soundeffekte live verwirklichen

von Fastel, 30.03.08.

  1. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 30.03.08   #1
    hi leute!
    wie lassen sich soundeffekte live verwirklichen? ich frage direkt als jemand der keinerlei ahnung hat. ich kann die effekte alle herstellen und durch druck auf die taste am PC/keyboard kommen sie dann aus dem lautsprecher. nun will ich nicht unbedingt wegen ein paar soundeffekten nen keyboarder suchen. könnt ihr mir ein paar möglichkeiten mit vor- und nachteilen aufzeigen wie man sowas macht wenn keine freien hände mehr da sind?

    bisher habe ich mir immer einfach den bass umgehängt und los ging es. nach playback spielen (wo dann halt die soundeffekte automatisch erscheinen) ist mir ein zu starker kontrollverlust irgedwie oder geht das gut?

    brauche mal erfahrungen und anregungen. danke!
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 30.03.08   #2
    Nimm die Füße. Besorg dir Fußschalter und steuere darüber das Einspielen von Soundeffekten.

    Man kann das perfekter und komplizierter machen, das bringt aber wenig: z.B. mit einem Bass-to-MIDI-Konverter mit angehängtem Laptop, auf dem eine Software läuft, die nach dem Empfang einer bestimmten Tonfolge einen bestimmten Soundeffekt startet. Oder du baust dir an den Hals deines Basses Tasten zum Ansteuern der Soundeffekte, z.B. mit dem Daumen. Das ist aber komplizierter - die technisch einfachste Lösung ist ein oder mehrere Fußschalter. Dazu gibt's in den Keyboarderforen schon diverse Threads.

    Wenn alle Bandmitglieder einen Click auf dem Ohr haben, genau wissen was sie tun und sich mit dieser Spielsituation anfreunden können, ist das schon ein gängiger Weg. Allerdings nimmt es die Direktheit und Unmittelbarkeit des Musikmachens weg. Es muß also schon einen verdammt guten Grund geben, wenn man einer Maschine die Oberhoheit über das wichtigste Gut einer Band, nämlich das Timing gibt - und ein paar Soundeffekte sind meistens kein wirklich guter Grund.

    Entscheidend ist halt, ob deine Soundeffekte ein Metrum produzieren oder nicht. Wenn sie es tun, muß ein Click vorhanden sein, zu dem gespielt wird. Wenn sie kein Metrum produzieren kann man ja etwas gelassener rangehen, weil ja das timinggenaue Starten nicht notwendig ist.

    Harald
     
  3. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 04.04.08   #3
    Moin Harald.

    Ich muß Dir hier mal widersprechen. Zum einen reicht es wenn einer - der Drummer - den Click aufm Ohr hat was auch bei professionellen Produktionen fast schon Standard ist. Zum Anderen gibt das Metronom nicht das Timing, sondern nur das Tempo vor. Auch bei konstantem Tempo im Timing zueinander zu bleiben ist für einige Anfänger-/Undergroundkapellen oft eine Herausforderung, die nicht zu unterschätzen ist.

    Wenn Life Einspielungen gemacht werden sollen, würde ich eh dazu tendieren, dem Drummer ein Triggerpad dafür hinzustellen. Er hat es meist am einfachsten, das Sample punktgenau zu starten.

    Grusz,
     
  4. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 04.04.08   #4
    Bei professionellen Produktionen gibt es zwei Gängige Wege wenn es nicht der Keyboarder der Band macht:

    Möglichkeit 1:
    Der Bandeigene Mischer steuert vom Mischerstand aus die Samples anhand eines rechners oder Keyboards. Oft macht das auch der Monitormischer an der Seite der Bühne.

    Möglichkeit 2:
    Die Samples werden programmiert und man spielt auf Klick playback. Das machen eigentlich alle Symphonic-Metal-Bands so, wenn sie live orchester und Chöre verwenden.

    Zum Thema Metronom Live:
    Dass zumindest der Drummer nen klick auf dem Ohr hat, ist im professionellen Business eigentlich das normalste der Welt. Ich würde behaupüten es gibt im Metal-Rock-Bereich weniger (große) Bands die ohne Metrenom spielen, als die mit. Vor allem wenn die ganze Band mit In Ear spielt, kann einem der Monitor-Mischer das Metro je nach bedarf mit aufs Ohr geben und man kann ohne Blickkontakt perfekte gemeinsame Einsätze nach Parts ohne Drums bringen. Und wenn eine Band mit Metro steif klingt, sollten die einzelnen leute mal anfangen zu üben. Jedes Album ist auf Metronom eingespielt.
     
  5. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 04.04.08   #5
    Du meinst man spielt live zu den Samples, denke ich mal... Ich kenne keine besampelte Produktion, die deswegen ein Vollplayback fahren.

    Ob der Mischer oder Monitormann geeignet ist, Samples abzuspielen hängt davon ab, welcher Art das Sample ist. Ein eingespielter Dialog im Solo z.B. wird der Mischer nie so sicher im Timing einbringen können wie der Drummer oder - sofern vorhanden - der Keyboarder. Samples, die den ganzen Song mitlaufen und unter umständen Teile des Intros zu einem Song oder Synthspuren zu dem ganzen Song beinhalten, können durchaus von Mischer oder Monitormann (eher allerdings FOH Mischer, da viele Produktionen zwar mit eigenem FOH, aber nicht mit eigenem Monitormann reisen, zudem wäre der FOHmann auch für die Lautstärkeanpassung des Samples zuständig, dann kann er gleich mal "Play" drücken) gestartet werden.

    Grusz,
     
  6. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 05.04.08   #6

    Ich meinte, dass zu den Samples Live gespielt wird, klar.
    Kenne keine Metal-Band die "Live" komplett playback spielt. Wobei wundern würde es mich heutzutage eigentlich bei keiner Band mehr.

    Mit "Bandeigener Mischer" meinte ich den FOH-Mann ;)
    Und da ich bei nem populären club hier durch Beziehungen öfter mal beim Mischer im FOH-Bereich stehe, hab ich das schön öfter gesehen, dass der FOH-ler da Samples per Keyboard steuert.

    Das letzte mal als ich das relativ krass bemerkt habe war letztes Jahr bei GWAR.

    Bei Nightwish hat es lange der Monitor-Mischer gemacht. Zumindest auf der Century Child Tour wars noch so. Wies heute ist, weiß ich nicht.
     
  7. Fastel

    Fastel Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 05.04.08   #7
    erstmal danke für alle antworten.
    ich finde ein paar soundeffekte sind es schon wert sich darüber gedanken zu machen ;)
    das problem ist dass wir die eher nur in songs brauchen wo wir diese atmosphäre aufbauen wollen. ich lade mal ein beispiel

    http://rapidshare.com/files/104999956/beispiel.wma.html

    es soll also kein keyboardsolo sein. allerdings wäre es cool wenn hin und wieder ein paar akkorde timing-genau mitgeorgelt werden könnten. aber da findet sich dann vielleicht auch jemand aus der band der ein paar tasten drückt.

    die sache mit dem fußcontroller gefällt mir eigentlich noch relativ gut

    ---

    ich kenne es bei proffessionellen liveauftritten auch so dass sich ein techniker findet, der am FOH ein kleinen midicontroller bedient. ich hab bei nem auftritt der band A-Ha aufgebaut und die haben sogar 2 keyboards auf der bühne gehabt, trotzdem haben se noch irgendwie einen steuermann für den hintergrund gebraucht.
    wir sind aber noch weit davon entfernt nen eigenen techniker zu haben. erstmal brauchen wir nen drummer :D
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 05.04.08   #8
    Wenn das sowas ist, was schon haltwegs im takt sein sollte, werdet ihr wohl um nen klick (zumindest fuer den drummer) kaum herumkommen, vermute ich. Das machen wir aber auch und ich find es eigentlich sogar ziemlich angenehm mich immer zu 100% auf das Tempo verlassen zu koennen... :)
     
Die Seite wird geladen...