Spielen nach Noten

von Lagu, 18.09.04.

  1. Lagu

    Lagu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    11.02.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #1
    Hiho^^
    Ich moechte gerne nach Noten spielen, nur weiss ich nicht, welchen Oktaven der Noten vom Blatt mit den einzelnen Toenen auf meiner Gitarre entsprechen. Zum Beispiel: Auf dem Noten Blatt steht ein C im Violienenschluessel, woher weiss ich nun, welches C ich auf meiner Gitarre greifen muss?

    Woher bekommt man denn eine Uebersicht, welche Toene welcher Oktave auf der Gitarre entsprechen, oder es wuerde mir auch schon genuegen, wenn man mir die Oktaven der einzelnen leeren Saiten geben wuerde.

    Schonmal danke im Vorraus^^
     
  2. metalicat23

    metalicat23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #2
    Ich versteh zwar jetzt nicht genau was du mit den Oktaven meinst,
    aber wenn man Gitarre vom Blatt spielt kann man nie genau sagen in welcher Lage gespielt werden soll. Allerdings spielt man sehr häufig in der ersten Lage, also auf den ersten fünf Bünden.
    Einfach auprobieren wie es am einfachsten für dich zu greifen ist.

    Hier ist ne Übersicht aller Töne auf dem Griffbrett:
    http://www.hochweber.ch/theorie/griffbrett12.gif

    Naja,fast alle ;)
     
  3. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 18.09.04   #3
    Hi

    So schwer ist das ganze garnicht , die gitarre umfast nur 2 oktaven z.b grundton E denn hat man dann im 12 bund als eine oktave höher . Man hat also die grundtöne immer im bereich der ersten 12 bünde aber ohne oktavensprung .

    Das C währe dann also z.b im 8 bund der E saite im 3 der A saite im 10 der D saite usw. also gibt es einige möglichkeiten das C zu spielen und ist vom akkord her auch sehr frei zu gestalten nur der ton C läst sich also auf viele arten greifen nur bewegt man sich immer in eine oktave ;)
     
  4. Ascendant

    Ascendant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.10
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.09.04   #4
    Nur zwei Oktaven? :-) Also ich schaff drei auf meiner :-D

    Asci
     
  5. Lagu

    Lagu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    11.02.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #5
    Die C hoeren sich doch aber alle ganz unterschiedlich hoch & tief an. Gibt es jetzt also wirklich keine feste regelung, welches C man spielen soll oder habe ich nur etwas uebersehen?

    Ich will naechste Woche schon mit spielen koennen, & Kuchen muss ich auch noch backen, WAH^^'

    DICKES EDIT: Eine Uebersicht mit den einzelnen Herz-Werten waere am Besten!
     
  6. metalicat23

    metalicat23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #6
    Okay, hier ein Beispiel:

    |--------------------------------------------------| E
    |-1------------------------------------------------| H
    |-----5--------------------------------------------| G
    |-----------10-------------------------------------| D
    |------------------15------------------------------| A
    |--------------------------------------------------| E

    Alles C, alles derselbe Ton.
     
  7. Lagu

    Lagu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    11.02.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #7
    Sind das wirklich alles die SELBEN Toene, oder Toene die sich nur wie die Selben an hoeren? Ich hoere naemlich kleine Unterschiede.

    EDIT: Man beachte mein Edit vom letzten Post^^
     
  8. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 18.09.04   #8
    Hi

    Klar sind das alles die selben töne also alles ist in dem fall C das es ein wenig ander klingt ist klar was schwer an der saite liegt also deren stärke .

    Jetzt währe es natürlich mal eine große hilfe für die user zu wissen was du da spielen möchtest da könnte man das "richtige" C leichter finden , ich geh mal davon aus das diese C als akkord gespielt wird .

    Bei einer notenzeile wird die tonhöhe also der genaue ton immer damit bestimmt in welche zeile der ton steht das ganze ist nicht so einfach man sollte sich das notenlesen auch von einem lehrer beibringen lassen da das selberbeibringen hier eine ganze weile dauern kann .
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 18.09.04   #9
    Das ist der Grund warum es auch Tabulaturen gibt und diese so beliebt sind, so kann man eindeutig notieren wie es gespielt wird.
     
  10. Lagu

    Lagu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    11.02.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.04   #10
    Tja... also ich spiele so "Mischmasch" wovon hier bestimmt noch nie jemand etwas gehoert hat: "Little Pretty" von einem unbekannten Artist zum Beispiel. Ich weiss bloss das er mit P anfaengt^^'

    Ich spiele die Toene einzeln, also keine Akorde.

    Ich denke meine frage ist jetzt beantwortet, da das was ich fuer einen faelschlicherweise anderen Ton gehalten habe, in Wirklichkeit der selbe war, nur halt durch andere Saitenstaerke verfaelscht wurde.

    Jetzt wuerden mich aber doch noch die Herz-Parameter der einzelnen Toene bei einer Gitarre interessieren. Aber dazu eroeffne ich lieber einen neuen Thread.

    bye bye
     
  11. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 19.09.04   #11
    Das ist nicht ganz einfach, und ich hoffe, dass ich im Detail nichts durcheinandergebracht habe:

    1) Wenn im Violinschlüssel das untere C (auf der Hilfslinie) notiert ist, spielst du das C im dritten Bund der A-Saite (oder denselben Ton irgendwo anders).

    2) Das ist aber ein anderer Ton als wenn ein Klavier dieselben Noten spielen würde, da Gitarrennoten generell eine Oktave höher notiert werden als sie klingen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping