Sound der 80er?

von Fred67, 18.06.06.

  1. Fred67

    Fred67 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.06.06   #1
    Also wie ich so verschiedene Threads zu Steinbergerbässen mal durchgelesen habe, viel mir immerwieder das Argument auf, dass man das mit den heutigen Soundvorstellungen nicht vergleichen kann. Nun ich bin ja irgendwie ein Kind der 80er, habe als Angehöriger der Rockfraktion gerne Rockmusik gehört und mir auf nationaler Ebene oft Grönemeyer und BAP, auf Internationaler Ebene Genesis, Bon Jovi und Van Halen angehört. Wenn ich das jetzt vergleiche mit dem was heute im Rockbereich so läuft, frage ich mich doch, wo ist der Unterschied? Klar die Gitarrensolies sind abgeschaft worden, aber das hat doch mit uns Bassern nichts zu tun. Mit der Digitalisierung der Musik hat das auch nichts zu tun, denn wir lehnen das doch alle ab und wollen keine Emulierten Sounds benutzen. Also was meint ihr, was war vor 20 Jahren Soundmäßig anders?
     
  2. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.06.06   #2
    Ich tu mir da auch etwas schwer, gerade wenn ich mir so Metal Badewannen Sounds anhöre. Das kriegt man mit 'nem Steini doch klasse hin...

    Gruesse, Pablo
     
  3. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 18.06.06   #3
    Is halt Geschmackssache, man kann auch mit nem Fender Jazz bas von 1960 sehr gut Metal machen. Aber was den Steinbergern fehlt is halt der "piano string"- Touch, die klaren Brillianzen und die Transparenz moderer Bässe. Wenn du darauf teilweise verzichtest und lieber den charakterstarken KLang eines Steinis haben willst ist das doch völlig ok.
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.06.06   #4
    Nee nee, sind die nicht! Nur muss man natürlich spielen können, um ein halbwegs brauchbares Solo hinzukriegen - und da ist es für viele "Musiker" wohl doch besser auf dergleichen zu verzichten, als sich lächerlich zu machen....
     
  5. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.06.06   #5
    Hmm, das halte ich für ein Gerücht. Gerade hier liegen m.E. die Stärken eines Steinbergers, habe keinen anderen Bass, der in diesem Bereich so glänzt, wie mein XM2. Oder wir haben gerade ganz unterschiedliche Vorstellung von ,,klaren Brillianzen und (...) Transparenz''. :confused: Dazu gesellt sich ein unvorstellbar kräftiger und klar definierter Bass, kommt ja nicht von ungefähr, dass damals jeder zweite Reggea-Bassist zum Steinberger griff.

    Wenn ich den Tool Sound aus meinen Bässen herausholen wollte, würd ich erstmal den Steinberger nehmen.

    Gruesse, Pablo
     
  6. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 18.06.06   #6
    jo rauti und in den 80ern wars den leuten nicht bewusst WIE peinlich das ist ;)
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 18.06.06   #7
    Sind Deiner Meinung nach Soli jetzt allgemein peinlich, oder nur von untalentierten Musikern? Dass es in den 80-ern jede Menge extrem peinliche Gestalten auf der Bühne gab, die z.T. ja auch heute noch öffentlich rumlaufen, ist keine Frage.
    Aber ich habe eine Menge Bands gesehen, bei denen Soloeinlagen auch heute noch zum festen Programm gehören und definitiv alles andere als peinlich sind - was die Publikumsresonanz ja auch zeigt.
    Wenn man´s natürlich nicht kann, aber trotzdem versucht, ja dann wird´s peinlich ;)
     
  8. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 18.06.06   #8
    Sound der 80er? Ich denke da an viel Chorus-Effekt oder vergleichbares... alles klang so kalt und synthetisiert. Also natürlich nicht überall. Auf jeden Fall war der warme Sound der 70er futsch.
     
  9. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 18.06.06   #9
    Also ein Reggae Bass hat halt null piano string. Der is halt tief aber ehr muffig statt knackig und transparent.
     
  10. Fred67

    Fred67 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.06.06   #10
    Also ich glaub es haben nicht alle meine Frage verstanden. Der Sound von einem Steinberger kann natürlich wie jeder heftig diskutiert werden. (wurde auch schon oft). Aber was war in den 80ern im Sound anderers?
    Was bitte soll ein "Piano-String-Touch" sein. Klavierseiten hat glaub ich Paul McCartney zu letzt 1962 aufgezogen, weil die billiger waren.:confused:
     
  11. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 18.06.06   #11
    soli sind bei mir sone sache. ich mag "mucker" nich. leude die sich geil finden... nenene...

    ich mag bspw gitarrensoli, aber eher dezent oder wenn wirklich prollig ala highspeedtapping gewichse, dann aber auch bitte mit nem blick der aussagt "ich weiß dass das totaler affenkram ist" ;)

    ich sags einfach wie so oft... ich mag meine kleine muckelige szene ;) ohne mucker und so hihi
     
  12. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.06.06   #12
    Ähem... <räusper>

    Mal abgesehen, meinen 80er (= 70er) Jahre Sound bekäme man eher mit sowas wie einem Gibson Ripper Fretless mit La Bella Deep Talkin' Bass Roundwounds in so stark wie nur geht, und dann alles einen Ganzton 'runtergestimmt :eek: Und das 78'er SVT Stack nicht zu vergessen ;)
     
  13. Fred67

    Fred67 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.06.06   #13
    Wie du meinen:confused: also 80er sound ist fett und tief? Ergo aktueller Sound ist dünn und in den obereb Lagen gespielt mit viel Mitten.
    Mir scheint du beschreibst eher einen 60er Mowtown Sound.
    Ich dachte 80er kenzeichnet sich durch seinen sehr durchsichtigen Sound.
    Wie gesagt ich kapiers noch nicht so.
     
