Sonic Youth/Lee Ranaldo

von Caledor, 12.04.06.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Caledor

    Caledor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 12.04.06   #1
    Hey,

    habe gerade zum erstenmal mir etwas mehr Zeit für diese tolle Band genommen und mir das Album Sonic Nurse besorgt... und bin echt begeistert. :)

    Da die ja wohl schon eine sehr große diskographie haben würd ich gerne wissen, welches denn die "must-have" alben von Sonic Youth sind? Würde gerne mehr davon hören...

    Cal
     
  2. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
    Erstellt: 13.04.06   #2
    Das Problem an der SY-Diskographie ist, dass im Grunde alles davon genial ist. :p

    Ich würde Daydream Nation, Experimental Jet Set, Trash And No Star und Washing Machine auf jeden Fall empfehlen.
    A Thousand Leaves ist für mich irgendwie der (ein wenig experimentellere) Zwilling von Sonic Nurse.. Noch etwas "schräger" und vor allem sehr Beatnik-mäßig ist NYC Ghosts & Flowers. Goo und Dirty lassen vom Sound her erkennen, dass wir uns in den frühen Neunzigern befinden, und dass Alternative gerade eine heiße Sache ist (was beide Alben nicht davon abhält zu -wie sagt man salopp- ROCKEN).

    PS: Die immer so gerne übersehene Sister ist mein Geheimtipp. Heureka!
     
  3. mins

    mins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 31.07.09   #3
    Hallo Leute!


    Es gibt so einige Bands, in die ich schon immer mal "einsteigen" wollte. Das heißt, CDs kaufen und hören, sodass ich nicht mehr nur einzelne Lieder kenne. Ihr wisst schon.


    Eine dieser Bands ist Sonic Youth. Nun haben die aber nicht gerade eine kleine Diskographie. Was würdet Ihr sagen, sind gute "Einsteigeralben"? Mir gefallen gut die Lieder 100% und Kool Thing (was ja nahe legen würde, die entsprechenden Alben zu kaufen), habe aber gelesen, dass die anfangs mehr psychedelic-Kram gemacht haben, wo ich ja auch drauf stehe.
    Aber gibt's einen Klassiker unter den Alben? Nach dem Motto: "mins, das Album Vollgeil solltest Du Dir unbedingt reinziehen, das darf nicht in Deiner CD-Sammlung fehlen!"

    Ich hatte erst einmal an zwei bis vier Alben gedacht.



    Vielen Dank und viele Grüße!
     
  4. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 02.08.09   #4
    Würde vll mit den "großen" anfangen.
    Das meiner Meinung nach "zugänglichste" Sonic Youth Album ist "Goo".
    Druck der Plattenfirma in Richtung Kommerz um die Nirvana Welle mitzureiten hat das Album recht straight und "gut" hörbar gemacht.
    Denke mal es ist das berühmteste Album und dass Plattencover ist ja auch weltbekannt.
    Ich persönlich bin mit "Dirty" eingestiegen, dem erfolgreichsten Album der Band aus kommerzieller Sicht.
    Ich finde das Album hat schon noch einige Merkmale von Goo übernommen,findet aber dennoch wieder mehr zum Noise der früheren Tage. Ich fands damals als Einstieg echt gut weil ich "goo" etwas zu untypisch für Sonic Youth finde im Anbetracht der ganzen Discographie.
    Die letze Wahl (naja eig kannste mit jedem Album anfangen aber ich würde mit einem der 3 anfangen) wäre "Daydream Nation".Für mich DAS Sonic Youth album.
    Früher oder später landest du eh bei diesem Album, fragt sich nur ob du gleich damit anfängst oder nicht.
    Wie gesagt Geschmackssache alles aber ich mochte "Nevermind" nicht so gerne wie "Bleach" und vorallem "In Utero" und für mich ist Goo einfach Sonic Youths "Nevermind".
    Viele mögen das album und einige werden auch wohl sagen es ist das Beste aber das seh ich nicht so, weil das Avantgardistische und Noisig-kaputte einfach fehlt.
    Dirty ist ein eher "ruhiger"(nicht im herkömmlichen Sinne) aber guter Einstieg und Daydream Nation ist ein Traum.
    Mir persönlich gefällt "the eternal" auch sehr gut aber das als einstieg...wäre wie In Rainbows als Radiohead Einstieg:passt i-wie nich.
    Ich sage: teste Dirty und wenns dir gefällt hol dir Daydream Nation.
    Und ganz am Ende werden dann die Ep's eingesammelt weil die sind teilweise richtig kaputt.

    Und wenn wir SY gefällt hör mal bei Glenn Branca rein.
    Auch sehr avantgardistisch und extrem.
     
  5. mins

    mins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    26.09.12
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 02.08.09   #5
    Na, das ist doch mal eine Aussage!


    Vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich werde mir dann wohl mal Dirt, Goo und Daydream Notion bestellen.


    Danke schön!
     
  6. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 03.08.09   #6
    Witzig, ich habe mir vor ein paar Monaten auch mal aus reiner neugierde "Goo" gekauft. Ich wollt mal irgendwas von Sonic Youth haben, da viele meiner Lieblingsbands mit denen verwandt oder von denen beeinflusst sind. Und "Goo" wurde es auch nur, weils das günstigste war. Mittlerweile arbeite ich mich auch durch "Daydream Nation" durch. Ich finde aber, dass ist etwas schwerer zugänglich als "Goo". Trotzdem ein fantastisches Album, dauert nur seine Zeit, bis man sich reinhört. Und wenn ich mir Kimmes beitrag so durchlese, wird meine nächste wohl "Dirty" sein.
     
  7. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 03.08.09   #7
    Ja ich finde die 3 sind einfach der "Kern" der Discografie.
    Die ersten Sachen sind einfach für "Neulinge" unhörbar wegen der schlechten Qualität und der Unzugänglichkeit.
    Irgendwann,wenns einem gefällt,kann man sich das sicher kaufen,auch um die Entwicklung Sonic Youths besser nachzuvollziehen aber zum Einstieg sind die 3 perfekt und auch gut bezahlbar,kosten doch alle nur um die 5-6€.
     
  8. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    1.385
    Kekse:
    5.307
    Erstellt: 14.11.18   #8
    Lee Ranaldo - Idol meiner Bandjahre / für echte Fans


    zufällig entdeckt - Zugang zu den Geheimnissen von Sonic Youth. Hätte ich gerne vor 19 Jahren gehabt ...

    Was für ein Juwel für Fans! Funny - die "16 High E-String Penis Guitar".

    Und dann am Ende zur Krönung der von mir ewig angehimmelte "Target" Super Reverb. Ich habe diesen Amp auf allen ihrer Konzerte bewundert ...



    und noch als Appetithappen ...

    Ich meine - warum kann die heutige Popmusik nicht WENIGSTENS 10% DIESER ENERGIE haben?



    mit Interview in der Mitte


    ok - und dieses Zeitdokument hier muss unbedingt noch sein:
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  9. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.472
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.685
    Erstellt: 15.11.18   #9
    Eine gute Idee, diese großartige Band mit einem Thread zu ehren :great:

    Das “Show us your yunk“ Video habe ich auch vor ein paar Tagen gesehen. Was für ein traumhafter Arbeitsplatz, den Lee Ranaldo uns da zeigt :saliva:...

    Ich bin leider erst in den letzten Jahren auf Sonic Youth aufmerksam geworden - oder besser - drauf gestoßen worden. Das Röntgenbild einer Gitarre “meines“ Gitarrenbauers Frank Deimel auf einem SY Plattencover, dazu eine fette Plattenbox an prominenter Stelle in Franks Werkstatt. Dann schenkt mir noch ein Freund sechs durch Sammlungsauflösung doppelt vorhandene CDs, und schon hatten meine Ohren etwas zu staunen.
    In meiner Sturm und Drangphase fühlte ich mich eher mit technisch perfekt aufspielenden Musikanten verbunden, da hätte ich sie wahrscheinlich links liegen lassen. Zum Glück ändert und erweitert sich Geschmack, und heute finde ich Sonic Youth geil und absolut inspirierend :).


    Ich befürchte, weil die meisten Radiohörer nicht reif dafür sind :(. Und es nie sein werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Prof.Reverb

    Prof.Reverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    2.530
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    1.357
    Erstellt: 08.04.19   #10
  11. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    3.923
    Zustimmungen:
    3.043
    Kekse:
    14.640
    Erstellt: 09.04.19   #11
    Ja ..Sonic Youth fand ich auch gut , hab sogar noch 3 CD´s von dieser "Kreativ Krach Band"

    Das läuft jetzt mal und , da werden erinnerungen wach ..die Psychopatisch /"Kaputte" stimme von Kim Gordon

    Schon Ziemlich Abgefahrenes Indipendent Album ...muss man auch objektiv zugeben , gerade wenn es so wäre und die WIRKLICH nicht wüssten wie man eine Gitarre stimmt , wäre es UMSO Genialer .
    BESTIMMT nichts für Blues freaks (Ja , ich bin auch einer, unter anderem ..ich mag vieles) :D
    Hat jemand schon mal versucht einen Sonic Youth Song nachzuspielen ?:D

