Songidee benötigt noch viel Feinschliff

von Jimi.Hendrix, 30.05.08.

  1. Jimi.Hendrix

    Jimi.Hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 30.05.08   #1
    Das ist mein erster Versuch (was man höchstwahrscheinlichauch merkt) einen Text zu schreiben, also schön viel konstruktive kritik, ich will mich ja verbessern ;)
    Auch wenn der Text sich stark nach metalcore anhört, stell ich mir die musik eher blackmetal mäßig vor (so a la windir)

    We kill millions of living, feeling creatures for our so-called survival
    we've got to eat them
    we've got no choice
    at least we think so
    We are murderers, but we don't want to know
    Oppression we need
    for a running system
    Racism
    Sexism
    Speciesism (ka wie man das screamen soll aber erstmal egal)
    As we destroy the world we kill ourselves
    there is no excuse for such a massmurder
    Slaughter and Cruelty
    Hear their cries breaking the silence
    I know you won't believe me,
    you will go on eating corpses
    and watch them die
    for your entertainment
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 02.06.08   #2
    Hi Jimi blackmetal/metalcore Hendrix,

    erst mal: Herzlich Willkommen - und direkt mal ne Frage: Hast du mal in den workshop lyrics reingeschaut? (link in meiner signatur)
    Da gibt´s ne Menge Anregungen, die man gerade am Anfang ganz gut brauchen kann, denke ich.

    Konkret zu Deinem Text:
    We kill millions of living, feeling creatures for our so-called survival
    "we" ist hier so ne Sache - komme ich später noch zu ...
    we've got to eat them
    we've got no choice
    at least we think so
    We are murderers, but we don't want to know
    wie wär´s mit sowas: we are murderers looking for excuses?
    Oppression we need
    for a running system
    Das sind sehr unenglischen Satzkonstruktionen: We need oppression - eigentlich besser: we have to oppress / to run the system oder oppression is needed / to run the system
    Racism
    Sexism
    Speciesism (ka wie man das screamen soll aber erstmal egal)
    ka was das heißen soll
    As we destroy the world we kill ourselves
    there is no excuse for such a massmurder
    Slaughter and Cruelty
    Hear their cries breaking the silence
    who is crying? slaughter and cruelity?
    I know you won't believe me,
    dieser Satz wirft zu Recht die Frage danach auf, was der Text bewirken soll ...
    you will go on eating corpses
    ich will nicht in die Diskussion einsteigen, mir scheint es aber, als hätten wir immer noch Probleme satt, auch wenn alle Vegetarier wären ...
    and watch them die
    for your entertainment

    Also es gibt ein paar "klassiker" in Deinem Text:
    > sprachlich gesehen ist es ein viel zu "deutscher" Text, der nur ins Englische übersetzt wurde - das bezieht sich auf die Grammatik, aber auch Worte

    > weiterhin sind es Aussagesätze, die nicht weiter begründet werden, was auf folgendes hinausläuft: die, die das gleiche denke wie Du, werden sich vermutlich bestätigt fühlen - und der Rest wird diesen Text abhaken. Bleibt die zentrale Frage, was Du mit dem Text bewirken willst. Wenn es ein Text ist, der zur Selbstbestätigung dient, ist es in Ordnung - wenngleich das alles auch interessanter und besser formuliert sein könnte ...

    > Bilder, Metaphern, handelnde Personen/Individuen etc: alles was einen Text unmittelbar emotional macht, fehlt: das ist ein Text rein für den Kopf - insofern berührt er auch nicht sehr, obwohl Du mit Worten wie murder, oppression etc. rumschmeißt - das wirkt eher wie ein Haufen von Slogans, die an ein paar Hauswände gesprayt wurden ...

    > das "we" ist insofern ein Problem, weil es alle mit einbezieht - und damit stellt sich die Frage, ob es überhaupt zu ändern ist. Möglicherweise schießt Du Dir damit argumentationstechnisch ins eigene Knie.

    Fazit:
    Man kann einen Text so machen - das ist eine Anhäufung von Parolen, die denen etwas sagen, die eh Deiner Meinung sind. Den anderen wird er am Allerwertesten vorbeigehen.
    Immerhin solltest Du dann aber sprachlich doch noch mehr feilen: Wenn es beispielsweise ein interessantes Bild, eine griffige Formulierung oder meinethalben eine geile Parole gäbe, die einem in Erinnerung bleibt - dann hättest Du schon was gewonnen. Die ist - bisher - meiner Meinung nach noch nicht vorhanden.

    Andererseits habe ich schon schlechtere erste Texte gelesen und Du hast wenigstens eine Meinung und etwas zu sagen - bzw. zu growlen - weshalb ja sowieso die Frage ist, wieviel von dem Text überhaupt verstehen zu sein wird ...

    x-Riff
     
  3. Jimi.Hendrix

    Jimi.Hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    51
    Erstellt: 08.06.08   #3
    Hallo x-riff,

    vielen Dank für reichhaltigen Verbesserungsvorschläge, ich hab den Text mehr oder weniger komplett neu geschrieben, dies mal ohne das we, mit weniger an-die-hauswände-sprüh-wörtern :D
    Ja, den Lyrics-Workshop hab ich mir schon angesehen


    Like us they feel, they suffer pain
    You punish them, but what have they done?

    They're your slaves,
    but you treat them worse than you know,
    because you don't want to know
    You're murderers looking for excuses

    Children don't die happily
    or would you?

    Why can't you hear them cry,
    crying for freedom

    They're your slaves,
    but you treat them worse than you know,
    because you don't want to know
    You're murderers looking for excuses

    Still you eat corpses
    Humans taste good, you should try
     
  4. oerix

    oerix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #4
    Zum alten Text nur mal noch..

    Was mir auffällt erstmal, der Text hat noch keinerlei Struktur.
    Es erinnert mich ein wenig an einen Maynard Text von "A Perfect Circle", weniger stylistisch selbstverständlich (Maynard is god!), aber dennoch mit einer guten Message.

    Individuelle Aussprache reinbringen?

    Spisism bzw Spehsism würd ich screamen, das geht locker runter und man sollte es verstehn. Also das "ciesism" verschlucken und nur "ciesm" draus machen.

    Eigentlich heißt es ja Schbie-si-sism
    Aussprache
     
Die Seite wird geladen...

mapping