Sound bei relativ geringer Lautstärke anfetten

von BJLB, 24.06.08.

  1. BJLB

    BJLB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    10.11.12
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallo, ich bin mit meinem Sound eigentlich sehr zufrieden, (Mesa Single Rectifier + 2x12 Rectibox und Ltd M-201 Gitarre) nur habe ich das Problem, dass ich meinen Amp nicht über die 11 Uhr Grenze bekomme, da die Herren meiner Band sonst die rote Karte zeigen:rolleyes: Es ist ja bekannt, dass bei geringerer Lautstärke das Ohr mehr Mitten aufnimmt und die Höhen und Bässe vernachlässigt. Deswegen dachte ich an einen Loudness Effekt ohne den Grundsound zu verändern, dass mit meinem Boss GE-7 Equalizer schon fehlschlug... Man verdreht irgendwie sämtliche Frequenzen und am Ende kommt nichts differenziertes raus, aber wieder zum Eigentlichen zu kommen...Ich dachte an den BBE Sonic Maximizer, den ich aber leider nirgendwo bisher testen konnte. Gibt es noch andere Möglichkeiten und hat jemand Erfahrung mit dem BBE? Der Sound sollte noch dicker und klarer erscheinen.
    Danke im Voraus
     
  2. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 24.06.08   #2
    mit den von dir genannten teilen habe ich leider noch keine erfahrungen, aber wie wärs mit nem "simplen" boost? also einfach ein overdrive pedal (tubescreamer,od808,etc, wenns billiger sein soll bad monkey) mit gain auf 0 und level auf voll vor den amp? bringt bei meiner cobra schon den von dir gewünschten effekt.
     
  3. BJLB

    BJLB Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    10.11.12
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 24.06.08   #3
    Macht es nicht Kirk Hammett bei seinen Dual Rectifier auch so? Ich glaub der benutzt zusätzlich noch einen Tubescreamer, und den warscheinlich nur bei Soli.
     
  4. MeriadocTuk

    MeriadocTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Korntal-Münchingen, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    889
    Erstellt: 24.06.08   #4
    Ich würde auch sagen,
    nimm nen Booster ob jetzt nen TS(-Clone) oder nen anderen Booster tut ja nichts zu Sache,
    auf jeden Fall klingt dein Amp noch ordentlich fetter,
    diese Powersoakteile, keine Ahnung ob die was taugen,
    werde mir demnächst mal selbst eine bauen,
    dann weiß ichs!

    Gruß
    Jonathan
     
  5. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 24.06.08   #5
    machen auf jeden fall sehr viele, auch bekannte, gitarristen. hab in deinem ersten beitrag wohl überlesen das du schon nen eq hast, damit könntest du prinzipiell auch einen clean boost erzeugen. einfach eq zwischen amp und gitarre und alle frequenzen gleichmäßig anheben. hat grob die selbe wirkung wie ein tubescreamer, letzterer zerrt halt nur selbst bei gain auf 0 noch leicht. würd ich auf jeden fall mal probieren.
     
  6. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 24.06.08   #6
    Hi!

    BBE bietet selbst interaktive Samples (Link). Ob's Dir gefällt, musst Du entscheiden und ohne selbst zu testen, würde ich das Ding auf keinen Fall kaufen...

    MfG
     
  7. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.436
    Zustimmungen:
    2.207
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 24.06.08   #7
    also ich mach das mit nem mxr micro amp - und das sehr wirksam :great:

    allerdings nich bei nem recti :rolleyes:
     
  8. BJLB

    BJLB Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    10.11.12
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Man Leute ich will euch nicht ewig auf die Nerven mit dem Metallicasound gehen, aber ich habe gerade wieder ein Video bei Youtube entdeckt, wo ich einfach nicht verstehe, wie Kirk Hammett den Sound hinbringt. http://www.youtube.com/watch?v=njnZ-M7vQZ8&feature=related
    Bitte hört euch von 5:00-5:10 an und den kurzen I Disapear Teil bei 7:46 und erzählt mir wie er den glatten grolligen Sound bekommt, sonst dreh ich noch durch:D
     
  9. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 24.06.08   #9
    so geht das aber nicht, jeden falls nicht mit einen Grafik Equalizer.
    wenn man z.b. alle Frequenzen anheben würde, dann würde der Frequenzgang nicht linear bleiben.
    dort wo man hoch dreht gehts hoch, dann gehts wieder runter dann wieder hoch bis zum nächsten Frequenzbereich der wieder hoch gedreht ist, dann wieder runter......usw.
    es bleibt keine gerade Linie, sondern eine Welle.
    das sich das dann schrecklich anhört dürfte dann wohl auch klar sein.
    das selbe ist auch wenn man nur bei den Höhen und Tiefen ein paar Regler hoch dreht.
    deshalb sollte man so einen Equalizer auch nur für Tonkorrekturen in bestimmten Frequenzberichen nehmen, aber nicht über ein größeres Spektrum.

    bei einem vollparametrischen EQ würde das schon besser gehen, obwohl das auch nicht ganz der Sinn der Sache ist.
     
  10. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 25.06.08   #10
    Ok, da hast du Recht, das hab ich so nicht bedacht. Also Kommando zurück und wohl doch mal ein Overdrive Pedal probieren...

    Uhm, die Tonqualität ist nicht zuletzt durch youtube relativ mies, aber das was ich da durchhöre klingt für mich jetzt nicht weltbewegend.
    Wie er das hinkriegt? Naja schau dir halt die Amps an die da rumstehen, da wird er wohl seine Gitarre in einen von denen eingesteckt haben :D
     
  11. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 25.06.08   #11
    Als das was auf dem Video zu hören ist klingt jetzt mal abgesehen von der Qualität her nicht besonders, sowas kriegt man mit jedem 5150/Recto/Diezel hin.
    Ich weiss ja nicht wie du deinen Amp einstellst aber lass auf alle Fälle die Finger von scooped Sounds. Ein Tubescreamer mit Overdrive auf 0 bringt auch nix, eher wenn einem der Sound zu fett ist aber nicht wenn er dir ohnehin schon zu lasch ist.
    Ein BBE Sonic Maximizier/Sonic Stomp ist sicher ein tolles Gerät aber wohl eher etwas wenn man mit seinem Grundsound schon zufrieden ist. Anstatt in sowas zu investieren wär vielleicht eher mal der Kauf einer besseren Gitarre angebracht die von der Qualität nicht mehr zu deinem Amp passt.

    mfg rÖhre
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 25.06.08   #12
    Bitte vergiss nicht: was du da hörst, ist NICHT das was direkt vor dem Amp zu hören war. Kein Mikro überträgt hundertprozentig das, was man mit den Ohren im Raum hört. Welches Mikro, wie es vor dem Lautsprecher postiert wird - das alles hat RIESIGE Auswirkungen auf den Klang und wird auch genau dafür bewusst von guten Tontechnikern benutzt. Also hol dir Kirks (mit Sicherheit sehr guten) Tonetechniker, lass ihn ein Mikro vor deinem Amp aufstellen, nimm etwas auf und hör es dir an - und so weit weg wird das nicht sein :D

    Punchline: Vergleiche deinen Gitarrensound im Proberaum nie mit irgendwelchen Aufnahmen (und das hier ist - dank dem Mikro - schon eine).
     
  13. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 25.06.08   #13
    Frequenzen neutral lassen und dafür den Signal-Regler (Level) rauf sollte den gewünschten Effekt erzielen!

    Wg. der Frequenzbänder des grafischen EQs: Da wäre es sicher interessant, wie diese wirken, wobei das wohl von Hersteller zu Hersteller verschieden ist. Die EQ-Kurve würde sicher nicht so aussehen

    |_|_|_|_|

    sondern je nach (fixer) Bandbreite (Q) wie "Berge und Täler", oder tatsächlich als eine Ebene, wenn die Bandbreite entspr. weit ausfällt. Falsch?
     
  14. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 25.06.08   #14
    "Berge und Täler" werden es immmer sein.
    sonnst müsste ja der eine Regler genau bis zu einer bestimmten Frequenz gehen, und dort auch noch 100%ig wirken, und bei der darauffolgenden Frequenz müsste schon der andere Regler 100%ig wirken.
    oder die Regler überschneiden sich, aber so genau bekommt man das niemal hin.
     
  15. Abraxas87

    Abraxas87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.08
    Zuletzt hier:
    29.03.16
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #15
    Klingt vielleicht doof und ist trivial aber wenn du es tief und knurrig willst, dreh doch mal an deinem Poti einfach die Höhen raus und mach den zu... Soll auch manchmal Wunder wirken.. Die besten Effektboards sind immernoch die Hände. Ob das was für Klarheit bringt weis ich grad net, aber dicker wird er allemal ;)
    Hoffe Ansatzweis geholfen zu haben,

    Cheers, Abraxas87
     
  16. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 26.06.08   #16
    zum thema eq: wirklich gute eqs haben nen Q exakt so angepasst dass die das was rauskommt wirklich als linear betrachtet werden kann ;) grade z.b. gute multibandkompressoren brauchen ja exakte trennung sonst is nada mit sound verbessern ^^
     
  17. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 26.06.08   #17
    na ja, ich geh da immer von Analoggeräten aus und da währ mir nichts bekannt das es da einen Multibandkompressor gibt.
    Digital ist viel möglich, sich auch ein EQ der Linear regelt.

    aber wie gesagt, ein EQ ist normal nicht dafür gedacht die volle Bandbreite anzuheben.
     
  18. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 26.06.08   #18
    multibandkompressoren gibts auch analog ^^

    aber stimmt schon zum anheben isn eq nicht gedacht. viele eqs haben aber einen "summenregler" mit dem passt das anheben !
     
Die Seite wird geladen...

mapping