(Spur)Verdopplung mit Lexicon MPX110?

von Dear Prudence, 04.05.05.

  1. Dear Prudence

    Dear Prudence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.05.05   #1
    guten morgen allerseits! :)

    Hab mir vor kurzem das Lexicon MPX110 zugelegt.

    Wollte nun die Kenner oder Besitzer dieses Effektgeräts fragen, ob man bei Dual oder Single Programmen, (wo das Delaytime per TAP eingestellt wird) irgendwie auf 0ms stellen kann? Würde das gerne für den Gesang so machen.

    Ist nicht ganz das richtige Forum, ich weiss, es gibt aber keine Effektgeräte-bereich im Thema GESANG....

    Vielen Dank!
    gux
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 04.05.05   #2
    Edit: Hab Mist geschrieben. Ich schaus mir dann aber nochmal an ...
     
  3. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 05.05.05   #3
    Etz mal ne doofe Frage: Was bringt ein Delay von 0ms? Dann is es kein Delay mehr? :confused:
     
  4. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.05.05   #4
    ein delay von fast 0ms (0ms ist nicht ganz möglich) erzeugt eine Stimmverdoppelung, wie man es früher 60er oft gehört hat.. ähnlich wie der Choruseffekt, mit weniger Tonverstimmung und Rauschen..

    Oder hat man etwas anderes als ein kurzes Delay gebraucht?
    Z.B. bei Imagine von John Lennon, das "juhuuuuuuuuu- uuuu -uuuu" hört sich an wie eine verdoppelung der Stimme..
     
  5. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.05.05   #5
    weiss jemand was? :o
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.05.05   #6

    Ich denke auch, das es da zumindest einen kurzen Versatz gibt, gerade so das man die beiden Signale nicht als Einzelne ausmachen kann (und ich weiss, wir hatten letztens genau das Thema schonmal... ich glaube das war in dem "Latenz-bei-analogem-Equipment-Thread").
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.05.05   #7
    Ich habe das Thema mal ins Recording-Subforum beschoben, in der Hoffnung, das die bei dem Thema eher helfen koennen.
     
  8. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 06.05.05   #8
    Is das nicht ein Slapecho bei Imagine? Also eben ein ganz kurzes Delay. Guck doch mal im Handbuch vom MPX nach, bei mir ist da auch ne Einstellung für ein Slapecho drin.
     
  9. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.05.05   #9
    vielen Dank!

    Im Handbuch vom MPX steht bei allen Programmen (Dual oder Single), dass man das Delaytime per TAP von 0 - irgendwas MS verstellen kann... Ist aber ein witz, ich kann den TAP so schnell zweimal nacheinander drücken, irgenwie ist gegen unten begrenzt, bzw. kommt immer das gleiche tempo, was überhaupt nicht kurz ist :o

    man kann auch den TAP gedrückt halten und per SIGNAL (mikrofon z.b) das tempo hineinsprechen... wenn ich dann "rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr" mache :), ist es nie wirklich so schnell, wie ich das hineinspreche.... Ist das dann beschiss, wenn die 0ms - 2,5sec im Handbuch angeben? Macht mich echt sauer..
     
  10. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 06.05.05   #10
    Also ich habs grad mal ausprobiert.

    Wenn man gaaaaanz schnell drückt, dann merkt das MPX das nichmal und nimmt diese Standarddelaytime, aber wenn du bisschen langsamer drückst (lässt sich scheisse beschreiben) dann krieg ich auch echt kurze Delayzeiten hin.

    Was ich allerdings nich weiß is, ob man vielleicht über MIDI die Zeiten genauer einstellen kann, bin da nich so der Crack.
     
  11. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 06.05.05   #11
    alternativ zu 0ms delayzeit kannst du auch den Kanal Regler um 3dB hochziehen das hat genau den selben Effekt... :D :rolleyes:
    die "verdopplung der Stimme" erreichst du durch n kurzes delay (5-10ms) und ohne Feedbacks usw. also nur das pure um 5-10ms verschobene Signal.
    mach ich ganz gerne bei Gitarren. da kannst dir ne schöne Wand aufbauen (aber nicht übertreiben, weils sonst schnell matscht)
     
  12. Dear Prudence

    Dear Prudence Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 07.05.05   #12
    @der vogel

    Habs auch probiert mit "langsam-schnell" drücken... die delayzeit ist aber immer noch nicht kurz genug :o

    @bloodyzoo

    wie meinst du das mit dem kanalregler um 3db hochziehen? Am Mischpult? Dann beginnt es einfach zu zerren oder?
     
  13. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 07.05.05   #13
    Er meint das ein Delay von 0ms den Pegel nur verdoppeln würde.

    Also ich krieg mit meinem MPX den Effekt hin, von daher kann ich leider nix mehr zu sagen.
     
  14. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 07.05.05   #14
    Also, hab jetzt nochmal bissl am Gerät rumgespielt (bin leider nicht eher dazu gekommen), und es gibt mindestens zwei verschiedene Möglichkeiten, diesen Effekt zu erzielen:

    - Single Delay/Echo Variation 9: Gibt ein einfaches Delay/Echo auf das Signal. Der Regler "Effects Lvl/Bal" regelt die Stärke der Wiederholung. Drehe den "Adjust"-Regler so nahe wie möglich von links (Delay) oder rechts (Echo) an die 12-Uhr-Position, um die Verzögerung gegen 0 laufen zu lassen.

    - Special FX Variation 12 (Subdividing Delay): Hier kannst du dir mit "Tap" eine 32tel Note tappen. Von der ausgehend wird über "Adjust" die Länge des Delays eingestellt (linear - min 7 Uhr, max 5 Uhr). Du kannst hier also sehr fein gegen 0 gehen. "Effects Lvl/Bal" wieder für die Stärke der Wiederholung.

    Gruß,
    Jay
     
Die Seite wird geladen...

mapping