Songs schreiben

von InUtero, 15.12.05.

  1. InUtero

    InUtero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    5.03.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.05   #1
    Hi,

    ich wollte Songs schreiben und tue mich etwas schwer.
    Zunächst schreibe ich einen Text, dann suche ich mir Mittels Kadenz die Akkorde die zusammenpassen. Mit nem bissl rumprobieren klappt das auch. Aber ist das der einzige oder auch beste Weg zum Erfolg? Solos hab ich auch schon mit der Pentatonik geschrieben. Aber wie läuft das genau? Dur- Penta oder Moll- Penta? Wie muss ich die Penta verschieben um von einem Akkord das Solo zu starten?
    Außerdem wie genau verschiebt man überhaupt das Ganze? Ich weiß man das mit Hilfe des Quintenzirkels macht, aber was der mir genau sagen soll weiß ich leider nicht.
    Generell ist mir das Thema etwas unklar. Was für eine Struktur, an die ich mich halten kann, brauche ich?

    Bitte um Hilfe...

    Vielen Dank
     
  2. InUtero

    InUtero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    5.03.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.05   #2
    Kann mir keiner Helfen?
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 16.12.05   #3
    Ich kann dir auch nicht helfen (oder will ich nicht?), aber ich kann dir sagen, warum dir keiner hilft: Erstens gibt es kein allgemeingültiges Rezept für "wie schreibe ich einen Song". Und zweitens lässt dein Beitrag auf große Lücken in den Grundlagen schließen, so dass eine eventuelle Antwort auf deine Frage entweder sehr lang würde, weil man alles haarklein beschreiben müsste, oder du würdest sie wahrscheinlich nicht verstehen.

    Im Detail:
    Das ist gar nicht mal so einfach, weil du den schon vorhandenen Text harmonisieren und eine Melodie dazuschreiben musst. Probiers für den Anfang mal andersrum. Akkorde und Melodie (wie Solo, nur einfacher :p ) zuerst, und dann einen meinetwegen sinnlosen Text auf die Melodie pressen. Geht ja erstmal nur ums Prinzip.

    Hier hab ich jetzt den Faden verloren. Pentatonik verschieben? :confused: Wenn du die Akkorde bereits hast, ergibt sich der Melodienotenvorrat aus den entsprechenden Skalen, bzw. auch nur der Pentatonik, wenn dir fünf Töne reichen. Aber verschieben?

    Auch hier ist mir nicht klar, was du meinst. Deine Grundstruktur bilden doch bereits die Akkorde, oder nicht?

    Verstehst du jetzt, was ich oben gemeint habe?

    Gruß,
    Jay
     
  4. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.12.05   #4
    :eek: warum gehst du eigentlich so theoretisch an die sache ran, wenn du ja
    (noch) so wenig plan von der theorie hast? was soll das bringen?

    bemüh doch erstmal deine ohren und finde selber heraus, was (für dich!) gut klingt.

    mit der theorie kannst du dich ja auch nebenbei noch beschäftigen,
    die ist wirklich wichtig und auch sehr hilfreich,

    aber imo kann man auch ohne sie gute songs schreiben
    (welche, wenn man auch noch die theorie dazu beherrscht, evtl. sogar noch besser gelingen...)
     
  5. InUtero

    InUtero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    5.03.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.05   #5
    Vielen Dank erstmal...

    ja, mir ist die Theorie nicht ganz klar, aber das versuche ich ja zu ändern. Deshalb meine Fragen. Ich dachte einfach das mir die theorie das Songschreiben vereinfachen würde.
    Jay: Ich meine den Qintenzirkel http://www.musicians-place.de/harmonielehre_01/quintenzirkel/quintenzirkel.html
    Mit Hilfe dieses Dingens verschiebt man doch das Ganze. Wofür verschieb ich das denn?
     