  14. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 18.06.06   #14
    ich glaub die gute heike will uns klarmachen, dass sie in den 80ern durchaus ein wenig individualität bewahrt hat und nich unbedingt mark king kopieren wollte ;) anti-hifi-heike :)
     
  15. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 18.06.06   #15
    Öhm also der Trend ging ja eher zu monstermäßig fetten Sounds mit der B Saite wenn ich mich nicht komplett täusche. Viele Nu Metaller spielen halt auch einfach nen MusicMan und nen SVT mit 8x10" wie das die Leute seit Urzeiten machen...
     
  16. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 18.06.06   #16
    was hat nu metall ( gibts zum glück ja auch schon lang nimmer ) mit 80ern zu tun ?
     
  17. Fred67

    Fred67 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.06.06   #17
    Also das mit den Pianostringstuch hat mir immernoch niemand erklärt!!!
     
  18. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 18.06.06   #18
    Stimmt schon, davor war aber die Rede davon, dass moderer SOund dünn mit viel Mitten in der mittleren Lage gespielt wird, was ja nich stimmt. Piano string, das war doch in dem einen Link super erklärt! Ich hab dazu noch folgendes Zitat:

    In the bass region of the piano, the string spectra contain about 50-60 harmonics and extend out to about 5,000 Hz. In the middle region the string spectra contain about 20-30 harmonics and extend out to about 7,000 Hz. In the treble region the string spectra contain less than 10 harmonics and extend out to about 10,000 Hz. The highest couple of notes on the piano may only produce a fundamental and perhaps one harmonic. This trend means that bass notes sound rich and full (since many frequencies are being produced at the same time) while treble notes sound weak and thin.

    Also haben wir einen obertonreichen tiefen klavierähnlichen Sound aufm Bass.
     
  19. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.06.06   #19
    Ich schrieb doch nicht LB DTB Flatwound, Ampeg B-15N und Preci :rolleyes: Was nicht heißen soll, daß ich den Sound von Jamerson nicht möchte. Aber fett und tief war mir schon wichtig, und für Fender'sche Enge war ich auf Dauer nicht klaustrophil genug :cool: Das galt übrigens auch nach oben hin (meine Settings hab' ich ja nicht erwähnt, aber Mitten waren auf 3 kHz und wie die Höhen ganz nett geboostet... Spieltechnik recht heftig, so 'ne Menge Holz will ja in Bewegung versetzt werden...). Ich hab' ja schon öfters mal erwähnt, daß ich die SVT Box gerade deshalb zu schätzen lernte, weil sie auch ohne Horn schön klingt. Obschon ich auch manchmal welche zusammen mit 15" Cabs verwendet habe...

    Glücklicherweise müssen ja nicht alle Leute gleich klingen. Ich hatte eben eine Marktlücke für erfrischend-konservativ-solide Abwechslung.

    Ist ja nicht, als hätte ich nicht gekonnt, wenn ich gewollt hätte, aber so arg viel Verwendung hatte ich eben nicht dafür. Wenn man mich dazu schon fast nötigte, hab' ich ja auch, aber es reizte mich nicht so, weil andere Alternativen oft interessanter waren. Und ann war eben der Punkt, daß ich Clichés vermeiden wollte (und zwar inhaltliche noch weit mehr als klangliche). Wobei ich ja schon in den 70ern Stanley Clarke rezipiert hatte, dessen Solo-Kram wie die Sachen mit Return to Forever mir doch vor allem so insgesamt musikalisch mehr sagten als Level 42 :eek:

    Von dem stammte übrigens auch die Idee mit der Quintstimmung...

    Der 5-Saiter Boom um sich der Synthi-Bass Konkurrenz zu erwehren kam dann so ab Mitte der 80er.

    Ich hab' aber auch mal noch in den frühen 80ern einen Jazzer gesehen, der stellte sich mit einem Mini-Moog vor sein SVT Stack und improvisierte herzerfrischendste Basslinien drauf los. Das war irgendwie dann doch mehr nach meinem Geschmack.

    Ja, das ist nicht nur bei denen klassisch. Das ist einfach was, das funktioniert :)

    Hättest Du gelesen, was ich als Link gesetzt hatte, dann müßtest Du Dich jetzt nicht beschweren :rolleyes:
     
  20. Fred67

    Fred67 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.06.06   #20
    Oh sorry, dass sich unter dem "Ähem" ein Link befindet hab ich echt nicht erkannt. Jetzt hab ichs erkannt.
    Das mit dem 80er Jahre Sound will mir aber immer noch nicht in den Kopf. Kann sein ich bin ein bißchen stur.
    Wenn ich mir heute Sachen von Greenday oder Reamon anhöre (ich nehm mal extra was von den ganz populären Rocksachen) und dann danach Living on a prayer (Bon Jovi) oder Jump (Van Halen) reinzieh, dann denk ich mir das hätten die Soundtechnisch (nicht nur vom Bass her aber auch) gestern genauso veröffentlichen können. Wär nicht aufgefallen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping