Spieltechnik

von Kulo, 21.10.05.

  1. Kulo

    Kulo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    14.03.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.05   #1
    Hallo wer kann helfen ?
    Als mein Vater noch lebte und sich ans Klavier setzte, spielte er so ne Art Auftakt beidhändig über die Oktaven, um gewissermaßen die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu gewinnen. Hat man glaub ich früher bei Cafehaus Musik so gemacht.
    Wie nennt und spielt man sowas ? Dabei greifen die Hände über. Kann mir jemand der Fingersatz sagen ?

    mfg Kulo
     
  2. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 23.10.05   #2
    ich denke dein Vater "arpeggierte" den Grundakkord einer Tonart wie folgt:
    einen Grundakkord z.B. F-Dur (f-a-c) mit der Linken Hand am untersten F beginnend arpeggieren(einzeln nacheinander), danach mit der Rechten das gleiche 1 Oktave höher, wiederholt eine Oktave höher wieder mit der linken Hand usw. immer abwechselnd spielen.
    Gute Übung um die Töne jeweils auf anhieb treffen zu lernen. Zuerst ganz langsam, dann immer wie schneller bist du den gewünschten Effekt bekommst. Probiere dann auch G-Dur, A-Moll usw. Viel Spass !
    :great: Viel Spass
     
Die Seite wird geladen...

mapping