SPD könnte Mindestlohn unter Rot-Grüne Regierung einführen

von matthias34s, 27.06.07.

  1. matthias34s

    matthias34s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.07   #1
    Ich glaube ,SPD ist nicht mehr politisch glauwürdig.SPD hat während der Rot-Grüne siebenjährige Regierungszeit nichts für die Einführung des Mindestlohns unternommen.
     
  2. Jimmay

    Jimmay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.07
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    284
    Erstellt: 27.06.07   #2
    wenn du mir überhaupt nur eine partei nennen kannst, die für sich in anspruch nehmen könnte, glaubwürdig zu sein, kriege ich meinen lachanfall der woche...

    womit ich natürlich nichts beschönigen will. aber hallo??? aufwachen?
     
  3. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 27.06.07   #3
    Naja, bei einigen radikalen Parteien ist das schon der Fall. Die haben zwar völlig was an der Klatsche, aber die meinen wenigstens was sie sagen. ;)
     
  4. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 27.06.07   #4
    Ob sie das dann dennoch tun glaube ich nicht. Bei deren Plänen müssten die unsere gesamten Gestzbücher verbrennen :screwy:
     
  5. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 27.06.07   #5
    Warum sollte gerade eine rote Partei Mindeslöhne einführen?

    Die SPD war den Gewerkschaften immer sehr nahe (jedenfalls haben sie das imemr behauptet...;) ), warum sollten sie dann die Tarifautonomie untergraben und die Gewerkschaften zerschlagen, in dem sie einen branchenübergreifenden deutschlandweiten Einheitstarif einführt?
     
  6. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 27.06.07   #6
    Naja, Einheitstarif nur im Niedrigstlohnsektor, zum Beispiel Friseur. Jedoch wäre es vor allem da gefährlich die Löhne zu erhöhen, schließlich klagen die Omis doch jetzt schon dass die Dauerwelle zu teuer wird und nur noch jeden 2. Monat gehen...
     
  7. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 27.06.07   #7
    Wenn wir von der SPD ausgehen, steckt da das Wort Sozial im Namen - Mindestlöhne würde also vollkommen reinpassen ^^
    Nya da ich denke, dass Die.Linke damit auch gemeint ist, frage ich mich dann doch, wieso der SPD soviele Mitglieder zur Linken überlaufen ;)
     
  8. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 27.06.07   #8
    Glaub kaum, Omis meckern, aber das nur zur erhöhung der Lebensqualität:p

    Aber mal zum Thema.
    Dafür gibt es Gewerkschaften, die eben mal einen vernüftigen Flächentarifvertrag für Frisöre aushandeln könnten. Der würde auf einem für beide Seiten annehmbaren Level liegen. Ich weiß nicht, unter welcher Gewerkschaft diese Branche organisiert ist, aber das wäre der eindeutig bessere Weg, denn er wäre nahe an der Realität und flexibel.
     
  9. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 27.06.07   #9
    Hmmm... da wir hier garade von Kleinstbetrieben reden, Bezahlungen und Umsätze sehr von Klientel und Gegend abhängig sind, denke ich nicht dass eine einheitliche Festlegung realistisch ist. Ich denke hier würde auch viel in die Brüche gehen, noch schlimmer wäre is gerade im Hinblick OSTEN und Grenzgebiete, hier bricht das Handwerk und Dienstleistungsgewerbe jetzt schon wahnsinnig ein, Beispiel Schwedt an der Oder, nahe Polen hier liegt die Arbeitslosigkeit und Zahl der Alkoholiker jenseits von gut und böse. Würde man nun noch einen Mindestlohn einführen, kann das Handwerk gleich dicht machen, dann müssen wir damit leben, dass der Deutsche zum Polen 40km fährt, dort tankt und sich für 3,90 Euro Haare waschen, schneiden und den bart sich stutzen lässt. Ich glaub dieses Gebiet ist sooo komplex dass sich da logischer Weise auch keine SPD rantraut.

    Was die PDS/Linke betrifft: die beziehen Flagge, machen teilweise Vorschläge die sehr sehr sehr pupulär sind, ich sage aber allen hier, in der Politik kann man viel reden, vor allem wenn man nicht in die Regierungsposition gelangt und vor allem wenn keiner mit einem koalieren will und man keine Versprechen und Ideen umsetzen muss!

    Was die Wählerschaftabwanderung betrifft, ist doch ganz klar, die SPD ist vielen Linken der eigenen Partei nicht mehr rot genug, SPD steckt dann doch zusehr unter einer Decke mit CDU/CSU, angesicht der schwindenden Zustimmung für SPD verlassen die ganzen Socken das Boot. Kann ich nur verstehen... Die Linke bleiben ewig Opposition, ich meine solche "Verbrecher" wir Herr (l)affontaine gibt es immernoch unter den SPD Parteileuten, die werden alle noch im Laufe der Zeit überwandern... auch die SPD geht mit der Globalisierung mit, is doch klar das Prähistorische Wesen bzw. absterbendes Gedankengut wie es DIE LINKEN vertreten sich dagegen aufbäumen...

    naha...
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.052
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 29.06.07   #10
  11. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 02.07.07   #11

    Willst DU damit was Bestimmtes sagen? Also Mindestlohn würde das Problem beseitigen? Vieleicht sollte man gleich eine Maxilohn einführen und den Überschuss dem Armen geben :D
     
  12. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.052
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.07.07   #12
    Ja!;)

    Topo :cool:
     
  13. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 02.07.07   #13
    Gott sei dank!!

    cu Direwolf