Sound-neutraler Amp

von TheBase, 29.01.07.

  1. TheBase

    TheBase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    9.08.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #1
    Kann mir irgend jemand einen Amp empfehlen der Power hat (von 100 Watt aufwärts),
    günstig ist und vor allem das gitarrensignal im clean kanal möglichst neutral verstärkt?

    Würde mich freuen wenn mir wer helfen kann

    mfg Christian
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 29.01.07   #2
    Roland Jazz Chorus?
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 29.01.07   #3
    Für E gitarren Fender Twin
    bekommt man für um die 600 bei Ebay
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 29.01.07   #4
    Oder der.

    600,- :confused:
     
  5. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 30.01.07   #5
    crate power block??
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.01.07   #6
    Was heißt für dich neutral?
    Wenn du mit neutral möglichst unverändert meinst, bist du bei Gitarrenamps an der falschen Adresse. Denn allein die Speaker haben alles andere als einen gleichmäßigen Frequenzgang, die Verstärker tun meistens ihr übriges dazu.
    Wenn du wirklich neutrale Verstärkung willst, musst du dich im PA-Bereich umsehen.
    Nur damit wirst du keinen normalen Gitarrensound erzeugen könne, außer du verwendest einen Modeller mit Boxensimulation.

    Also, was hast du vor?
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 30.01.07   #7
    Ich habe zwar keinen Verstärker, nur eine aktive PA über die ein Modeller läuft. Meine aktive PA hat 100 Watt und die kann einem die Ohren wegblasen. :D Warum noch mehr? Ich würde sagen 100 Watt reichen mehr als genug aus. ;)

    Neutral sind zum Beispiel eine HiFi-Anlage, Multimedia Lautsprecher und PA. Verstärker haben immer eine bestimmte Charakteristik, weil man eben gerade eben einen speziellen Sound erreichen möchte.

    Es wäre auch interessant zu wissen wie Dein aktuelles Equipment aussieht?
     
  8. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 30.01.07   #8
    Welche Einsatzgebiete? (von der Größenordnung her)
     
  9. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 30.01.07   #9
    [Klugscheissmodus-an/]
    Wirklich neutral sind nur Studio Monitore der High-End Klasse!
    Sie klingen auch dementsprechend, und nicht wirklich so wie man es aus
    Hifi Anlagen gewohnt ist!
    Hifi Anlagen, usw. betonen sehr Bässe und Höhen!
    Ein wirklich guter Studio Monitor gibt aber tatsächlich linear an,
    was sich aber sehr schräg anhört, wenn man nur normale Hifi-Boxen gewohnt ist
    :great: :D
    [Klugscheissmodus-aus]

    Nunja, wurde zwar schon alles gefragt, aber was verstehst du unter neutral (@ Threadsteller)?
    Falls wirklich neutral bist du bei Gitarrenamps falsch!
    Röhrenamps oder auch Gitarrenlautsprecher verfälschen teilweise extrem,
    Röhren gehen bei hoher Lautstärke in die Sättigung, was durchaus gewollt ist,
    aber alles andere als neutral verstärkt :)
    Gitarrenlautsprecher haben bestimmte Frequenzgänge, die bei etwa 400 Hz anfangen und bis ca. 4000 Hz gehen (verbessert mich bitte wenn ich falsch liege!)

    Andersrum wird manchen Amps nachgesagt, dass sie besonders "neutral",
    oder auch natürlich verstärken. Der Orange Rocker 30 hat z.b. einen Clean Kanal,
    der das Signal der Gitarre natürlich wiedergeben soll (was natürlich nicht geht).
    Auch Fender Amps wird dies öfters nachgesagt, da die eben besonders dynamisch reagieren,
    und auf die unterschiedlichen Eigenschaften verschiedener Gitarren reagieren!

    Grüße!
     
  10. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.01.07   #10
    Das sehe ich nicht so extrem. Es gibt durchaus auch Hifi-LS, die sehr neutral abgestimmt sind und auch Monitore, die es mit der Neutralität nicht so genau nehmen, im günstigen Bereich versteht sich. Wenn du unter Hifi natürlich Firmen wie Bose verstehst, hast du recht. Aber du kannst nicht alle so über einen Kamm scheren. Hochwertige Hifi-LS haben oft keine besondere Betonung der Höhen und Bässe, das belegen unzählige Messungen der einschlägigen Fachmagazine.
    Nicht zu vergessen der Hifi-Selbstbau-Sektor, in dem sehr genau auf einen ausgewogenen Frequenzgang geachtet wird.

    Gerne. Die Gitarre hat, normal gestimmt, einen Frequenzgang ab etwa 80Hz und da fangen auch die Gitarrenspeaker gewöhnlich an zu spielen. Die obere Grenze stimmt ungefähr, manche gehen auch noch höher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping