Spielen wie Chris Squire ???

von Stucco, 02.03.04.

  1. Stucco

    Stucco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 02.03.04   #1
    Ich fahr´ voll ab auf den Bass-Sound von YES. Gibt es zum Plektrum-Spiel gute Bücher, Tipps etc. ?
     
  2. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.04   #2
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3927190144/qid=1078238836/sr=1-1/ref=sr_1_8_1/302-7734928-4116066
    in dem buch stehn nen paar chris squier licks drin
    asonsten yes tabs würd ich sagen www.mxtabs.net

    und in dem oben genannten buch stehen auch noch tipps zur spielweise und technik von chris squier drin:

    zitat aus dem buch:
    "Spezielle Techniken:Der Yes-Bassman ist ein Plektrum-Spieler. Um seinem Sound nahe zu kommen, sollte man die Saiten nahe am Hals anschlagen.
    Equipment - Sound: Squire's Sound ist stark von seinem Rickenbacker Bass gekennzeichnet - wenig Bässe, viele Höhen. Dem versucht er, durch Anschlag nahe am Hals etwas entgegenzuwirken. Auch bei ihm hört man, je nach Itensität des Anschlages, verzerrte Töne. Wha-Wha- pder Flanger-Sound gibts es bei Chris Squiere auch es öfteren zu hören."

    und zum schluss noch ein zitat von martin hoffmann aus einem anderen thread:
    https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=7350&highlight=rickenbacker

     
Die Seite wird geladen...

mapping