Songtext Frage!

von daveass666, 04.12.07.

  1. daveass666

    daveass666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #1
    Hey Jungs & Mädls ;)

    bin jetzt hier neu registriert weil ich es hier sehr interessant finde, wie sich verschiedene leute untereinander austauschen (erfahrungen usw)

    Nun mal zu meiner Frage: Mich würde es gerne Interessieren wie ihr euren text schreibt? Zu einer Melodie, oder als erster den Text und die Melodie drauf?

    Also ich hab mir gedacht meine Bandkollegen, nehmen mir das ganze auf was sie spielen und ich überleg mir dann einen text zu den rythmen, melodien usw. weiß nur nicht ob es so richtig funktionieren kann oder richtig ist... bzw würde mich mal interessieren wie ihr eure lieder (text+instrumente) "mischt"

    Schönen Abend noch,
    mfg
    dave
     
  2. Trommel Lorri

    Trommel Lorri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.07
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #2
    Hallo erstmal.....
    Also ich schreib meine texte meistens einfach so und lasse meine bandkolegen die melodie dazu machen...weil mit meisens keine eifällt.....aber so wie du das vorhast ist das auch eine sehr gute variante.....auf die melodie lieder zu schreiben....da ist es leichter einen rytmus dafür zu finden

    Mfg lorri
     
  3. Eldarion

    Eldarion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 06.12.07   #3
    Hey, willkommen im Board :great: :)

    zu deiner frage, ich habe bis jetzt die Erfahrung gemacht (wenn man bei 2,5 eigenen Liedern davon sprechen kann (das eine ist zu kurz für ein ganzes Lied, nur so um ne Minute ;), eignet sich eher als Intro)) das es einfacher ist, erst den text zuschreiben. Ich empfinde das vor allem deshalb so, weil man dann beim schreiben viel mehr Möglichkeiten hat, man wird nicht in eine feste Taktzahl von Strophe/Refrain reingedrückt etc (natürlich sollte die ungefähr gleich sein, aber man kann halt selbst überlegen ob man pro Strophe 6 oder 8 Zeilen möchte). Meinen letzen Text musste ich auch erst noch umschreiben damit der Gitarrist das besser spielen konnte. Und was ich ganz wichtig finde bei Songtexten, schreib über Sachen mit denen du dich identifizieren kannst, über sachen die du fühlst/die dich beschäftigen. Dann fällt einem das ganze gleich 10mal leichter.
    Wenn du nen anderen Anfänger auf dem Gebiet zum Austausch suchst, kannste dich gerne mal bei mir in ICQ melden, meine Nummer steht im Profil :great:

    Elda
     
  4. bod

    bod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    270
    Erstellt: 06.12.07   #4
    Ich habe verschiedene Herangehensweisen, die Situationsgebunden sind.

    1. Ich will irgendein bestimmtes Gefühl ausdrücken.
    - Welche Musik passt am besten zu dem Gefühl oder der Message, die ich ausdrücken will? Gefunden? Gut. Inspirationsquelle 1 schonmal erledigt.
    Danach setze ich mich hin und baue erstmal das instrumentelle Grundgerüst. Hierbei dann aber nicht mehr auf das Genre einschränken lassen, sonst ist es einfach nur eine Kopie.
    Danach dann Text...entweder spärlich um nur die Grundintention zu unterstreichen oder halt mehr um Aussagen zu treffen.

    2. Ich muss mal etwas Luft machen.
    - Also erstmal einen Text her. Je nachdem wie der dann thematisch ausfällt etc. wird dann auch das Instrumental. Benutze ich viele Fremdwörter oder Metaphern, spiele ich gerne auch im Arrangement oder mit komplexeren Melodien. Einfache Sprache bedeutet dann also, dass ich auch ein einfacheres Instrumental mache.

    3. Ich könnte ja eigentlich mal wieder rumfummeln.
    - Das heißt, die einschlägigen Seiten ansurfen und evtl. mal die Freeware durchstöbern. Oder eben mit altbekannten Freunden auseinandersetzen und die Grenzen ausloten (z.B. mal wieder schauen was man aus seinem GameBoy so Sound/Programmtechnisch rausholen kann). Dann einfach wild drauf los fummeln. Irgendwann kommt schon etwas raus, was gefällt. Das kann man dann entweder weiter machen oder in seine DAW übertragen und dort fertig machen.

