Spocks Beard live - eine einzige Enttäuschung...

  • Ersteller Watcher Of The Skies
  • Erstellt am
W
Watcher Of The Skies
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.14
Registriert
05.08.03
Beiträge
366
Kekse
387
Ich habe vorgestern zum ersten mal die vielgepriesenen Spocks Beard live gehört (im Colossaal Aschaffenburg) und war so enttäuscht, dass ich schon bei der vierten Nummer völlig entnervt gegangen bin. Ich habe selbst vier Platten von ihnen und fand die so lala. Vor allem der Sänger (Neal Morse?!) hat mich immer etwas genervt (auch bei Transatlantic), so dass ich mir das vorher nie live angeschaut habe. Nachdem er nun weg ist, wollte ich mir das mal geben. Aber wie schon gesagt: Enttäuschung! Kein einziger Musiker hat so etwas wie Charisma, stattdessen nerven sie mit übelstem Proll-Gepose (Gitarrist und Keyboarder). Die Zeiten von Posing sollten doch eigentlich seit den 80ern vorbei sein, oder hab ich da was verpasst?! Auch die gewisse Magie, die z.B. Bands wie Marillion, Pink Floyd, IQ oder Porcupine Tree in ihren Konzerten haben, war einfach nicht vorhanden. Handwerklich mögen SB gut sein, aber auf mich wirkte das irgendwie seelenlos. Ein Phänomen, dass mir vor allem bei US-Bands immer wieder negativ auffällt (bitte unterstellt mir keinen Anti-Amerikanismus!). Vielleicht hätte ich mir das ganze Konzert anschauen sollen, weil es evtl. später besser wurde. Aber die Band ging mir schon nach kürzester Zeit dermaßen auf die Nerven, dass ich mich verabschieden musste.

Sehe nur ich das so, oder erging es anderen Leuten bei SB ähnlich? Würde mich einfach mal interessieren...
 
Eigenschaft
 
K
Konfusius di Obscura
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.06
Registriert
20.08.03
Beiträge
78
Kekse
0
Ort
Jena
Also live habe ich sie noch nicht gesehen, könnte aber wahrscheinlich Deine Reaktion nachvollziehen, auch wenn ich nicht gleich gehen würde - schliesslich habe ich dafür bezahlt! ;) Nein ich bekam schon bei ihren live-Alben und dem Show-Geklimper von "Mr. Ryo Okumoto on the keys" einen Vorgeschmack auf ihre Konzerte. Aber naja, Geschmacksache!

MfG KdO
 
K
Konfusius di Obscura
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.06
Registriert
20.08.03
Beiträge
78
Kekse
0
Ort
Jena
Ach ja, nochwas: Irgendwie alle Bands unter "InsideOut" haben so einen komischen akustischen "Beigeschmack". Schwer in Worte zu fassen, aber irgendwie höre ich das Label raus. Und sind die nicht alle Amerikaner? Vielleicht liegts am Label, vielleicht an der Kultur - wer weiss...
 
Runner
Runner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
23.08.03
Beiträge
297
Kekse
409
Ort
Bielefeld
Was genau meinst du mit akustischem Beigeschnack?

Kannst du mal nen Beispiel geben?
 
A
ayamee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.07
Registriert
08.09.03
Beiträge
43
Kekse
0
Watcher Of The Skies schrieb:
Ich habe vorgestern zum ersten mal die vielgepriesenen Spocks Beard live gehört (im Colossaal Aschaffenburg) und war so enttäuscht, dass ich schon bei der vierten Nummer völlig entnervt gegangen bin.

Ich war auf dem Konzert in Hamburg und kann sehr gut nachvollziehen was du meinst. Ich habe mich während deren gesamtem Auftritt gefragt, was die wohl vorher geraucht haben.... ;)

Alles in allem fand ich den Abend nicht vertan, denn die beiden Vorbands fand ich überzeugend, besonders Enchanted.
 
W
Watcher Of The Skies
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.14
Registriert
05.08.03
Beiträge
366
Kekse
387
Das California Guitar Trio habe ich leider nicht gesehen. Enchant waren ganz OK, ich hatte sie auch schon mal als Support von Marillion gesehen. Was mir auffiel: Sie waren sehr leise. Ob SB da den Headliner haben raushängen lassen, so nach dem Motto "nur unser Sound darf so richtig satt und laut klingen"?! Würde irgendwie ins Bild passen :(...
 
A
ayamee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.07
Registriert
08.09.03
Beiträge
43
Kekse
0
@watcher
Es hat mich etwas gewundert, dass sie das Guitar Trio mit ins Programm genommen haben, da sie vom Stil her doch irgendwie äähm weiter weg waren. Ich tu' mich mit "katalogiesieren" von Musikstilen immer etwas schwer, aber das klang für mich mehr nach Jazz. Die Jungs wussten zweifelsohne, wie sie mit ihren Instrumenten umgehen sollen und ich werde mich eine ganze Weile nicht mehr trauen meine Klampfe auszupacken... ;)

Was den Sound von Enchant (Enchanted? naja, wie auch immer) angeht, hatten sie während des ersten Liedes noch etwas Schwierigkeiten und es klang etwas "schwammig" aber danach war der Sound gut. SB war meinem Empfinden nach schlicht zu laut.....(JA, so etwas ist möglich..)
 
