Sorry, muss mich mal aufregen: Sprit!

von toeti, 09.07.05.

  1. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #1
    Mahlzeit,
    gestern Abend, ich war noch gut gelaunt, wollte zu meiner Freundin fahren, was leider beinhaltete, dass ich zur Tankstelle MUSSTE!!!

    Da sah ich das nette Schild: 1,289 Super Benzin.

    Voll machen war also nicht. Wer soll das denn bitte bezahlen? Uni wird auch teurer. Irgendwo ist es doch mal gut.

    Dass das an den Einkaufspreisen liegt, kann mir keiner Erzählen. Wir haben in Hagen eine Straße, mit 4 oder sogar 5 Tankstellen. Bei der ersten 1,199€ bei der letzte 1,269€. Die kaufen aber alle beim gleichen ein. Also wie kann sowas sein?

    Machen die Tankstellen entgegen allen behauptungen doch noch Gewinn mit dem Benzin?

    Dagegen muss man doch was tun. Es kann doch nicht angehen, dass das Auto ein Luxus für die Reichen und die POLITIKER wird?!

    mfG
    Thorsten
     
  2. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 09.07.05   #2
    genau darauf läufts aber hinaus.
    das ziel der grünen bei der bundestagswahl 98 war die spritpreise igrendwann bei 5 Mark/Liter zu haben.
    wir gehn immer mehr in die richtung.
    wenn man sich überlegt das 70% des spritpreises in deutschland steuern sind und der großteil davon reine ökosteuer.
    bedank dich also bei unseren herren und damen in grün
    denn denen haben wir zu verdanken das sichs mitlerweile keiner mehr leisten kann.
    die ölpreise sind zwar gestiegen aber das kommt denen nur recht weil sie durch höhere ölpreise größere steuereinnahmen machen können.
    wenn die steuer nicht wär,wär das benzin trotz höherer ölpreise immernoch bezahlbar..
     
  3. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 09.07.05   #3
    nicht zu vergessen, daß die deutsche regierung bei der besteuerung der benzinpreise eigentlich gegen gesetze verstößt. die ökosteuer und die anderen steuern (ölsteuer??) werden dann nochmal mit der mehrwertsteuer belastet. also doppelt besteuert. das ist theoretisch verboten!
     
  4. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 09.07.05   #4
    mh

    besteht dann theoretisch bei den nächsten wahlen die möglichkeit dass der spritpreis sinkt? (insofern wir ne neue regierung bekommen)

    und wenn es möäglich wäre....warum werbt dann keine partei damit?
     
  5. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #5
    Weil sich eigentlich alle anderen Parteien freuen, dass sich die Grünen damit zu Buhman gemacht haben.
    Die brauch alle dringend Geld.

    Die wissen doch gar nicht, wie es ist, wenn man ohne Auto auskommen muss. Bus und Bahn fahren muss, was auch nicht billiger wird.

    Das müssen wir uns doch nicht gefallen lassen? Die meisten hier brauchen doch ihr Auto und ich denke nicht, dass es nur Reiche gibt, die sich keiner Sorgen machen müssen.
    Es geht rapide Bergab. Das bekannte Reich-Arm gefälle wird größer und die Mittelschicht stirbt aus. Und irgendwann wird die arme Schicht dann hoffentlich begreifen, dass die Reichen auch von ihnen Leben. Denn sind die armen nicht da, muss jemand anderes deren Job machen.

    Leider bringt das Demonstrieren nicht so viel. Zumindest nicht so. Da muss man sich am besten direkt bei denen vor die Türe setzen. Damit die merken wie es ist, wenn man unter Druck steht.

    Ich weiß noch nicht wie, aber ich mache das nicht weiter mit und wenn ich eine eigene Partei gründe :screwy:
    Sobald die Damen und Herren in der Politik sind, vergessen sie, wie es ist, wenn man einfacher Arbeiter ist.

    mfG
     
  6. scabdooBA

    scabdooBA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Regensburg, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 09.07.05   #6
    und was willst du jetzt bitte machen?!
     
  7. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #7
    Das werdet ihr spätestens Ende des Monats sehen.

    Leider hat man als kleiner Student und unbekannter Musiker nicht viele Möglichkeiten Einfluss zu nehmen.
     
