Sound von Halbresonatorgitarren

von Alex_Praise, 01.10.06.

  1. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 01.10.06   #1
    Hi!
    Wie sieht der Sound von Halbresonator Gitarren aus? sind die Hauptsächlich zum Clean spielnen? oder sind die auch für härtere Kalieber? also nicht metal, hardrock oder so aber schon bissl verzerrt?
    Weil ich hab ne billige quelle für Yamaha gitarren und die SA500 lacht mich ziemlich an...
    Von der hab ich auch schon einiges Gutes gelesen....
    MfG Alex
     
  2. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 01.10.06   #2
    Ahoi!
    Also erstmal ein paar Verbesserungen ;) Das was du suchst nennt sich Semi-Hollow oder Hollow Body! Die Gitarren sind innen ausgehöhlt, gibts sowohl als ganz ausgehöhlte oder auch mit Sustain Block, der unter den Pickups un der Bridge verläuft!
    Sowas wie Halbresonator gibts gar nicht, ich kenne nur Resonator Gitarren und die sehen so aus:
    [​IMG]

    Nein die Semi Hollows sind nicht nur für Cleane Sachen zu gebrauchen, siehe The Strokes oder auch Foo Fighters! Sehr geil für Crunch und Low Gain Sachen! Werd mir selbst demnächst eine zulegen :)
    Grüße Manuel!
     
  3. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 01.10.06   #3
    Um es kurz zu machen: Ja, die sind auch für härtere Kaliber! Metal zwar nicht, aber Hardrock müsste damit durchaus machbar sein. Nur dass es sich bei der SA500 nicht um eine Halbresonatorgitarre sondern um eine semielektrische Gitarre handelt.

    Eine Resonatorgitarre ist sowas hier:
    [​IMG]



    Edit: Da war ich wohl zu langsam...
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.10.06   #4
    Ich glaube nicht, dass er eine "Resonator" sucht, denn er hat das Semi-Modell Yamaha SA ja ganz eindeutig angegeben.

    Mir der SA und ähnliche Semis kannst Du alles spielen. UNd Zerre kommt ja es aus Effekt oder Amp, der Gitarrenkorpus spielt dabei keine Rolle.
     
  5. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 01.10.06   #5


    Nur so zum besseren Verständnis.... hat denn jemand etwas anderes behauptet?
     
  6. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.10.06   #6
    hm aba gitarren mit zu großem hollow body sind doch schonma gerne rückkopplungsanfällig oder?! das ist doch eigentlich der vorteil der solid body gitarren
     
  7. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 01.10.06   #7
    Ja! Die ganz ausgehöhlten Gitarren koppeln wirklich ziemlich schnell! Hatte das Erlebnis mit einer Epiphone Casino (ok, da kommtn die P90er noch dazu) an einem 5150! Aber Beispielsweise die Yamaha SA503 ist ja gerade für High Gain gemacht! Also einfach antesten :)
     
  8. MartinBLS

    MartinBLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #8
    ja das ist glauzb ich das hauptargument wenn man mit höherer verzerrung und großer lautstärke spielen will. ne gute hollow mit sustainblock (telecaster modelle zB) is aber fastz schon wie ne solid...kommt auch auf pickups an und so weiter....
     
  9. klabautermann

    klabautermann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.211
    Erstellt: 01.10.06   #9
    Ja, deshalb haben solche Modelle auch nur einen ganz kleinen hollow body und dazu noch einen Sustainblock der die Decke daran hindert zu schwingen. Edit: Wieso bin ich denn nur so langsam?
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.10.06   #10
    Die dicken Hollows ohne Block sind ja noch ein anderes Thema. Wenn man da die Decke nicht von innen dämmt, wird's mit Zerre und größeren Lautstärken nix. Dafür sind sie auch eigentlich nicht gemacht.

    Bei den Semis hängt es davon ab, ob sie einen sog. Sustainblock haben. Dabei sitzt ein massiver Holzblock zwischen Decke und Boden über die gesamte Korpuslänge. Damit wird das gefürchtete Aufschwingen des Holzes verhindert. Ich habe 2 Gitarren dieser Art, die beide nicht anfälliger für Koppelungen sind als meine Strats. (Altmeister B.B. King u.a. haben früher Handtücher in ihre ES reingestopft, um die Deckenschwingung zu dämpfen, da gab's noch keine Blocks).
     
  11. Alex_Praise

    Alex_Praise Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 02.10.06   #11
    Die Frage nach dem sound ist aber noch mmer nicht geklärt...
    Klingen die eher hoch? habren sie langes sustain?
    MfG Alex
     
  12. fiedel

    fiedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 02.10.06   #12
    Die klingen wie andere E-Gitarren auch, haben aber je nach Bauart eine Tendenz zu einem dunklen, runden Ton und so einem "Zing" im Anschlagsgeräusch. Das Sustain variiert von jazzig kurz bis Les Paulig lang, ebenfalls je nach Bauart. Die 335 aus den Soundsamples hat eher letzteres.
    Schwer zu beschreiben, muss man hören oder besser noch selbst erleben.
    Hier mal ein paar Soundsamples:


    http://www.fuchsaudiotechnology.com/fuchs335higaindemo.mpg
    http://www.fuchsaudiotechnology.com/fuchs335clean1.mpg
    http://www.steelbender.com/mp3/wethreekings.mp3

    http://www.nvo.com/cd/nss-folder/samples1/hbml.mp3
    Gruß Fiedel!
     
Die Seite wird geladen...

mapping