spezielle und ungewöhnliche sounds mit der gitarre erzeugen

von Slow Hand Vince, 25.06.06.

  1. Slow Hand Vince

    Slow Hand Vince Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.06   #1
    Hi. Ich cover zurzeit das lied "born to be wild" mit meiner band und weil ich da ein solo spiele hab ich mich gefragt, wie ich mit ner verzerrten gitarre coole und ungewöhnliche sounds erzeugen kann wie z.B. motorengeräusche und auch ganz verschiedene andere sachen. also schreibt mal was ihr so für coole tricks kennt... :cool:
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 25.06.06   #2
    die antwort auf diese frage sollte wohl der tremolo-hebel bieten.
    versuch doch auch mal mit dem plektrum die saiten herab zu "scratchen"... oder wie sagt man dazu? :)

    (also die kante des plektrums an die (Bass)saiten und dann die saite damit herabfahren)
     
  3. Joliet_Jake

    Joliet_Jake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    15.04.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 25.06.06   #3
    Hi,

    also zum einen, ich habe vor ein paar Tagen einen Workshop über das erzeugen von Sounds ohne zu Hilfenahme von Effektgeräten geschrieben, schau mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=138076

    Und für Motorengeräusche würde ich, falls deine Giterre über ein vernünftiges Vibratosystem verfügt, mit einem Pick Scratch über die umwickelten Saiten anfangen, und dann mit dem Vibratohebel runtergehen, und einen aufheulenden Motor nachmachen...versuche das doch mal. Ich habs grade bei meiner ausprobiert, könnte man zumindest verwenden, und man erkennt auch was es darstellen soll...
    Oder du beginnst mit einem Divebomb, schlägst an und lässt das ganze dann, wie einen beschleunigenden Motor, langsam nach oben kommen.
    Oder du machst mit der Schlaghand auf der E Saite ein Tremolopicking, hältst das an, und greifst mit der Griffhand unter der Gitarre durch, und bedienst damit den Vibratohebel....so wie Satriani das manchmal macht...
    Oder, du wirst selber kreativ ;-)


    Viel Spaß beim probieren.

    Viele Grüße, CHow
     
  4. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 25.06.06   #4
  5. Slow Hand Vince

    Slow Hand Vince Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    13.10.13
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Unna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.06   #5
    ja genau solche sachen such ich danke. wer sowas ähnliches findet oder kennt solls schreiben
     
  6. Hate Hate Haters

    Hate Hate Haters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    7.09.11
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 25.06.06   #6
    der typ macht alle sounds mit pinch harmonics oder??

    ein weiterer grund für mich endlich mal wirklich die obertöne ordentlich zu lernen :rolleyes:
     
  7. DeathSnake

    DeathSnake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 25.06.06   #7
    dazu fällt mir ne "aufnahme" ein, die ich mal schnell gemacht hatte.

    http://rapidshare.de/files/24058925/lol.wav.html (sry wegen rapidshare und der äußerst schlechten quali, hab das integrierte micro in meinem laptop benutzt aber man müsste erkennen was das sein soll)

    das hab ich mit einem preset aus meinem RP50 gemacht (ordentliche zerre, viel bass und mitten, dazu ein auto swell, ein leichtes pitch shift, delay und reverb) dannach bin ich nur noch mit einem metalstück oder kupfer (z.b. eine münze) von oben nach unten abwechselnd über die 3 tiefen saiten gescratcht
     
  8. ebbe

    ebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    128
    Erstellt: 25.06.06   #8
    mhm ich mach mit meiner sg ab und zu auch sounds wie ein motor.
    Einfach Overdrive voll aufdrehen und dann über die e und a saite sliden.
    Hört sich zwar nicht so krass echt an wie im video aber schon etwas.
     
  9. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 26.06.06   #9
    da gabs schonmal sowas... aber ich weiß nicht, wo das zu finden war ):
    @ Joliet_Jake netter Workshop
    aber zum Thema:
    Die Glocke:

    man nehme, so man hat 2 umwickelte Saiten (z.B. E und A) und ziehe die untere über die obere und drücke sie auf den 12ten Bund (da ists am leichtesten, weil da die saiten am längsten sind, geht aber auch an anderer Stelle).
    Nachdem dies getan ist, schlägt man entweder kräftig auf den Korpus, oder mit dem Pick soweit am Steg, wie möglich. Das ganze noch mit etwas Reverb oder Delay würzen, dann hat mann die Hells Bells:evil:

    Großmutters Tip: je geschlossener der Tonepoti, desto mehr ist der Glockenturm "im Nebel versunken"


    ein netter Soloeffekt, der sich auch cool anhört wäre dieser:

    h Saite am 10ten und g Saite am 12ten, dann die g saite um 2 Halbtöne benden, während die h saite unbewegt bleibt. Dadurch entsteht eine Schwebung, wie man sie vom Stimmen kennt. Geht natürlich an allen anderen Stellen auch, da ist es aber am leichtesten
     
  10. Fragx

    Fragx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    398
    Erstellt: 27.06.06   #10
    In diesem Peter Vogl-Übungsvideo werden auch einige Tricks vorgestellt, und zwar das "Pferdewiehern", der "Elefant", die "Glocke" und das "Affengeschrei": "Whacky Sounds"

    Einige weiter Tips sind auch in diesem etwas älteren Thread zu finden, in dem das Thema auch schon einmal angesprochen wurde: Klick
     
  11. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 27.06.06   #11
    den hab ich gemeint, war aber wohl zu blöd, ihn zu finden...
     
  12. patr1ck

    patr1ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    493
    Erstellt: 27.06.06   #12
    mein gitarrenlehrer hat neulich nur mit bends und dem volume-poti seine katzen imitiert, die haben ihm dann auch geantwortet ;) weiß aber nichtmehr genau wie es funktioniert, bei mir klingt es eher nach einem wal:er_what:
     
Die Seite wird geladen...

mapping