spinnt mein SVT 3 pro?

von nookieZ4, 27.02.06.

  1. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hidiho,

    ich muss euch jetzt leider mal mit meiner unkenntnisse in Bezug auf Basstops nerven. Ich hab mir grad ein Ampeg SVT 3 pro zugelgt und nun stören mich zwei Dinge:

    1. Bei knapp der Hälfte der Leistung ist das Teil nur noch am Dauer-Clippen (das kann ja nicht gesund für das Teil sein)

    und

    2. Das Ding ist relativ laut, auch neben den Lüftergeräuschen - klingt entfernt wie ein bisschen blubbern. Liegt das an der Röhrenvorstufe? ist das normal?

    Soll ich meine Garantie in Anspruch nehmen und mir das Ding nochmal schicken lassen oder ist alles ok?

    Kann mir einer von euch weiterhelfen?
     
  2. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 27.02.06   #2
    Hi Nookie,
    irgendwie verstehe ich Teil 1. deines Postings nicht ganz ... hilf mir mal weiter bitte. Du schreibst "Bei knapp der Hälfte der Leistung ... "Damit meinst meinst du doch sicher, dass du den Master-Regler auf kurz vor 12 Uhr hast oder?

    Und mit "... ist das Teil nur noch am Dauer-Clippen" meinst du doch, dass die Peak LED durchgehend leuchtet oder?

    Was ich daran nicht verstehe ist: Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Oder verstehe ich dich falsch?

    Zu 2. : Ich hab übrigens den gleichen Amp und als ich den zuhause hatte, hab ich den erst mal eingeschaltet, ist klar. Sofort ging der Ventilator ab wie ein Hubschrauber, zumindest kam mir das in der Wohnung so vor. Danach aber regelte der aber seine Drehzahl runter auf ein erträgliches Maß und dann ging es eigentlich. Im Übungsraum ist mir das noch nicht aufgefallen, aber da ist es meist lauter, auch in den Pausen. Aber da steckt das kleine 2 HE Teil ja auch im Rack, da gehen die Lüftergeräusche nach hinten weg.

    Ist es bei dir auch so, dass der Lüfter direkt nach dem Einschalten erst mal voll loslegt und dann langsamer wird? Hier übrigens der Link zur Anleitung.

    Gruß,

    Goodyear
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #3
    thx GoodYear,

    dann brauch ich mir über die Geräusch-Kulisse ja keine Sogen machen. (Der Lüfter geht nur am Anfang so richtig ab).
    Zu Teil 1: Master steht auf kurz vor 12 und Gain auf 12. Bei jedem Anschlag, auch wenn ich den recht sanft vollziehe, leuchtet die Peak LED voll auf (leuchtet nicht dauer).
    Hat das nichts mit der Lautstärke zu tun? Ist das schädlich für den Amp oder macht das dem nichts?

    Gruss Nookie
     
  4. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 27.02.06   #4
    Also schädlich ist es schonmal nicht. Dreh doch einfach den Gainregler nur soweit auf, dass das Peak Lämpchen nicht aufleuchtet:

    Gruesse, Pablo
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 27.02.06   #5
    Das hat nichts mit der End-Lautstärke zu tun. Mit dem Gain-Regler stellst du deinen Klang ein. Zum Beispiel den Grad der Verzerrung. Und du kannst Unterschiede zwischen verschiedenen Bässen ausgleichen. Mit dem Master-Regler machst du den Klang dann nur noch so laut wie du es willst.

    Keine Sorge, dein Amp scheint ganz normal zu funktionieren. Was hast du denn für ne Box dazu?

    Gruß,

    Goodyear

    //EDIT: Äh, ja, genau. Schädlich ist es schonmal nicht
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.02.06   #6
    ja, scheint der Fehlgedanke zu sein, den auch ich anfangs hatte
    der Gain-Regler ist nur dazu da, das Signal von deinem Bass einzupegeln, dass es für die (weitere) Vorstufe, also Klangregelung und so, optimal laut ist
    oder bei Röhren eben, um das ganze zu übersteuern und noch zu zerren

    also, wenn du einen normalen cleanen Sound haben willst, dreh den Gain regler so weit zurück, dass die LED nur noch bei stärksten Anschlägen aufleuchtet und sonst beim Spielen nicht, dann ist alles in Ordnung

    die Lautstärke holst du dann mit dem Master-Volume-Regler raus :)
     
  7. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #7
    Dazu hab ich noch ne dumme Frage: Gain macht das ganze ja auch lauter. Nehmen wir an, ich gehe mit Gain nur noch auf 8-9 Uhr, dann müsste ich Master schon ordentlich aufreissen, damit es noch einigermaßen laut wird! Ist das Sinn der Sache?

    Ich spiel den Amp an einer Ampeg 410 HLF. Spielt das dabei ne Rolle? (Amp und Box haben beide auf 4 Ohm, von daher müsste das also passen).
     
  8. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.02.06   #8
    schädlich wäre es nur, wenn die led dauernd oder sehr oft/schnell hintereinander leuchtet, denn dann entstehen pegelspitzen in deinem signal, die deine speaker killen können.
     
  9. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #9
    Alles klar, dann werd ich nachher mal ein bisschen an der Einstellung rumspielen ;-)

    thx
     
  10. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 27.02.06   #10
    Aaaaarrrrrggghhh! Sollte eigentlich nicht so sein. Mit dem Gain-Regler wird eigentlich nur der Pegel des Basses auf die Vorstufe abgestimmt. Siehe bitte auch diesen Thread.

    LeGato
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 27.02.06   #11
    Aaalso,

    die normale Vorgehensweise ist erst die Vorstufe mit dem Gainregler auszupegeln, so dass die Peak LED nicht, bzw. nur bei Pegelspitzen aufleuchtet. Die Lautstärke des Amps regelst du am Master. Wenn du das so machst erzielst du die optimale Lautstärke, ohne dass das Signal unerwünscht verzerrt.

    Ist das dein erster Amp? Netter Einstieg...

    Gruesse, Pablo


    EDIT: Beitrag #6 überlesen :rolleyes:
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 27.02.06   #12
    Na wenn du die Vorstufe anzerren lässt, hat das schon einen gewissen Einfluß auf den Klang, nicht? :D Aber ich geb dir recht, die Formulierung ist so eigentlich falsch (lieber Namensvetter ;) ).

    Gruesse, Pablo
     
  13. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 27.02.06   #13
    Nein, aber vorher hatte ich zwei Combos. Zuerst nen Wildcat 50 WB (absoluter Mist, wurde jetzt zum Gesangsverstärker für die Backings umfunktioniert *loooool*) und danch eine Dynacord BS 412 (ordentliches Teil, aber mittlerweile für die Bühne zu leise - will ich übrigens verkaufen). Und jetzt halt die Ampeg Kombination (sehr geil *freu*). Aber es schockt mich halt schon, dass das Teil schon so früh clippt. Ich meine der Lautstärkepegel ist schon recht hoch, aber trotzdem... naja, ich werde jetzt erstmal eure Ratschläge befolgen und ausprobieren und dann Morgen ein Feedback geben.

    thx auf jeden fall für eure Hilfe
     
  14. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 27.02.06   #14
    :) Was veranlasst dich zu diesem Ausruf? Die Nichterwähnung des Verhältnis von Nutzsignal zu Nebengeräusch?

    Gruß,

    Goodyear
     
  15. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.02.06   #15
    Sodale, meine rumspiel und den Knöpfen rumdreh Session war ein voller Erfolg. Nun Clippt er nicht mehr und Lautstärkeverlust habe ich auch nicht, weil man den direkt an der Endstufe wieder kompensieren kann ;-)

    thx
     
  16. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 28.02.06   #16
    Nein, eher die allgemein verbreitete Ignoranz gegenüber der eigentlichen Funktion eines Gainreglers und der damit einhergehende unausrottbare Aberglaube, er wäre vorwiegend zur Klangregelung auf der Welt... ;)

    LeGato
     
  17. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 28.02.06   #17
    Hi LeGato,

    natürlich sollte man den Rauschabstand im Hinterkopf behalten, aber ich betrachte meinen Amp als Teil des Musikinstruments und nicht nur als Lautmacher. Eine Vorstufe ist für mich grad bei Röhrentechnik ein klangbildender Faktor. Deshalb stelle ich meinen Gain-Regler nach Geschmack und Klang ein. Wenn ich dabei ausschließlich auf die technische Funktion eines Preamps achten würde, dann gingen mir Unterschiede wie clean, leicht angestrengt, angecrunched oder verzerrt verloren. Und deshalb mache ich den ganzen Röhrenzirkus ja mit.

    Aus meinem Amp kommt knackiger Sound wie ich ihn mir wünsche - was mache ich nur falsch?

    Gruß,

    Goodyear
     
  18. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.02.06   #18
    Ja schon, aber was die Röhrenvorstufe angeht, hat der SVT 3 Pro ja extra noch einen Tube Gain Regler.....
     
  19. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 28.02.06   #19
    Ich weiß auch nicht, klingt ja nach nem echten Problem... :D

    Lies doch bitte einfach noch mal Post Nummer 11 aus diesem Thread hier. Natürlich kann man BEWUSSTE Fehlanpassungen als soundbildendes Element verwenden. Dazu ist es aber von Vorteil, zu wissen, was man da gerade tut. Und genau das ist bei vielen das Problem: Sie haben keine Ahnung, was ein Gainregler bewirkt. Das führt dann u.U. zu Problemen, so wie in diesem Thread (Lösung des Problems ab Post 25). Und das immer wieder. Daher mein leicht verzweifelter Ausruf...
    LeGato
     
  20. nookieZ4

    nookieZ4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 28.02.06   #20
    ok, ich resumiere mal eben:

    Mit Gain regel ich die Eingang vom Bass in die Vorstufe. Ist zuviel Gain gesetzt, dass leuchtet die PEak-LED auf und man weiss, dass das zu laut ist und das auf Dauer die Speaker beschädigen kann. Das mit dem Zerren finde ich von daher lustig, weil bei mir zwar die LED wie wild am blinken war, aber gezerrt hat da nix ;) Aber wie dem auch sei, jetzt habe ich das Risiko ausgeschlossen und damit ist gut. Den Klang kann man ja außerdem noch außreichend mit den anderen 25 Mio Knöpfen, reglern und schaltern einstellen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping