Sons analysieren ?!

von Eden Falls, 25.01.05.

  1. Eden Falls

    Eden Falls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #1
    Ich weiß nicht ob dieser Thread in diese Spalte des Forums passt wenn nicht einfach verschieben .

    Wir spielen im Moment 14 Songs und ich wollte mal wissen was besonderheiten an den Songs sind welche Effekte man nimmt usw
    Können die Songs zwar spielen hören sich aber nicht Original getreu an.
    Ich weiß man soll seinen eigenen Stil entwickeln das machen wir ja auch aber die Songs sollen für unseren Auftritt perfektioniert werden .
    Es geht um :

    Pennywise - Bro hymne tribute
    Papa Roach - Last Resort
    Limp Bizkit - TAke a look around
    Die Ärzte - Schrei nach Liebe
    Nirvana - Smells like teen spirit
    Metallica - Nothing else matters
    Green DAy - American Idiot
    Six feet under - Tnt
    Deep Purple - Smoke on the water
    Guns N' Roses - Knockin on heavens door
    Blink 182 - All the small things
    Black SAbbath - PAranoid
    Rammstein - Links 234
    The White Stripes - Seven NAtion army

    DAnke im voraus !!!
     
  2. D.Gilmour

    D.Gilmour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.06.06
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 25.01.05   #2
    Da wilste ja ne Menge wissen, evtl sagt jeder was zu einem Song dann kriegen wir das ohne Überarbeitung hin, ich fang mal unten an:

    Klingt nur mit Octave Shifter so richtig geil! Noch nen netten Zerrsound und es klingt schon fast original...
     
  3. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.01.05   #3


    Hm...also prinzipiell brauchst du/ihr bei diesem Lied einfach einen fetten Gitarrensound. Was für Amps spielt ihr denn? Probiers mal wenn du die Mitten etwas rausnimmst und die Bässe und Höhen reinhaust. Dann immer schön zwischen clean und verzerrt wechseln (Chorus/Verse) und beim Solo vielleicht ein Booster oder Compressor. Das Tapping dürfte kein Problem sein (Oder?ist doch Tappingsolo,wenn ich mich recht entsinne?!?)

    Alles in allem kein schweres Lied für Klampfer, wohl eher für den Sänger...obwohl... :o ! ;)

    Greez,
    jim
     
  4. Tails

    Tails Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    13.09.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.01.05   #4
    Limp Bizkit - TAke a look around

    Für das lied brauchst du für die clean Pasagen ein Delay, das nicht besonders extrem eingestellt ist, und der amp sollte wirklich clean sein. (Wes benutzt einen Roland JC-120, und der ist glasklar, kristall clea :screwy: )
    Life benutzt er ein Boss RV-3, bzw DD-3, ihm Studio ein Analoges Echoplex

    Die dist. Teile sind leicht angezert (erster riff der verzhert ist 0-2-0-2...(ich glaube dafür benutzt er das SM-7 von ibanez) und für die anderen die Verzehrung des Recifers(live) oder eines Diezel (4kanal, im studio) und das ganze ohne effecte
     
  5. Tails

    Tails Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    13.09.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.01.05   #5
    Für Nirvana Sm...

    DAS Solo ist Dist. mit Chorus (chorus von Electo-harmonix, ich glaube die teile heißen small clone bzw polychorus)
    Dist ist ein verzerrer (ds-2, bzw das GT-2 von Tech21) und den pre-amp mesa boogie studio. 22
    und clean der gleiche
     
  6. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 26.01.05   #6
    Black Sabbath - Paranoid

    Das Solo hat glaub ich auch en Octave Shifter. Ansonsten reicht glaub ich en Vollröhrenamp oder en wirklich gescheiter Verzerrer.
     
  7. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 26.01.05   #7
    denkt auch imemr an die richtige dynamik. es bringt euch dem original nicht viel näher wenn zwar jede note sitzt wo sie sitzen soll aber der nötige druck fehlt. die gleichen effekte wie im original zu benutzen machts natürlich schon ähnlicher, aber das ist ja nunmal nicht alles.
     
Die Seite wird geladen...

mapping