Sound von Röhren

von Marko@Rockvoice, 06.02.06.

  1. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 06.02.06   #1
    Hallo!
    Vorweg: von der Röhren-Technik eines Amps habe ich gar keine Ahnung, deshalb bitte nicht lachen oder so....

    Kann man bei einem Vollröhrenamp unterer bis mittlerer Preisklasse nicht einfach die Röhren gegen hochwertige tauschen, um eine Soundveränderung oder Verbesserung zu erreichen?

    Beispiel: Peavy Valve King - tausche Röhren gegen die eines Engl oder Mesa und den Speaker => Sound besser?

    Bitte um Rat!

    Danke!
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.02.06   #2
    Nein, zum einem gibt es sowieso nur noch weniger Roehrenhersteller, Marshall und MEsa stellen z.B: nicht selbst her, sondern kaufen vorselektierte Roehren auf.

    Ansonsten machen ja nicht nur die Roehren etwas am PReis (und Klang) sondern da sind noch ander Bauteile beteiligt. Der Nachteil der etablierten Marken ist halt, das sie auch Geld in die Pflege ihres Namens stecken muessen (wodurch sie auf der anderen Seite wieder mehr verdienen koennen).
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.02.06   #3
    Alles richtig soweit, ausserdem muss erwähnt werden dass Röhren nur Mittel zum Zweck sind.
    Der Großteil des Sounds kommt aus der Schaltung des Amp.
    Wenn du ein und die gleiche Röhre in einen Marshall und dann in einen Boogie packst, wirst du fesststellen dass der Marshall immernoch nach Marshall und der Boogie noch nach Boogie klingt.

    Und das Röhren so ganz toll sind stimmt auch nicht immer. Für viele ist "Röhre" ein Prädikat wie "gut" aber das trifft nicht immer zu. Der Entwickler der Schaltung muss schon wissen was er da tut, gleiches gilt auch für Transistoren und wenn der Tech weiss wqas er tut kann er auch aus einem Transistor einen guten Sound holen.
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 06.02.06   #4
    Ketzer!:D:D:D:D
     
  5. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 07.02.06   #5
    Ja, es gibt schon gewaltige Unterschiede, was die Wärme im Sound eines Transistoramps angeht. Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema. Es gibt ja unterschiedliche Röhren, z.B. ECC83 oder 12AX7 in der Vorstufe. Da muß es doch ach klangliche Unterschiede geben, sonst könnte man doch immer die selben Röhren verwenden.
     
  6. Gibson-Chris

    Gibson-Chris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Denkendorf,Obb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.02.06   #6
    Schau doch einfach mal bei www.tube-town.de vorbei.In der DIY wird dir alles über Röhren deren vielfältige Sounds und Möglichkeiten erklärt.
    Gruß
    Chris
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.02.06   #7

    ECC83 und 12AX7 sind ein und derselbe Roehrentyp, das eine ist die amerikanische Bezeichnung, das andere die Amerikanische. Es gibt dann noch verschiedene Subtypen, die werden dann mit weitern Buchstaben- und Zahlenkombinationen gekennzeichnet. Das Problem, gerade bei neu hergestellten Roehren, ist aber: im Vergleich zu frueher werden so wenig Roehren produziert, das selbst selektierte Roehren nur mit sehr viel grosszuegigkeit bei den Kriterien in einen Subtyp zusammengfasst werden koennen, mit ein Grund dafuer das NOS-Roehren so beliebt sind.

    Was den Unterschied zwischen verschiednen ENdstufenroehren betrifft, so sind die Marshallendsufen interessant fuer einen Vergleich: die 9100 war eine 22*50 Watt Endstufe, die mit 5881 (einem Subtyp der 6L6, wie sie Fender und Mesa verwenden) bestueuckt, die EL34 50/50 wird mit El34 befeuert. Die Schaltung sonst unterscheidet sich nicht so sehr, und beide Endstufen klingen auch nach Marshall, und zwar so sehr, das wenige die Endstufen ohne A/B Vergleich unterschieden koennten.
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.02.06   #8
    Amen :great:
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.02.06   #9
    Genau das wirds sein;) :D

    12AX7 = amerikanisch
    ECC83 = europäisch
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 07.02.06   #10
    Und in der Regel klingen auch die nicht ganz so teuren Röhrenamps sehr gut, da die Hersteller sich bei ihren Röhrenamps immer viel Mühe geben, denn wenn sich rumspricht, dass ein spezilee Firma weniger gute Röhrenamps hestellt, ist diese ganz schnell vom Markt verschwunden, da die Ansprüche der Abnehmner von Röhrenamps gross sind.
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.02.06   #11
    Das würd ich so nicht unterschtreichen...es gibt auch Röhrenamps, die "weniger" gut sind.

    Schlecht ist immer relativ aber es gibt auch bei namhaften Firmen Amps mit deutlichen defiziten, nur darf man das nicht zu laut sagen da sich dann die Besitzer auf den Schlips getreten fühlen und es wieder ärger gibt.
     
  12. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 07.02.06   #12
    Sicher , gibts auch. Aber im Allgemeinen hat man bei Röhren doch ein hohes Qualitätsniveau, soweit ich das bei denen Amps die ich gehört habe beurteilen kann.
     
  13. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 07.02.06   #13
    hätteste da ma nen konkretes beispiel? ;)

    mir fällt da grade der engl fireball ein, oder ich bin einfach zu blöd für den amp *g
     
  14. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 07.02.06   #14
    Das wird's sein!:D

    zum Thema:
    Ja, man kann in einen Amp Röhren vom gleichen Typ aber von anderen Herstellern setzen, das macht einen Unterschied im Sound, manche Röhren klingen wärmer, andere aggressiver etc...
    Das kann den Sound subjektiv für dich "besser" machen aber das sind nur Nuancen. Der Grundsound bleibt gleich, wenn dir der nicht liegt, kannst du's eh knicken.
     
  15. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 09.02.06   #15
    where's your prob?red weiter wenn du einstecken kannst....

    :D
    ne,quatsch,wo drückt der schuh?
     
Die Seite wird geladen...

mapping