Springsteen Flying

von starshade, 04.05.07.

  1. starshade

    starshade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    47
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 04.05.07   #1
    Servus Leute,

    ich hab´ gerade eben eine Gitarre ersteigert und bin mir nu nicht ganz sicher, ob die was, is´, da ich von dem Hersteller noch nie was gehört hab.
    Hier mal der Link:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...MEWN:IT&viewitem=&item=120112714528&rd=1&rd=1


    Ich hab´ sie hauptsächlich gekauft, weil ich mich in ihre Optik total verliebt habe und ich ne günstige 2.Gitarre brauche. Mir ist klar, daß es sich dabei um kein Topinstrument handeln kann, das erwarte ich auch garnicht. Nur funktionieren und sauber klingen sollte sie halt.

    Was sagt Ihr dazu?
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 04.05.07   #2
    Wir sagen: Sag Du uns was wenn Du sie hast...;)
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 04.05.07   #3
    Nie gehört, aber wenn sie kacke sein soll, kannst Du zumindest die Teile auf jeden Fall für's doppelte verchecken :)
     
  4. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 04.05.07   #4
    Naja, das LFRT is ja schonmal ein Zeichen für eher gute Qualität. Aber du wirst es erleben.
     
  5. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 04.05.07   #5
    also ich hab ne gitarren vom gleichen typen gekauft ganz netter typ und war für den preis 90€ auch mehr als in ordnung aber doch eher was für einsteiger ich bin doch etwas verwöhnt wenns um meine klämpfen geht, die pickups sind eher schlecht aber das ist schon fast das einzige sonst sind die für den preis ok
     
  6. starshade

    starshade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    47
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 04.05.07   #6
    Ok danke für die Antworten!

    @RAGMAN: Ich werde sie mit meinen bescheidenen Kentnissen testen und dann mal schreiben wie sie ist.

    @Don_Psycho: Da ich erst seit ´nem halben Jahr spiele, ist es schon ok, daß das ein Einsteigermodell ist. Klar hätt´s ein Superschnäppchen sein können, vor allem weil der Anbieter keinen Plan von der Gitarre hat (obwohl Musikgeschäft); aber solange sie Bundrein ist und sauber klingt, wars das Geld schon wert, denn wie schon gesagt, gefällt sie mir total!
    Meine Ibanez scheint ähnliche Humbucker zu haben (hat halt noch nen Singlecoil zusätzlich), und die klingt schon sehr fein.

    Also danke nochmals.

    Aber mich würd´ schon weiterhin interessieren, ob überhaupt jemand von Euch schon Erfahrung mit der Marke "Springsteen" gemacht hat. Vielleicht ist das so ähnlich wie bei "Keiper", daß die in China kleine Stückzahlen bestellen und den Namen selbst auswählen können? KP^^
     
  7. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 04.05.07   #7
    ja scheint einer dieser trendfirmen zu sein du bestellst dir sagen wir mal 30 klämpfen bei ner großen fabrik und die bauen die dir nach deinen wünschen oder was sie so im programm nur mit anderem logo usw weil die die du dir ersteigert hast hab ich schon unter anderen namen auch gesehen
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.05.07   #8
    Die Infos die du dir jetzt versuchst zu beschaffen... haettest du sinnvollerweise VOR dem Verkauf erfragen muessen.

    Mich wuerde da interessieren, wie denn der Weg der Entscheidungsfindung bei dir war:

    Wieso hast du diese Gitarre fuer diesen Preis gekauft?
     
  9. starshade

    starshade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    47
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 04.05.07   #9
    @LennyNero: Also so schlau bin ich schon auch gewesen :rolleyes:...ich habe vor dem Kauf einiges versucht um an Infos zu kommen:
    - Google
    - Wiki
    - das Board hier durchsucht
    - den Verkäufer angeschrieben (leider hat der nur ziemlich dürftige Informationen)

    mit den zur Verfügung stehenden Infos habe ich dann noch 6 Minuten gehabt um folgendes zu überlegen:

    1. Ich brauch eine Zweitgitarre.
    2. Ich brauche noch keine Topgitarre, da ich mit einem Miniamp zuhause übe und noch weit davon entfernt bin mehr als nur meine Nachbarn zu nerven.
    3. Ich habe mich in das Ding verliebt (ja sowas kann schon ne ziemlich mächtige Sache sein^^)
    4. Den Tremolo kenne ich schon von anderen Marken-Einsteiger-Gitarren die durchaus einen guten Ruf haben (siehe hierfür auch Seerrrräubers Kommentar). Wenn ich also von dieser Komponente ausgehe, wird der Rest nicht so schlecht sein.
    5. 100 Euro sind ok für so ne hübsche Gitarre zu riskieren
    6. Wenn irgendwas nicht ganz ok ist, dann kann ich sie ja richten lassen oder pimpen (die Pickups zum Beispiel). Bei der geilen Optik für mich durchaus im Rahmen des Möglichen.
    7. Der Verkäufer hat mir versichert, daß die Gitarre nochmal auf Mängel gecheckt wurde.
    8. Da es ein Laden ist, habe ich Garantie, Service und Rückgaberecht. Was kann da schon groß schiefgehen.
    9. Der Verkäufer hat 0 Negativbewertungen, ist also seriös und wird nicht totalen Mist verkaufen.