  6. HëllRÆZØR

    HëllRÆZØR HCA-Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    20.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 18.12.05   #6
    Moment moment moment!!!
    Den Quintenzirkel brauchst du, wenn du die Tonart wechseln willst (Modulation).
    So, wie ich das verstanden habe, ändert sich bei dir aber nur der Akkord.
    Das heißt, wenn dein Stück in C-Dur geschrieben ist, reicht es, das Tonmaterial beizubehalten, du musst nur den Grundton wechseln.
    Über einen C-Dur Akkord spielst du dann deine C-Dur-Pentatonik vom c aus,
    (c - d - e - g - a - c)
    über den G-Dur-Akkord die C-Dur-Pentatonik von g aus
    (g - a - c - d - e - g)
    ...usw.
     
  7. InUtero

    InUtero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    5.03.11
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #7
    asoooooo...
    Vielen Dank an alle..
    Gibt es noch eine Möglichkeit außer der Kadenz Akkorde herauszufinden die zusammen passen?
    (Außer dem eigenen Gehör - . -)
     
  8. booooobby05

    booooobby05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.12.05   #8
    löl bist genau so drauf wie ich...nua von halben sachen ne ahnung....aber wenns reicht was solls ...:D :great: ...

    wie alt bist du?...nja das könne wia auch privat machen :rolleyes: ...

    .ehm ich war ma auf so ner seite zum thema songschreibein....ich such die mal eben raus...

    srry..ich find die grad net...wenn ich die hab dann poste ich die

    MFG booooobby05
     
  9. Sergio

    Sergio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 29.12.05   #9
    Es gibt noch jede menge Akkordfolgen neben der "Standardkadenz".
    Eine Kadenz ist ja aufgebaut als Tonika-Subdominante-Dominante-Tonika ( I , IV , V , I bzw. wenn wir als Beispiel a-moll nehmen: a-moll, d-moll, E-Dur, a-moll). Abkürzen kann man das auch als t-s-D-t (klein für moll, groß für Dur, nur mal so am Rande)

    Jetzt kannst du zum Beispiel vor der Dominanten noch eine Dominante zur Dominanten einbauen (heisst dann Doppeldominante) Dann hätten wir als Beispiel in a-moll:
    a-moll , d-moll , H-Dur(D zu E-dur), E-Dur, a-moll

    Bei den Akkorden kann man halt jede Menge ändern, das kann ich hier gar nich alles auflisten was mir mal ebkes so einfallen würde. Aber da würde ich einfach mal mit einem Musiklehrer drüber sprechen. Oder wenn es unbedingt autodidaktisch sein muss, es kann dir bestimmt einer hier ein Buch empfehlen, spontan könnt ich dir da aber nichts sagen.

    Ich an deiner Stelle würde einfach mal ein bisschen "rumprobiern" so hab ich das immer gemacht. (bzw. machs immer noch^^)
    Guck einfach mal was passiert wenn du statt
    t-s-D-t t-D-s-t spielst
    hört sich direkt ganz anders an, geht aber auch irgendwie.
    oder t-s-d-D-t
    oder wechsel von a-moll nach c-dur und mach dann da eine kadenz usw.
    Da geht alles mögliche ;) (ok...alles nun auch wieder nicht...)

    Dann kann man das ganze auch noch über sog. "Intervall-Beziehungen" machen.(korrigiert mich bitte wenn ich hier was falsches erzähle, ganz so sicher bin ich mir da nicht^^)

    Du könntest zB in a-moll einen dreiklang auf a spielen(a-moll), dann einen auf g(G-Dur), dann einen auf f(F-Dur), dann einen auf e. Zum Beispiel einen e-moll Dreiklang, dann zu E-Dur wechseln (weil s Dominante zu a-moll ist) und dann wieder zurück zu a-moll.

    Da gibt es also eine ganze Menge zu tun ;). Ausserdem hab ich jetzt nur etwas über die "Harmonien" u.ä. erzählt. Dann musst du da noch Rhytmus reinbringen und synkopen und und und (dann kann sich das ganze wieder etwas anders anhören).

    MfG Sergio



    Edit:
    Der Link hier ist bestimmt ganz hilfreich zum Thema Kadenzen:
    http://www.justchords.com/theory/progs.html#explain
     
Die Seite wird geladen...