  8. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 09.07.05   #8
    da fliegt von mir das nächste stichwort : Gewerkschaften
    lasst euch drüber aus.
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.07.05   #9
    Die CDU hat (mehr oder weniger explizit, ich hab nur von gehört) gesagt, dass sie bei einem Wahlsieg die Ökosteuer beibehlaten werden.
    Toeti, wo bist denn Du Student? Bekommt Ihr kein Semesterticket? Ich fahre selbst kein Auto, sehe aber in hohen Preisen die einzige Möglichkeit, die Leute vom unnützen Autofahren abzubringen. Teurer Sprit durch hohe Steuern ist nicht verkehrt, ebenso können Tabak und Alkohol teurer werden. So, jetzt hab ich mich unbeliebt gemacht.:)

    PS: Ja, ich weiß, dass die Umsetzung und das ganze System dahinter nicht das wahre ist. Und auch, dass viel aufs Auto angewisen sind. Ich kenne nur leider noch zu viele Leute, die täglich 3km mit dem Auto zur Arbeit fahren.
     
  10. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 09.07.05   #10
    Finde auch dass viele Leute total unnütz mit dem Auto fahren. Aber wie soll man denn zwischen denen, die wirklich das Auto brauchen, und den Leuten die auch jeden Fußmarsch von 500m mitm Auto machen differenzieren?
     
  11. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 09.07.05   #11
    und ich würd sagen die anzahl der leute die das auto wirklich brauchen ist größer
    denk mal an service-leute
    gehbehinderte
    berufspendler
    etc.etc.
    das sind extrem viele
    mein vater zum beispiel ist in den letzten 3-4 monaten über 11.000 km gefahren.
     
  12. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 09.07.05   #12
    Leute, nicht jeder wohnt in der Stadt, wo alle 5min ein Bus oder eine Bahn dahin fährt, wo man hin will. Wenn man auf dem Land wohnt, dann geht es ohne Auto garnicht. Sonst braucht man zum Teil für 5km Strecken 1Std. weil der Bus zu ungünstigen Zeit und mit großen Umwegen fährt. Davon abgesehen ist Busfahren auf dem Land auch viel teurer als in der Stadt. Das kommt auf Dauer sogar teurer, als ein kleines sparsames Auto.
    Die Spritpreise sind schon sehr heftig, aber im Moment ist es doch so, dass alles teurer wird. Mieten, Gas, Wasser, Abfall, Heizöl, Benzin. Dazu kommt dann noch die MwSt. Erhöhung auf wahrscheinlich 20%. Die machen da oben wirklich alles, damit die Wirtschaft nicht angekurbelt wird. Man ziehe den Leuten das Geld aus der Tasche und sage Ihnen sie mögen konsumieren soviel sie können. Herzlich Willkommen in der BRD.
    Für solche Situationen wie jetzt gibt es verschiedenste theoretische Lösungmodelle, die sich in der Praxis schon bewährt haben, aber die scheinen unsere Politiker ja nicht zu kennen, denn sie handeln genau entgegengesetzt.

    Komisch, dass es trotz "Weltwirtschaftskrise" in England und USA soviel besser läuft und dort das Wirtschaftswachstum sogar noch weiter gesteigert werden kann. So richtig beschissen läufts eigentlich nur in Frankreich und Deutschland. Aber ich könnte mich auch über Europa an sich belachen, die Amis schrauben schön Ihren Dollar runter, sodass sie exportieren könnnen, Importe zu teuer werden und somit die eigene Wirtschaft schön gesteigert wird. Und Europa guckt dabei tatenlos zu. Ist schon irgendwie lustig.
     
  13. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #13
    Ich hab das Semesterticket, aber das ist gerade teurer geworden letzes Sem.

    Und, ich brauche mit dem Auto 15-25 zur Uni, je nach Verkehrslage.
    Mit dem Zug muss ich zwei Stunden vor beginn aus dem Haus. Scheiß Verbindung.
    Mag ja sein, dass viele Leute unnütz fahren, aber viele müssen auch.

    Über Gewerkschaften und Betriebsrät brauchen wir nicht weiter reden denk ich. Die sind nicht besser als jeder Feind den man hat.

    Aber was kann man tun? Immerhin sind doch viele leute dagegen. Es kann doch nicht angehen, das ein paar Menschen, die nicht besser sind als wir, und sich ihr Gehalt selber geben, über so etwas urteilen.

    Wir können nicht immer anderen helfen. Vielleicht sollten wir erstmal uns selbst helfen, damit wir nicht auch in das totale Chaos kommen.

    Stichwort Bildung: Aus dem jetztigen Abiturjahrgang meiner Schule, gehen 80% Studieren und davon 60% auf Lehramt, weil sie nicht wissen, was sie machen sollen.

    mfG
     
  14. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.05   #14
    wieso fährst du denn auch super? :screwy:

    kauf dir nen diesel. :D
     
  15. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #15
    Weil sich n Diesel nicht lohnt, da ich unter 20000€ bin.
    Und, da viele neue Autos mit Super fahren, so der den ich nutze auch. Nimmst du was anderes, kannst du Probs mit der Werkstatt bekommen, wenn was defekt ist (das aber bitte nicht hier erörtern).

    Der andere hat schon 115tkm mit Super weg. Den stell ich nicht mehr um.

    Und, die Dieselfahrer die ich kenne, schimpfen genauso. Weil der wird auch nicht billiger.
     
  16. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 09.07.05   #16
    Was man tun kann? Auto abschaffen, bzw. Fahrgemeinschaften bilden, Fahrad holen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren...

    Ein Auto ist purer Luxus, genau so wie Zigaretten. Das einige auf ihr Auto angewiesen sind und es nicht abschaffen können/wollen, ist natürlich auch klar. Aber wer in der Situtation ist, muss sich halt wohl oder übel ein Nebenjob suchen, bzw. bei anderen Sachen einsparen, nur um den Unterhalt für das Auto bezahlen zu können. Ansonsten haben noch die Glück, die in der Nähe von Polen wohnen... :)
     
  17. BASSisT86

    BASSisT86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    4.567
    Erstellt: 09.07.05   #17
    ich finde es eigentlich richtig, dass die ökosteuer eingeführt wurde....
    es wird langsam zeit, dass man sich auf umweltfreundlichere methoden der fortbewegung besinnt,
    sonst können wir bald überhaupt nichts mehr fahren :screwy: :o
     
  18. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.07.05   #18
    Dort irds aber auch langsam teurer ...


    Ich nutze eh, wenn ich net grad mim bus/bahn in die schule fahre, das Fahrrad als hauptsächliches Fortbewegungsmittel, da hab ich solche probs nicht.
    Ich wurd letztens btw. aufm Fahrrad geblitzt, kam aber noch nix deswegen hier an (wie auch, hab da ja keine kennzeichen :) ), trotzdem: Wirkt sich das rein theoretisch auf meinen Führerschein/die Probezeit aus, also gesetz den Fall irgendwie würden die es doch schaffen mich deswegen dranzukriegen?
     
  19. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #19
    Tach,

    also es kann ja wohl nicht sein, dass das Auto ein Luxusgut wird, wo ÖPNV noch teurer wird und man von einer guten Anbindung nur träumen kann.

    Dann sollte der Politiker, aber bitte auch nicht mehr Geld bekommen, als ein Normalbrüger, denn wenn die entscheidungen treffen, müssen die sich keine Sorgen machen, dass sie etwas nicht bezahlen können.

    Sorry, aber 80% der Politiker kannst du in eine Kiste stecken und draufprügeln. Du wirst nie den falschen treffen.

    mfG
     
  20. toeti

    toeti Threadersteller Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.07.05   #20
    @Bassist

    ach, dann soll ich jetzt dafür bezahlen, dass die Autoindustrie von den Ölkonzernen geschmiert wird oder wie soll ich das verstehen?

    Meinst du dadurch, dass die Ökosteuer da ist, wird auch nur ein wenig mehr in die Richtung entwickelt oder geforscht? Da gehts doch nur um Geldmachherei.

    Es ist technisch ohne weitere drin, deutlich weniger zu verbrauchen. Auch bei "größeren" Fahrzeugen.
    Aber das wäre ein Schock für die Ölindustrie, wenn auf einmal nur noch die Hälfte verbraucht würde. Also lässt man das.


    Gruß