K
Konfusius di Obscura
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.06
Registriert
20.08.03
Beiträge
78
Kekse
0
Ort
Jena
@runner: (Antwort kommt spät, aber sie kommt ;) )

Mit "akustischem Beigeschmack" meine ich einfach den Klang der Gitarren, des Keyboards und die Art den Bass zu "bedienen" und darüber zu singen - ganz abgesehen von den Rythmusfiguren. Vielleicht liegts auch an der Stromversorgung: 110V 60Hz! :p Nein im ernst vergleich mal Spocks Beard, Enchant, Treshold, Flower Kings, Transatlantik miteinander. Irgendetwas haben sie gemein, was mir persönlich widerstrebt, obwohl ich doch ganz gerne Spock's Beard höre. Eigentlich müsste ich doch als Musiker lokalisieren können was es ist... :?
 
Runner
Runner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
23.08.03
Beiträge
297
Kekse
409
Ort
Bielefeld
Also bei Threshold kann ich ungefähr nachvollziehen, was du meinst, aber auch nur bei manchen Stücken...

Symphony X sind doch auch bei InsideOut, da kann man diese akustische Färbung oder wie man das jetzt auch nennen mag meiner Meinung nach nicht so erkennen, ist aber auch ne Spur härter als die oben aufgeführten Bands...

Aber das soll hier ja jetzt keine Grundsatzdisskussion werden a la: "Bei Band X im Lied Y hört man das klar, aber bei Lied Z nicht..."

Also danke, ich versteh jetzt in etwa, was du meinst, ich kenn halt nicht alle Band von InsideOut so gut...
 
kosh
kosh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.21
Registriert
09.10.03
Beiträge
603
Kekse
1.686
Habe mir Spock's Beard in Paderborn angesehen und fand's eigentlich ziemlich cool. Klar, Keyboarder mit extravaganten Klamotten sind mir seit Jordan Rudess' Abdrehen bei DT auch ein Greul, aber die Musik hat gepasst und den neuen Sänger finde ich auch ganz okay.
Komisch, Enchant hatten bei uns auch erst Soundprobleme, ob SB denen keinen vernünftigen Soundcheck zugestehen?
CG3 waren der Oberhammer, in Paderborn sind sogar den meisten Kuttenträgern (so viele waren natürlich nicht da) die Kinnladen runtergeklappt. 25@Euro war's allemal wert, ich hab mich köstlich amüsiert...


Kolor Kosh
 
Whych
Whych
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
ENCHANT WAR VORGRUPPE ?????? :shock:

Och Menno die wollte ich schon ewig mal wieder Live sehen. Die Bubels sind mal richtig gut.

Aber zu Spocks Beard: Ich konnt eleider mit deren Musik noch nie richtig was anfangen. Ich kann ihnen wohl zugestehen das sie sehr gute Musiker sind aber alles in allem fehlt mir da einfach der 'Pepp'.
Mein EX-Keyboarder war ein grosser Fan von denen und hat sie auch iefters Live gesehen allerdings war der immer begeistert.
 
alibeye
alibeye
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.22
Registriert
22.09.03
Beiträge
539
Kekse
162
Ort
Ulm
n'abend allerseits!
hab spock's beard vor ca. 3-4 jahren - also noch mit neal - live gesehen (als vorgruppe von dream theater) und war begeistert. die spielfreude und die leichtigkeit, mit der sie ihre show abgezogen haben war einfach phantastisch (gut, der keyboarder, dieser ryo-oderso hat abundzu ein wenig genervt, aber nur minimal...).
und die musik is sowieso klasse...finde ich
 
tamino
tamino
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.12
Registriert
03.12.03
Beiträge
211
Kekse
926
Ort
Salzburg
alibeye schrieb:
n’abend allerseits!
hab spock’s beard vor ca. 3-4 jahren – also noch mit neal - live gesehen (als vorgruppe von dream theater) und war begeistert. die spielfreude und die leichtigkeit, mit der sie ihre show abgezogen haben war einfach phantastisch (gut, der keyboarder, dieser ryo-oderso hat abundzu ein wenig genervt, aber nur minimal...).
und die musik is sowieso klasse...finde ich

Da kann ich mich nur anschliessen, hab sie zwar selbst nur auf ihrer DVD Don't try this at home "Live in Holland" gesehen, aber man konnte wirklich erleben dass sie am Musizieren Spass haben. Und weshalb die Stimme Neal Morse's nervt versteh ich nicht. Find sein neues Solowerk "testimony" auch ganz hervorragend.
 
Gong
Gong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.13
Registriert
26.04.05
Beiträge
334
Kekse
151
Ort
Krefeld
Also ich kenn SB auch live und finde sie wirklich sehr gut. Hab auch alle Alben von denen.... und seitdem Neal Morse weg ist finde ich die Band kreativer und die haben einen besseren und eigenen Sound entwickelt. Ganz klar... ist anders als mit Neal... aber auf keinen Fall schlechter. Die Marathon-Songs bleiben jetzt aus (nur halt mal ne Suite über ein paar Lieder) und das finde ich steht SB besser.

Der "neue" Sänger wie hier jemand erwähnte ist kein neuer Sänger sondern der Drummer Nick D'Virgilio der auch ab und zu gesungen hat als Neal noch da war (haben extra einen anderen Tourdrummer)

dieser Thread ist ja schon uralt sehe ich.... was sagt ihr zu den ersten beiden Neal-losen Alben Feel Euphoria und Octane? ich finde Feel Euphoria war ein klein wenig misslungen aber durchaus sehr schöne Stücke sind drauf.. liegt wohl dran das man von dem Namen Spock's Beard anderes gewohnt ist, man muss nur offen für Neues sein dann klappt das.

Octane finde ich durchweg gelungen von vorne bis hinten. Auch mit einer schönen Suite von Lied 1 bis 7 (oder wars Nr8?... zumindest heissts Of the beauty of it all ;) )

mfg
BD
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben