Sponsoring! Preise?

von metalgear98, 18.02.05.

  1. metalgear98

    metalgear98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 18.02.05   #1
    Hi,

    wir haben vor einiger Zeit einen Verein gegründet mit dem wir immer wieder Konzerte veranstalten. Nun haben wir wieder ein Projekt in Angriff genommen für das wir allerdings finanzielle Unterstützung von Sponsoren brauchen um es richtig umzusetzen. Wir bieten jetzt also diversen Firmen/Geschäften ect. an ihre Werbung auf unseren Plakaten oder Flyern zu platzieren.

    Da viele von denen aber damit rechnen dass wir ihnen ein fixes Angebot machen, wollte ich fragen wieviel man denn da ungefähr verlangen kann bzw. wie ich mir einen ungefähren Preis anhand der Anzahl der Plakate oder erwarteten Besucher (denn darauf kommts ja an) ausrechnen kann?? THX

    /mg/
     
  2. jogi_music

    jogi_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    71
    Ort:
    www.heidenheim.de
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 18.02.05   #2
    Hallo!
    Eine schwierige und interessante Frage.

    Das ist nämlich von viiiiiiiiiielen Faktoren abhängig, wie Ihr Euch verkaufen könnt. Als Leitpreise rate ich zu den Wochen- oder Tageszeitungsanzeigenpreisen.

    So kurz mal den Taschenrechner gezückt und folgendes Beispiel mitgerechnet:

    Die XY-Zeitung hat eine Auflage von 300.000 Stück.
    Eine Anzeige im Format 5x5 cm kostet schwarz/weiss Euro 500,-
    Eure Plakatanzahl ist 500 und wird im gleichen Einzugsgebiet, in der die Zeitung auch erscheint verteilt.
    Die Werbegröße des Logos o.ä. der Firma / des Werbenden ist ebenfalss 5x5 cm. Ihr verlangt dann 20 Euro dafür.

    Nun musste den TKP (Tausenderkontaktpreis) ermitteln und vergleichen:
    Zeitung:
    500 / 300.000 = 0,00166666666 Euro (kostet die Anzeige pro Zeitungsexemplar), diesen Betrag (damit man es besser vergleichen kann) mal 1000 = 1,67 Euro. Das kostet es den Werbenden, dass 1000 Zeitungen mit seiner Werbung bedruckt, die Möglichkeit erhalten, gesehen zu werden.

    Plakate:
    20 / 500 = 0,04 Euro x 1000 = 40,-

    FAZIT: Also, in diesem BSP. und bei dieser kleinen Auflage habt Ihr einen eindeutigen Nachteil, über den Preis zu argumentieren, denn eine Zeitungsannonce ist billiger...
    Die Wahrscheinlichkeit, dass sie aber auch von der Zielgruppe des Werbenden gesehen wird, ist aber ggfs. geringer....

    Rein rechnerisch habt Ihr da ggfs. schlechte Karten.

    Aber zum Sponsoring gehört ja ggfs. mehr als ein Logo auf ein Plakat zu drucken. Es gibt Menschen, die beraten in dieser Richtung und leben davon.

    Es ist ein komplexes Thema, das je nach Band, Region und Anlass bzw. Zeitraum des Sponsorings für den EINZELFALL berechnet und eingeschätzt werden muss.

    Btw. Plakate und erwartete Besucher kannste nicht gemeinsam argumentieren! Für die Zahl und den Preis für das "Gesehenwerden" durch die Besuchenden müsste ein eigenes Medium (Banner, Fahne o.ä.) am Veranstaltungsort verwirklicht werden. Die Plakate hängen -oder nicht?- ja im Vorfeld der Veranstaltung.

    greetz, Jogi
     
Die Seite wird geladen...