    So bitteschön - Ausführlich genug?
    Ich war mal so nett und hab das für Dich rekonstruiert, obwohl ich mir vorstellen kann, daß es nur wenig Leute geben wird, die mein Entscheidungsfindungsprozess interessiert.^^

    Edit: Alles was ich wissen wollte - nach Benutzen der Suchfunktion und 0 Resultaten - ist, ob jemand das Modell oder die Marke kennt und mir seine Erfahrungen damit mitteilen kann. Das ist doch als "Noob" erlaubt, oder nicht?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.05.07   #10

    Volle 6 Minuten? :)

    Nimm mir das nicht uebel, aber das ist selbst mit dem Argument das du ja vom Haendler gekauft hast (und die Axt wieder zurueckschicken kannst) doch ein arg kurzer Zeitraum. Aber ich denke dessen bist du dir selbst auch bewusst.

    Und sicherlich darfst du hier Fragen stellen, dafuer ist das Board ja auch da. Allerdings duerfen andere auch Rueckfragen stellen... und speziell bei ueberhasteten Kaeufen interessiert mich (und sicherlich nicht nur mich) schon wieso jemand das macht, ohne das Produkt wirklich zu kennen.
     
  11. starshade

    starshade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    47
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 04.05.07   #11
    Ja, ich bin mir dessen voll bewußt, aber wie ich auch schon schrieb habe ich dieses Risiko eingeschätzt und in Kauf genommen, dafür, daß ich eine Gitarre bekomme, bei der ich schon beim Anschauen Lust aufs Spielen bekomme. Ich bin kein Petrucci, d.h. ich bin (noch) sehr genügsam, was Equip betrifft. Meine Überlegungen und die Rückfrage beim Verkäufer vor dem Kauf habem mir gereicht, um eine schnelle, aber nicht "überhastete" Entscheidung zu treffen. Was dabei dann am Ende rauskommt werde ich sehen und in jedem Fall wird es einen Lösungsweg geben, mit dem ich am Ende nicht unglücklich bin. Damit habe ich alles zu dem Thema gesagt.
     
  12. starshade

    starshade Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    47
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 10.05.07   #12
    Soo, ich hab´ die Gitarre heute bekommen und gleich mal ausgiebigst angespielt. Wie oben bereits erwähnt, reichen meine Kenntnisse nicht um ein vernünftiges Review zu schreiben, kann nur meine Eindrücke wiedergeben.

    Also es ist eine Custom Guitar, meine Befürchtung, sie wäre ein China-Fabrik-Teil ist also unbegründet, sie ist ausgezeichnet verarbeitet, auch bei 4 stündigem Üben stimmstabil geblieben und bundrein. Dazu muß ich noch erwähnen, daß ich sie nicht übermäßig mit dem Tremolo strapaziert habe - wie die Stimmstabilität dann aussieht muß ich also noch testen. Soviel mal zu den erfüllten Grundvoraussetzungen.

    Vom Sound her ist sie nicht so variabel wie meine Ibanez, erzeugt aber clean einen angenehm saftigen Sound, mit Distortion ist sie sehr bissig und aggressiv, wenn auch nicht so dominant wie die Ibanez. Das ist natürlich ne subjektive Sache.
    Sie hat zwei Humbucker, und drei Stellungen zum switchen, also Neck, Bridge und was dazwischen. Tone- und Volumepoti ist eh klar. Die Kabelbuchse befindet sich komischerweise nicht unten am Korpus, sondern direkt neben dem Poti, was ein bisschen komisch aussieht und zur Folge hat, daß sich das Kabel nicht löst, wenn es unter Spannung ist. Das ist einerseits angenehm, ich bleib am Amp, auch wenn ich mal aufs Kabel latsch´, aber andererseits könnte dabei dann auf Dauer das Kabel draufgehen, naja so schlimm ist das auch nicht.
    Die (von mir gleich neu aufgezogenen) Saiten liegen angenehm tief überm Hals, ohne dabei zu schnarren. Ich hatte keinerlei Umstellung was das Greifen betrifft; spielt sich angenehm schnell und unkompliziert - auch die höheren Bünde sind super zu erreichen.
    Ansonsten ist sie sehr leicht, total ungewohnt, da die GRG schon ein ganzschön schweres Trumm ist. Kopflastig ist sie zum Glück auch nicht, hält sich schön die Waage - liegt sehr gut in der Hand. Angenehm ist auch, das sie ein bisschen kleiner wirkt als andere Gitarren, was für mich als kleinem Menschen durchaus ein Vorteil ist.
    Bis auf kleine Kratzer, was normal bei einer Gebrauchten ist, schaut sie wunderschön aus - schöne V-Form mit unterschiedlich langen Spitzen,; am Korpus schwarzer Untergrundlack und rote Flammen. Am Hals ist Perlmut ins Griffbrett eingelegt.
    Alles in allem also optisch wie klanglich eine schöne Heavyaxt.

    Fazit: Ein geiles Instrument, zumindest mit meinem Anspruch als Anfänger - spielt sich hervorragend, klingt gut, schaut fein aus und gibt es so kein zweites mal. Ay Caramba!
     
  13. Der Seerrrräuber

    Der Seerrrräuber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 10.05.07   #13
    Ich hab mich beim Kauf meiner letzten Gitarre auch innerhalb von Minuten entscheiden müssen da sonst eventuell ein anderer sie mir weggeschnappt hätte, ich habs nie bereut ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping