Songwriting an der Gitarre

von guitar@player, 07.02.08.

  1. guitar@player

    guitar@player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    856
    Erstellt: 07.02.08   #1
    So diese Frage wurde bestimmt schon 10000mal gestellt.
    Wie schreibe ich einen Song?
    Mein Kenntnisse in der Harmonielehre sind relativ gut. Meine jetzige Vorgehensweise sie wie folgt aus:
    • Tonart überlegen
    • Einfaches Kadenzmodell spielen
    • evtl. 2. oder 6. Stufe dazu bauen
    • Akkorde erweitern (maj7; 7; sus4)
    Problem ist ich bekomme zwar ein passabel klingendes Akkordmuster doch das ist mir noch zu trocken, da ich selbst nicht der Sänger bin möchte ich Instrumentalstücke schreiben und da sind die Akkordmuster einfach zu "langweilig" wenn dann noch meine Pentatonik dazu kommt dann hört sich das so als wenn hmm....
    gibt es irgendwelche Tipps oder Sachen die ich beachten muss. Danke für eure Tipps.
    Gruß
    Ole
     
  2. Darkwing Duck

    Darkwing Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    168
    Erstellt: 07.02.08   #2
    Hi!
    Weiss nicht ob dir das hilft aber mein Gitarrenlehrer sagt immer ich soll auch mit deadnotes arbeiten kommt halt auch auf die Musikrichtung an
     
  3. *Xardas*

    *Xardas* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Hey!

    Also die liebe Harmonielehre in allen Ehren aber ich finde man sollte sich nicht zu sehr darauf zu versteifen! Gerade auf der Gitarre kann man ja leicht einfach mal verschiedene Akkordfolgen ausprobiern, auch mit verschiedenen Akkordergänzungen. Einfach mal ausprobiern und sehn was rauskommt, interessante Akkordfolgen merken und evtl. ausbaun!

    Wie bereits gesagt sind Deadnotes, oder auch Pausen gute Möglichkeiten eine Akkordfolge spannender zu Gestalten, auch kleine Melodieriffs als Übergang zwischen den Akkorden finde ich sehr hilfreich!

    Aber wie 91max bereits sagte kommt es natürlich auch auf die Musikrichtung an und auf die dabei typischen Stilistiken!

    hier noch zwei Links auf denen man hilfreiche Tipps finden kann:

    www.ibreathemusic.com
    www.ultimate-guitar.com

    mfg
    Xardas
     
  4. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 14.02.08   #4
    Das erste musikalische was bei mir meistens da ist, ist die Gesangsmelodie.
    Bei mir steht immer erst ein Text und dazu entwickel ich dann die Gesangslines.

    Dann wird um die Gesangslines drumrum die Musik geschrieben.

    Die Gesangsmelodie entsteht bei mir nur im Kopf. Dann nehme ich sich auf und schreib auf diese Aufnahme Musik.

    Dabei greif ich oft auf schon lange vorhandene Riffideen etc zurück die ich immer (wenn ne gute Idee da ist) aufnehme und archiviere.

    Soviel zu meiner Vorgehensweise (mal wieder :D )
     
Die Seite wird geladen...