Soundfrage (Dani California von RHCP)

von Bassochist, 15.05.06.

  1. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 15.05.06   #1
    Hallo, hab nur mal ne kleine Frage zum Basssound in "Dani California" (und nein es geht mir nicht darum irgendwie Flea soundmäßig zu erreichen... geht eh nicht und es geht mir auch nicht ums Equipment:) ) sondern schlichtweg einfach darum, wie man seinen EQ einstellt, oder zumindest welchen Ansatz bzw. in welche Richtung man einstellen sollte, um ein wenig so wie der Bass in diesem Lied zu klingen vom Sound, gefällt mir nämlich gut und will ich ma ausprobiern... also kann da jemand vielleicht gewisse EQ-Präferenzen raushörn?
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 15.05.06   #2
    der ist leicht angezerrt oder? benutzt flea nicht auch den boss odb3?

    ansonsten hat er schönen knurr, also brauchst du viele tiefmitten. einen netten klick hat er auch, also sind da auch höhen im spiel, oder irre ich mich?
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 15.05.06   #3
    gallien krueger amps haben soviel ich weiss fast alle einen overdrive kanal den benutzt er auch ziemlich oft über seine effekt geräte kann ich nichts sagen ansonsten guck dir mal die nächste g&b an da ist ein interview mit ihm drin vielleicht sagt er wie er diesen sound erreicht
     
  4. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    303
    Erstellt: 16.05.06   #4
    Naja, ich würd mal die Bässe ein bisschen Absenken, die Höhen ein bisschen aufdrehen.

    Dazu niedrige Saitenlage und ziemlich hart spielen. Dazu leicht angezerrt (nach Boss ODB klingt das nicht).

    Der Bass mit dem er das aufgenommen hat ist schätzungsweise sein Fender Jazzbass.
     
  5. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 16.05.06   #5
    Ich denke er benutzt einfach mehr oder weniger diesen Overdrive Kanal leicht angezerrt und halt Tiefenmitten dazu, eher weniger Höhen dazu einen Jazz Bass.
     
  6. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 16.05.06   #6
    ich muss echt mal sagen, die bassstimme in dem song is echt hammer:great:
     
  7. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 16.05.06   #7
    also ich finde das lied ist einfach sehr simpel un poppig. around the world oder californication hatten echt geilere basslines
     
  8. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 16.05.06   #8
Die Seite wird geladen...

mapping