Soundtrack für Film - wie macht man Musik wie "AIR"

von MikeZ, 29.04.05.

  1. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 29.04.05   #1
    Hi,
    ich werde mit einigen Freunden demnächste einen Film drehen. Wir haben die Möglichkeit auf profesionelles Equipment mit allem Drum und Dran (Kameras, Macs zum Schneiden etc) zurückzugreifen, das ganze soll ein Kurzfilm werden. Ich soll den Soundtrack dazu machen - und obwohl ich mich eher im Metal/Rpck zuhause fühle, ist mir nach den ersten Besprechungen klar geworden, dass die Richtung in dem Film nix zu suchen hat :D

    Ich bin letztens über die Gruppe "Air" gestolpert und die Musik wäre perfekt für den Film... Aus gewissen Anlässen muss ich aber selbst was komponieren, ich will also die Gruppe vom Stil her kopieren. Ich weiß aber überhaupt nicht wie man da rangeht... Was brauche ich für eine Hardware (Keyboard oder so), und vor allem: Wie komponiere ich: Nimmt man da ein Schlagzeug und packt Melodien drauf oder wie?! Wäre super, wenn mir jemand, der in die Richtung Ahnung hat, helfen könnte!
     
  2. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 29.04.05   #2
    Die Kompositionsweise muss sich ja nicht zwangsläufig von der unterscheiden, die du bei Rock verwendest, das Instrumentarium ist eben ein anderes. Natürlich kannst du einfach ein paar Akkorde aus dem Synthie lassen und einen simplen Drumbeat drunterlegen; als Untermalung würde das wahrscheinlich schon reichen, den Anspruch von etwa Air wird es natürlich nicht erreichen. Scheinbar stellst du dir das sehr einfach vor, "Musik so wie Air" zu machen, aber da steckt genau soviel Herzblut und Schweiß dahinter wie hinter einem guten Rock-/Metalsong.

    Was die Hardware angeht: Brauchst du nicht einmal unbedingt. Hast du Cubase oder einen ähnlichen Sequencer? Dazu gibt's haufenweise Gratis-Softsynths und Drummachines, damit findest du locker dein Auslangen. Wenn du noch keinen Sequenzer hast, hol dir Cubasis, das gibt's um unter €50.
     
  3. MikeZ

    MikeZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Nein, ich stelle es mir fast noch schwieriger vor Musik wie Air zu machen... Bei den Rock-Richtungen kann man einfach durch nen guten, druckvollen Sound schon Kinnladen runterklappen lassen, ein paar Synthies beeindrucken aber keinen mehr...

    Ich habe jetzt mal mit den ganzen "Software Instrumenten" von GarageBand 2 rumgespielt. Die würden es zwar im Notfall tun, aber so richtig toll klingen die noch nicht... Ich werde tatsächlich mal schauen, was es da noch so an Freeware-Instrumenten gibt! Und sonst heißt es jetzt wohl einfach drauf los komponieren :)
     
  4. MikeZ

    MikeZ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 22.08.05   #4
    Hi,
    so, nachdem jetzt doch einige Zeit seit ich den Thread geöffnet habe vergangen ist *lol* mal die ersten Ergebnisse in die Richtung. Ich würde mich über Kommentare freuen! Bis auf die Gitarre ist übrigens alles mit Softwareinstrumenten aus GarageBand 2 gebastelt.

    Klick (3,6 MB)
     
  5. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 22.08.05   #5
    das lied ist zwar echt langweilig..klingt aber nicht schlecht..vom Sound her ist das echt ok..und füreinen Film könnte es passen..die Stimme find ich gut..