[Speakerwechsel] Welcher Speaker für den Peavey Bandit?

von FULLMETAL, 24.03.08.

  1. FULLMETAL

    FULLMETAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Hallo liebe Community.

    Ich habe vor den Speaker meines Bandits gegen einen einen neuen Austauschen.

    Gedacht habe ich bis jetzt an einen Celestion Seventy/80 und einen Celestion G12K100.

    Hauptsächlich spiel ich Hardrock und Metal. Sollte also auch dafür geeignet sein.

    Auch sollte der Speaker an sich genug Watt vertragen das ich den Amp voll aufdrehn kann, oder zumindest fast.

    Wie is das überhaupt mit der Leistung.
    Hat der Ausgang für den Internen speaker wirklich nur 80 Watt? Wie ist das überhaupt möglich wenn der Amp sonst eine ausgangsleistung von 100 Watt hat?

    Was würdet ihr mir sonst noch für Speaker empfehlen?

    Liebe Grüße, Dave
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Hi Fullmetal,

    Ich kann den Seventy-80 durchaus fuer Metal empfehlen - der Vintage30 ist sicher auch nicht schlecht fuer Dein Vorhaben. Klartext empfiehlt ja auch gerne mal Eminence Governer als guenstigere Alternative zum Vintage30, koennte ja auch was fuer Dich sein.

    Wichtig ist allerdings, dass der Speaker mit dem Amp harmoniert, und das weiss man erst, wenn man beides in Kombination gehoert hat. Am Besten also Amp mit in nen Laden nehmen und an lauter unterschiedliche Boxen haengen - dann einen Speaker aus der Box nehmen, die Dir am Besten gefallen hat. Natuerlich wird's nicht genauso klingen, wie in der separaten Box, aber mindestens kannste so den Charakter des Speakers erahnen, vordem Du ihn einbaust.


    Das mit den 80 vs. 100W liegt wahrscheinlich daran, dass der interne Speaker nicht die optimale Impedanz fuer den Verstaerker hat - sprich, der Verstaerker ist wahrscheinlich auf 4 Ohm ausgelegt, und der Speaker hat 8 Ohm. Das fuehrt zu nem Leistungsverlust. Aber nicht alarmieren, das ist bei Transistorcombos generell der Fall, dass das so gehandhabt wird (interner Speaker hat hoehere Impedanz als der Amp, meist um Faktor zwei). Das wird gemacht, damit man ueberhaupt ne Zusatzbox anschliessen kann (gleiche Impedanz wie interner Speaker und voila, man hat die richtige Impedanz fuer die Endstufe...).
     
Die Seite wird geladen...

mapping