    4. Ich habe ein Bandprojekt.
    Entweder mit Grundgerüst oder mit Text ankommen, kurzes Brainstorming und dann einfach mal losjammen, was die Leute so zu der und der Stimmung rausholen können.


    Das sind so die Arbeitsweisen, die ich meistens benutze. Ich denke es gibt da keine Standardformel. Mir sind auch schon nette Sachen einfach beim Kaffeetrinken eingefallen.
     
  5. daveass666

    daveass666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.07
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.07   #5
    danke leute ;) es is echt nett hier unter musikern, obwohl ich in unserer band eigentl. nur singe (kann auch bisschen was am schlagzeug)

    werd beide variaten probieren einmal text zur melodie (hab ich bereits) und einmal text und dann lass ich meine friends mal inspirieren was die da so dazuspielen können....


    vielen dank noch, viell schreibt man sich ja wieder ;)

    mfg
     
  6. black smily

    black smily Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 03.01.08   #6
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es einem eigentlich leichter fällt, zu einem fertigen Text eine Instrumentalbegleitung/Melodie zu finden als anders rum. Allerdings mach ich es oft andersrum. Ich schreibe oft erst die Instrumentalbegleitung und nachher oder währenddessen die Melodie.
    Der Text kommt manchmal nur dadurch zu stande, dass ich auf die Melodie irgendwelche Silben/Wörter singe, die mir gerade einfallen. ;-)
     
  7. stonecutter

    stonecutter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    16.05.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 06.01.08   #7
    Ich als drummer geh meistens wenn ich nen text schreibe von einen drumrhythmuss aus und schreibe zu diesen den text dann wird das als GP datei weitergeben also der drumrhythmuss
    und der gitarrist soll was dazu schreiben den text geb ich auch mit und so läuft das meist ab also am schlagzeug orientieren den rhythmuss für den text fällt mir leichter da man da nicht soo viel verschiedene grundgrooves hat :p
     
  8. Bea@guitar

    Bea@guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.01.08   #8
    Bei mir entsteht beides gleichzeitig. Also wenn ich zu Hause Gitarre spiele fallen mir meist Akkordfolgen und Texte dazu ein.
    Manchmal, wenn ich mit dem Hund gassi gehe zb, schreibe ich erst die Gesangsmeolodie mit Text und überlegt mir dann zu Hause die Gitarrenriffs (wenn ich das alles nicht auf dem Weg vergessen hab... blöde Sache).
    Meistens schreiben wir die Akkorde im Proberaum nochmal um und verändern die Gitarrenriffs.
    Aber ich schreibe nur wenn ich allein bin... wer weiß warum...

    Ich denke jeder muss selber wissen wie er am besten Songtexte schreiben kann. Es gibt da kein richtig oder falsch.

    Liebe Grüße,
    Bea
     
  9. rockingApe

    rockingApe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.08   #9
    Also ich komponiere grundsätzlich erstmal die Musik/Melodie, erst dann kommt der Text, den ich bei einem Glas Rotwein Abends- und beim hören des produzierten Text schreibe.
    Das hat bei mir den größten Erfolg und versprichst zumeist auch die tiefgründigsten Texte.
    Übrigens finde ich deutsche Texte viiel schwieriger als englische, geht euch das auch so?
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 07.01.08   #10
    Hi daveass666,

    schau mal in den workshop lyrics (link in meiner Signatur), da gibt es auch etliches zu dem Thema.
    Wenn es in engerem oder konkreten Sinne um songtexte geht, ist eher das forum vocals > songtexte geeignet.

    Generell gibt es kein richtiges oder falsches Vorgehen - es gibt nur was, was klappt oder nicht klappt und es gibt persönliche Vorlieben, die völlig ok sind, wenn es klappt. Man kann sich mal anschauen, wie andere da rangehen und verschiedene Methoden ausprobieren - von rein handwerklichen Dingen mal abgesehen.

    Wie gesagt: ein Blick in den workshop kann da das Blickfeld etwas erweitern.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...