    Vielleicht die Beste "Lo-Fi" , Noise -Rock Band ever ..
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.04.19, Datum Originalbeitrag: 09.04.19 ---
    Bei mir war es eher umgekehrt .. ich fand früher Musik umso besser , je schräger sie war , egal ob ich verstand warum ,oder nicht .
    Einstürzende Neubauten und sowas ..damit kann man mich heute foltern :igitt:
    Ich hab wirklich versucht in der Musik was zu entdecken und irgendwann aufgegeben ..es ist einfach teilweise furchtbarer Lärm und nichts dahinter:bad: (also bei den neubauten)
    Die Neubauten hätten wohl auch gesagt dass die Musik von Sonic Youth VIEL zu Adrett und sauber ist :D
    Ich hör auch sehr selten noch Sonic Youth , muss aber WIRKLICH sagen dass sie sich mit dem "Dirty" Album echt sowas wie ein Denkmal gesetzt haben ..Die musik kommt immer noch gut rüber .
     
  12. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.472
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.467
    Kekse:
    10.685
    Erstellt: 09.04.19   #12
    Wahrscheinlich gefällt mir auch all das Adrette und Saubere in all dem Dreck :D - es sind halt auch immer Struktur und sowas wie Groove vorhanden, die zwar zerlegt werden, aber genau das zelebrieren sie ja stimmungsvoll.

    Interessant, wie sich die Vorlieben entwickeln können und auch warum... Früher habe ich den Krach nicht verstanden bzw. fand es wohl auch nicht erstrebenswert, ihn nachzuvollziehen. Ich sah die Herausforderung eher darin, komplexe aber “saubere“ Strukturen wie in proggiger Musik oder teilweise Jazz zu bewundern und genießen - von Verstehen konnte nicht wirklich die Rede sein. Dem kontrollierten Chaos konnte ich mich erst nach und nach öffnen. Der Song “Speed King“ von Deep Purple und vor allem mein Lieblingsgitarrist Nels Cline, der bei Wilco und anderswo hochkompetent, wunderschön bis ätzend genial schräg spielen kann, haben mein Verständnis und vor allem meinen Geschmack erweitert.

    Bei den Neubauten bin ich noch nicht angekommen.
     
  13. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    3.923
    Zustimmungen:
    3.043
    Kekse:
    14.640
    Erstellt: 09.04.19   #13
    @micharockz : Sagen wirs mal so , zu der "Schrägen" Musik gehörten dann auch so sachen wie Hendrix´Live Improvisationen dazu etc.
    Als Gitarrist hab ich natürlich anfangs auch fast immer "brave" Songs gelernt ..jetzt solche Soundexperimente zwar auch mal (Mit viel delay und feedback rumgespielt etc.)
    Ich Ehrlich gesagt auch nicht , aber was mir bei vielen Sonic Youth Sachen dann eben gefällt ist dass die Ordnung dann aus dem Chaos Entsteht ..und dann zu teilweise wirklich schöner Musik führt , Musik , wie ich sie als Mensch empfinde , eine gewisse Ordnung ist da der Schlüssel ..
    Es sei denn man will das Chaos erhalten ..dann wird man ungefähr wie die Neubauten klingen :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.04.19, Datum Originalbeitrag: 09.04.19 ---
    Ja , ich glaub zu "guter" Musik ist eine gewisse Ordnung Nötig ,ich mag mittlerweile solche Musik , nicht mehr die mit aller Gewalt versucht , völlig Chaotisch zu sein ..das ist einfach gerade ein Gedanke den ich habe .
    Musik die AUS dem Chaos entsteht hingegen , ist was faszinierendes ..ein Völlig undefinierbares Soundgewitter aus dem man dann etwas formt ..ja dieser Gedanke ist Intressant .
    Ich glaub auch das ist das was Sonic Youth ausmacht .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Prof.Reverb

    Prof.Reverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    2.530
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    1.357
    Erstellt: 09.04.19   #14
    Also, die Behauptung, dass Sonic Youth ihre Gitarren nicht stimmen können, ist ja mal der größte Kappes überhaupt. Sonic Youth haben ein regelrechtes Universum an alternativen Gitarren Tunings entwickelt. Lasst euch mal via Google zu Sonic Youth Tabs oder Sonic Youth guitar tunings leiten. Da bekommt man einen ziemlich guten Eindruck davon, mut welcher Akribie sada vorgegangen wurde. Es sind zu einzelnen Songs bzw tunings angegeben, wekche saitenstärke verwendet wurde. Die tunings erfordern teilweise, dass mehrere Saitensätze gemischt werden müssen.

