Spieltechnik vom E-Bass = klassische Gitarre?

von Water, 12.10.05.

  1. Water

    Water Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #1
    Hallo

    Ich habe mir heute ein bisschen durchgelesen wie ein E- Bass aufgebaut ist.
    Und dann habe ich gelesen , das der 4 saitige Bass mit E A D G gestimmt wird .
    Und die Noten genauso notiert werden wie auf einer klassiche Gitarre , nur erklingen sie dann halt eine Oktave tiefer .
    Nun noch meine Frage , muss ich unbedingt die Bassnoten im Bassschlüssel auf dem E- Bass lernen oder kann ich das so machen wie oben besagt.
    Und da gibt es ja noch 5 und 6 Saiter , sind die genauso gestimmt wie bei einer klassichen Gitarre E A D G H E nur eine Oktave tiefer oder sind sie anders gestimmt ?

    Man kann ja den E- bass zupfen , ist das das selbe wie bei einer klassichen Gitarre ?
    Und wie funktioniert das mit den Verstärkern ?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.10.05   #2
    du kannst dir Literatur mit Bass-Notierungen kaufen, dann musst du natürlich wissen wie der Bassschlüssel funktioniert. Du kannst auch nach Tabs spielen, dann ist es in der Tat so, dass der Bass einfach eine Oktave tiefer klingt als eine Gitarre und auch die Griffe für die einzelnen Noten sind genauso
    das ist beim Bass etwas anders. Ein 5saiter hat unter der E-Saite noch eine tiefe B-(H-)Saite.
    Ein 6saiter hat über der G-Saite noch eine C-Saite.
    das Fingerpicking der Gitarre unterscheidet sich. Üblicherweise benutzt man zum Bassen zwei Finger: Zeige- und Mittelfinger. Bei schnelleren und komplizierteren Passagen kannst du auch auf eine Dreifingertechnik gehen. Später gibts dann auch noch die Slaptechnik. Da wird der Daumen der rechten Hand dazugenommen - allerdings nicht zum Zupfen wie bei der Gitarre, sondern zum Anschlagen auf die Saite. Und die Finger zupfen dann nicht mehr, sondern sie reißen die Saiten an.
    einstöpseln-aufdrehen-Krach machen - oder wie meinst du?
     
  3. Water

    Water Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #3
    Cool danke für die Antworten !
    Aber auf der klassichen Gitarre , gibt es auch Stücke wo du mit 2 Fingern zupfst^^.

    Und was sind gute Anfängerbässe die nicht teuer sind , aber dafür auch nicht billig klingen^^?
     
  4. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 12.10.05   #4
    kuck dich hier im forum etwas um, oder quäle die suchfunktion. sorry, dass ich so plump komme, aber zu vielen fragen gibts es schon sehr gute antworten und einige fragen wie diese wird so oft gestellt, dass man es echt nicht mehr lesen will.
    aber macht nix, guckst du hier: klick
     
  5. Water

    Water Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    6.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #5
    Danke , den Thread hab ganz ich übersehen , werde mich mal umschaun ! :D
     
  6. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 13.10.05   #6
    Nicht immer. Manche spielen auch mit einer hohen C-Seite über dem G als 5. Saite.
     
  7. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.10.05   #7
    Ja und manche spielen auch noch tiefere Saiten und noch höhere Saiten...
    Es gibt immer Ausnahmen, aber die "Regel" ist eine tiefe H-Saite....
     
  8. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 13.10.05   #8
    ok, hast ja recht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping