Songwriting mit Audio-Mixer

von Sorcerer14, 22.04.08.

  1. Sorcerer14

    Sorcerer14 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #1
    Hallo zusammen.

    Ich bin Drummer in einer Guggenmusik (bei euch heisst das, glaube ich zumindest, Karnevalmusik... Bin Schweizer, sorry...)
    In unserer Guggenmusik gibt es folgende Instrumente: Trompete, Posaune, Sax, Euphonium, Sousaphon und Rythmus (Schlagzeug, Pauke, etc...)
    Wir covern Musikstücke aus verschiedenen Sparten (zB. Sweet - Love is like Oxygen, Münchner Freiheit - Ohne Dich, etc...)
    Soviel zur Vorgeschichte...
    Nun möchte ich ein Stück covern und dies unserer Musik fixfertig arrangiert vorlegen können.
    Ich stelle mir das in etwa so vor, dass ich die verschiedenen Töne der verschiedenen Instrumente in einem Programm (Audacity, Magix Musik Maker, etc.) arrangieren kann. Dazu fehlen mir jedoch die Audio-Dateien.
    Weiss jemad wo ich so etwas herbekomme? Habe nicht einmal eine Ahnung, wonach ich googlen soll :confused: ... Wahrscheinlich habe ich auch dieses Thema in der falschen Kategorie verfasst - Sorry desswegen!

    Danke für eure Antworten!
    Gruss aus der Schweiz....
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Hi Sorcerer,

    ich habe fast die Befürchtung, dass Du Dich da insgesamt auf einem Holzweg befindest.

    Wenn es erstens um cover geht, würde ich mir die Noten besorgen. Transponieren und neu Arrangieren ist dann wohl erheblich weniger Arbeit als das was Du vorhast.

    Mal vorausgesetzt, niemand hat Notenkenntnisse: Audiodateien - dann noch von einzelnen Instrumenten und die dann verändern - das ist so ziemlich das Aufwändigste was es gibt.

    Ich schlage Dir mal folgendes vor: Schau Dir mal das Programm band in a box an (oder band in the box) - einfach mal googeln. Da gibt es auch ein kostenloses Demo von zum Runterladen.
    Da hast Du mal zum Üben fertige songs drauf. Das sind Midi-Dateien.
    Du kannst Dir dann Noten der cover besorgen und die je Instrument eingeben - entweder als Noten oder per Maus oder per Tastatur. So.
    Und dann kannst Du die zusammen ablaufen lassen, Dir das anhören, dran rumfrickeln - bis Du mit dem Ergebnis völlig zufrieden bist.

    Das kannste dann Deinen Leuten vorspielen, die können sich jeweils Ihr Instrument anhören und - da bin ich mir aber nicht sicher - als Noten ausdrucken lassen.

    Was willste mehr?

    x-Riff
     
  3. Sorcerer14

    Sorcerer14 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #3
    Hallo x-Riff

    Danke für Deine Antwort!
    werde mir die Demo gleich mal ziehen und ausprobieren.

    Das mit den Noten bringt mich wahrscheinlich leider nicht sehr viel weiter, da
    1. wir in der Regel zusätzliche Stimmen "erfinden",
    2. ich und so ziehmlich alle in unserer Musik keine Ahnung haben von Noten. (Unsere Bläser spielen nach zahlen... z.B. Trompetenstimme, 123, bedeutet alle drei Ventile drücken... unsere Noten sind in MS Word geschrieben - je nach Zeile, in der die Zahl steht, muss er dann den Ton höher/tiefer blasen... (bitte nicht lachen, das ist kein Witz!!!)

    Gruss
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 22.04.08   #4
    Schon okay - ich lach ja nich - ich kann ja auch keine Noten.

    Also spielen die quasi nach, was die hören oder die ham so andere Systeme (viele Gitarristen nehmen ja auch TABS statt Noten), gell?

    Okay - probier trotzdem oder gerade deshalb mal das band in the box.

    Audiodaten am Rechner wirklich zu ändern oder damit neue Sachen zu machen - dafür ist das alles gar nicht gedacht. Das ist zum Mixen und für Effekte gemacht, aber nicht dafür.

    x-Riff
     
  5. Sorcerer14

    Sorcerer14 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.08   #5
    Dieses Band in a Box-Teil ist ja mächtig!!! Soviele Funktionen und ich habe keinen Plan, was man damit machen kann... :(
    Ich werde da noch etwas Zeit investieren müssen... :)
    Danke für Deine Hilfe!
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 22.04.08   #6
    Yu - aber finde ich gerade für arrangements ganz brauchbar, denke ich mal.

    Ein Freund von mir ist drummer - der benutzt das auch, um anderen was hinzubasteln.

    Laß Dir einfach etwas Zeit und fang mit was Gewohntem an: dem drum zum Beispiel ...
     
Die Seite wird geladen...