    Sonic Youth nachspielen. Klar, geht ganz wunderbar. Bis zu einem gewissen Grad auf jedenfall. Anti-Orgasm ist da ein gutes Beispiel.

    Zu den Neubauten. Die haben nie nur Krach gemacht. Wer sowas behauptet, hat nicht zugehört oder versteht die esthetik des sounds nicht. Darüber hinaus haben sich die neubauten seit anfang der 90er zunehmend in eine filigranere Richtung entwickelt.

    Was Sonic Youth und auch die Neubauten zu dem machen was sie sind, liegt sarin begründet, dass sie sich akustischer Elemente bedienen, die im ersten Moment als reines Geräusch wahrgenommen werden. Anders als averaber so Avantgard Musiker wie John Cage oder rin Stockhausen, setzen Sonic Youth und auch die Neubauten, die akustischen Elemente, derer sie sich bedienen, in popkulturelle kontexte und machen es hörbar. Das ist in meinen Augen der wichtigste Aspekt beider Bands.
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.04.19, Datum Originalbeitrag: 09.04.19 ---
    Totaler quatsch. Wer die arte Dokumentation zum 20 jährigen Jubiläum von Sonic Youth kennt, weiß was Blixa Bargeld über Sonic Youth denkt.
    Halte ich für falsch. Sonic Youth haben einfach einen anderen Ansatz als das ganze ausgenudelte rock u blues Zeugs. Natürlich haben sie in bestimmten Songs improvisierte Passagen. Aber alle songsongs haben ihre Grundstruktur und natürliche Ordnung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    14.687
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    8.254
    Kekse:
    119.724
    Erstellt: 09.04.19   #15
    Habe mir erlaubt, die bisher existierenden Threads zu Sonic Youth bzw. Lee Ranaldo zusammenzuführen, damit die zusammengetragenen Infos an einem Platz sind. Daneben habe ich für die E-Gitarreros zusätzlich einen Hinweis im Sub "Biergarten" hinterlassen.

    LG Lenny (für die Moderation)
     
  16. Plektomanic

    Plektomanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.10
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    3.923
    Zustimmungen:
    3.043
    Kekse:
    14.640
    Erstellt: 09.04.19   #16
    Du meinst bestimmt die aussage von mir:
    Ich sag , ja wenns so wäre ..hab das auch mal gelesen mit den Alternativen Stimmungen :great:
     
  17. Prof.Reverb

    Prof.Reverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    2.530
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    1.357
    Erstellt: 09.04.19   #17
    Für alle die es interessiert. Hier mal ein paar der wichtigsten Seiten im Internet zu Sonic Youth Gitarrenarbeit.

    Tabs für so ziemlich jeden Song von so ziemlich jedem Album. mal mehr mal weniger komplett bzw. brauchbar.
    http://www.sonicyouth.com/mustang/tab/index.html

    Alternative Tunings Liste sortiert nach Album. Jeder Song jeden Albums in chronologischer Reihenfolge aufgeführt mit dem entsprechenden Gitarrenb Tuning. Extrem brauchbar.
    http://www.sonicyouth.com/mustang/tab/tuning.html

    Und hier auch noch eine Auflistung nach Tunings. Also welches Tuning bei welchen Songs benutzt wurden. Im Grunde identisch mit dem zweiten von mir geposteten Link, nur mit dem Unterschied, dass die Liste nicht nach Album und Songs, sondern eben nach Tunings erstellt wurde. Heißt also, dass wenn man ein bestimmtes Sonic Youth Tuning mal gewählt hat, ma einfach mal auf der Liste schaut, welche Songs auf welchen Alben denn das gleiche Tuning haben. Extrem brauchbar
    http://www.sonicyouth.com/mustang/tab/tuning.html


    "Wenn", impliziert ja das du das nicht ausschließt. Ich wollte das nur richtig stellen.


    Ich bin im übrigen gestern auf eine sehr interessante Veröffentlichung von einer Band Namens "The Callas" gestoßen. Die haben ein Album heraus gebracht mit dem Titel: "The Callas with Lee Ranaldo - Trouble & Desire". Hört mal rein.


     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Prof.Reverb

    Prof.Reverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.13
    Zuletzt hier:
    23.04.19
    Beiträge:
    2.530
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    1.357
    Erstellt: 09.04.19   #18
    Im letzten jahr gab es eine Dokumentation über Lee Ranaldo. Die hieß "in doubt, Shadow him". Dazu gabe einen sehr coolen Soundtrack auf Vinyl. Meinen Favoriten daraus möchte ich euch nicht vornethalten.

     
Die Seite wird geladen...