    "wieder" eingeführt - die Betonung liegt auf dem "wieder"

    Sommerzeit ist eine Kriegserfindung, zum ersten Mal übrigens genau vor 100 Jahren durch den Kaiser befohlen...
     
  12. supertramp

    supertramp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Muc/Bolzano
    Zustimmungen:
    6.720
    Kekse:
    83.391
    Erstellt: 27.03.16   #12
    Also in keinem Land wird soviel gejammert wie in Deutschland und alle Jahre wieder grüßt das Murmeltier.:(
    Ich bin für die ganzjährige Sommerzeit weil ich durch das längere Tageslicht am Abend mehr Lebensqualität habe. Gerade hier im überwiegend kalten Deutschland bin ich froh das besonders in der Übergangszeit Frühjahr/Sommer durch eine Stunde länger Sonne, auch abends länger wärmer ist.
    Wegen einem Stündchen von 24 so viele physische/psychische Probleme? Naja , man kann sich auch viel einreden. Bleibt locker und genießt die Sonne nach fast sechs Monaten Finsternis in diesem Breitengrad.
    In Italien gibt es solche Diskussionen nicht, ganz im Gegenteil, die sind alle happy. In ganz Amerika wechselt auch die Uhrzeit und als Reisender innerhalb diesem Land wechseln auch noch die Zeitzonen, meckert da jemand?
    Hund Katze Maus .... haben keine Probleme.
    Also take it easy und macht was draus!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 27.03.16   #13
    Schon mal nen Hund mit Uhr gesehen?

    Aber manche Hasen würde es bestimmt verwirren :tongue:

    [​IMG]
     
  14. auxin

    auxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.09
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    144
    Erstellt: 27.03.16   #14
    Aber Kühe (bzw. die Bauern und deren Melkroboteranlagen), die schon Wochen vorher in kleinen Schritten auf die neue Melkzeit eingestellt werden müssen... Wenn Du sonst um 5 melkst, kannst Du es nicht plötzlich um 4 oder 6 tun. Und der restliche Tag ist auch noch gefüllt, so dass das schon in den Arbeitsablauf vernünftig eingeplant werden muss.

    Ich habe neben dem Studium in einem Betrieb gearbeitet, der mit Melkanlagen usw. zu tun hatte. Da sprach man natürlich auch mal mit den Kunden. Und die hatten ganz schöne Probleme.

    Unsere Katzen finden es auch irritierend, wenn der Wecker Dienstag früher klingelt... Fieserweise bleiben die dann einfach noch liegen. Allerdings toben sie abends dafür ein bisschen länger, wenn wir eigentlich schon schlafen müssen. Die stellen sich aber schneller darauf ein als die Kühe.

    Für mein Astronomiehobby ist es doof, wenn es jetzt abends länger hell ist.
    Aber auch so im normalen Leben würde ich es ohne Zeitumstellung angenehmer finden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Gast 2197

    Gast 2197 Inaktiver Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.15
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    2.345
    Kekse:
    11.082
    Erstellt: 27.03.16   #15
    Ich habe vor langer Zeit mal auf einem Hof mit Milchkühen gearbeitet, ohne Melkrobos. Da stand man dann halt eine Stunde früher im Stall. Frag nicht wie mies die Kühe drauf waren am Anfang als sie eine Stunde früher dran sollten.

    Das ganze wieder zurück im Winter war auch nicht lustig, da hörte man sie schon "rufen" wenn man später kam...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    315
    Kekse:
    1.067
    Erstellt: 27.03.16   #16
    Für die Leute bei dennen die Milch aus dem Laden kommt, sind das doch keine Argumente...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    2.554
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.795
    Kekse:
    17.353
    Erstellt: 27.03.16   #17
    Ich habe seit ca. 25 Jahren etwa 20 Flüge jährlich mit Zeitunterschieden von 7-8h, da denke ich gar nicht drüber nach, bin halt keine Kuh. Lasst einfach die Sommerzeit ganzjährig stehen, lange, helle Abende sind schon erstrebenswert!
     
  18. supertramp

    supertramp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Muc/Bolzano
    Zustimmungen:
    6.720
    Kekse:
    83.391
    Erstellt: 27.03.16   #18
    Bin ein Landei aus Italien, ich mag keine Milch aus dem Laden:)

    Nehmt es doch alles nicht so Bierernst mit dieser einen Stunde!!
    Bei manchen, nicht hier, meint man das die Welt deswegen unter geht:ugly:
    Man muß doch nicht alles gleich pünktlich mit einer Stunde ausgleichen, fangt doch mal mit einer halben Stunde an (Wecker z.B.) - aber das ist etwas südländisch gedacht und nicht exakt deutsch.:evil::D;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.03.16 ---
    Sorry Johannes!! Schwächung der Immunssysteme und Erkrankung?
     
  19. Mike3000

    Mike3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.10
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    147
    Erstellt: 27.03.16   #19
    Ich finde die Sommerzeit eine tolle Sache.

    Wir könnten natürlich auch ALLE eine Stunde früher anfangen zu arbeiten, damit wir abends die Stunde länger im HEllen haben, aber das ist von der Infrastruktur wahrscheinlich 1000mal schwieriger umzusetzen als zweimal im Jahr an den Zeigern zu drehen.
     
  20. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    19.034
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    4.464
    Kekse:
    80.536
    Erstellt: 28.03.16   #20
    Die langen hellen Sommerabende will ich nicht missen. Als Morgenmensch trifft mich auch die Umstellung im März nicht sonderlich hart und die eine Stunde Extraschlaf im Oktober wird gerne genommen. Sprich, ich bin für die Sommerzeit.

    Alternativ dann bitte das ganze Jahr Sommerzeit, auch wenn's dann im Winter schon sehr lange dunkel ist am Morgen. Aber dafür wäre es um halb fünf nachmittags auch nicht schon dunkel, fänd ich auch gut.

    Banjo
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das