spurerweiterung mit minidisc

von underground, 12.07.06.

  1. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.07.06   #1
    salü zusammen,

    ich habe folgendes problem: overhead, snare, bassdrum haben alle auf einer spuur platz. nur die toms noch nicht, da ich nur 4 spuren aufnehmen kann, will ich die toms auf ein minidisc gerät aufnehmen...

    doch das habe ich früher mal mit einem kassetendeck probiert, das problem war, dass die kasette nicht exakt so schnell abgespielt wie aufgenommen wurde. und beim mix klappet dat natürlich nicht *g* logisch...

    doch minidisc ist ja eigentlich digital...sollte doch das tempo exakt beibehalten?

    meine frage:
    wenn ich die toms auf minidisc aufnehme und die dann beim mix dazumische, werden die toms in den mix von der geschwindigkeit her hereinpassen? oder liegt da auch eine ganz leichte veränderung des tempos vor? weiss schwierige frage...


    hoffe meine frage ist verständlich, sonst reklamiert bitte ;-)


    greeeetz
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.07.06   #2
    Ein Bekannter von mir (ich werd ihm Deine Frage mal schicken) hat 8 Mikros Drumset mit 4 Stück Stereo-MDs aufgenommen, in den PC überspielt und eine CD gemixt - also es geht...
    Weiteres später, er hat grade heute und morgen keine Zeit...
     
  3. Earcandy

    Earcandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 12.07.06   #3
    Meine Empfehlung wäre:

    - Overhead auf eine Spur 1
    - Snare, Bassdrum, Hihat auf Spur 2

    So hast Du folglich noch zwei Spuren zur freien Verfügung.

    Kannst Du viellicht mal posten was Du mit Deinem Aufnahmeverfahren vor hast ?

    Ich habe es bisher immer so gemacht, dass ich das Drumsset (wie oben beschrieben) auf zwei Spuren verteilt habe, Gitarre und Bass auf die dritte und Gesang auf die vierte Spur. Somit kannst Du erstmal auf den MD-Player verzichten. Wenn Du später mit einem Sequencer die Drums doppelts kann es sein, dass Du somit den entsprechenden "Bums" aus den Drums rausholen kannst, je nachdem wie Du vorher aufgenommen hast!

    Was auch funktioniert ist lediglich die Overheads und die Snare abzunehmen. Das reicht für annehmbare Proberaum-Takes.

    Kannst mich ja wissen lassen ob was für Dich dabei war!

    May the Groove be with you!!!
     
  4. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 12.07.06   #4
    hi!

    ich denke so wie du dir das vorstellst, wird es wahrscheinlich auch funktionieren!

    ich hab' auch schon simultan mit zwei geräten - hd-recorder und pc - aufgenommen. die spuren haben hinterher von timing genau zusammengepasst! wenn das schon mit einem eher "unzuverlässigen" pc funktioniert, solltest du mit der kombination 4-spurer/minidisc-player eigentlich keine probleme haben!
    problem bei minidisc ist natürlich die datenreduktion, d.h. der qualitätsverlust. aber bei den toms sollte das nun wirklich nicht auffallen! ;)

    gruß
    bd
     
  5. underground

    underground Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.07.06   #5
    hallo, merci für die antworten


    sorry, dass ich das sage, aber snare, bd und hihat auf eine spuur finde ich ein schwachsinn...ich will keine stereosumme, die sich nicht mixen lässt...wie soll den dat sonst mit dem eq gehen...nene, schwachsinn von mir aus gesehen...
    und equandy, ich recorde mit over dubbing!!! und für proberaumtakes finde ich mein doch schon grosses equipement zu schade ;-). bei alten aufnahmen hatte ich 2 overheads, bd und snare, doch jetz will ich auch toms!

    watt dat schöne an minidisc ist, dass es ja eigentlich 2 spuren pro minidisc sind...und ja, qualireduktion bei toms is nicht so schlimm, da habe ich die gleiche meinung ;-)

    he tonstudio ;-), merci für deine hilfe, finde ich kuul, dass man sich immer auf deine hilfe verlassen kann. hehe


    greeetz
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 12.07.06   #6
    :eek:
    Nanu?
    Wir sind uns hier doch erst zum dritten Mal begegnet, oder irre ich mich da?

    Was ist eigentlich daraus geworden? ;)
    Nur mal so ...
     
  7. underground

    underground Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 12.07.06   #7
    naja, ich stöbere manchmal auch ein bisschen durch das forum um mein wisssen zu vergrössern, da treffe ich häufig auf deine guten antworten... kein geschleime hehe

    also du, fussball wartet auf mich....greeetz

    akja, das mikrofon basteln hehe, habe ich mir auf die ferien vorgenommen hehe, habe aber noch 1 1/2 wochen ferienjob... ;-) hehe, wird aber eh lustig


    also greeetz
     
  8. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.07.06   #8
    Ijoooo!!! Das geht ohne Probleme... und auch klangtechnisch kein allzu großen Problem... (Aufwand vs. Nutzen ;) )
    Sinnvoll ist es nur immer schön einzuzählen, damit man das später schon zusammenschieben kann!! :D ;)

    Vom zusammenmischen der Overheads halte ich auch nichts, da die ja das Stereobild ausmachen...

    Und du kannst ja auch gut 2 MD-Rec benutzen... ich hatte verschiedenste Fabrikate (alles was nicht bei 3 auf'm Baum war) benutzt, vom Hi-End über Wohnzimemr-Variante zu tragbaren Teil.... und alels schön synchron... nur Kannst du halte bene nie an 4 Geräten gleichzeitig Record drücken, egschweigte denn, dass sie alle gleichzeitig anfangen aufzunehmen!! :D ;) *klack klack klack* :D

    J :rock:
     
  9. underground

    underground Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 13.07.06   #9
    gröhl. hehe, bin ich ja beruhigt ;-)

    habe schon 2 minidisc aufgetrieben hehe...ich überlege mir noch, 2 toms zu trennen indem ich die einte tom ganz auf die rechte seite usw. panne *g* obwohl die beiden hangtoms gut mit einem mik abzunehmen sind. toms sind ja nicht so heikel meiner erfahrung nach...ev knalle ich noch ein e606 vor die bassdrum als 2. mik ;-)

    p.s. andere frage: wie laut spielt ihr gitarre eigentlich ein? ich drehe den verstärker immer möglichst weit auf, weil ich der meinung bin, dass der amp (keine röhre!) erst ab einer gewissen lautstärke schönen druck aufs band bringt...jedoch habe ich dann beim mischer fast alles heruntergedreht und nur wenig offen. soll ich ein bisschen volumen zurücknehmen?


    merci für die hilfe, greeeeeeetz
     
  10. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 13.07.06   #10
    ausprobieren, vergleichen und subjektiv bessere einstellung nehmen! :D ;)

    gruß
    bd

    EDIT: jede extremeinstellung birgt gefahren aber auch möglichkeiten!
     
  11. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 13.07.06   #11
    Prinzipiell ist es so, dass lautere "Geräusche" vom Menschen als "besser" empfunden werden (expl. Musik...). Deswegen würde ich da einfach rumexperimentieren und dann im PC alles auf den gleuchen Pegel bringen. Dann hast du den besten Vergleich.
    Ich bin aber auch der Meinung, dass die Membran erst richtig (aber vll. nicht VOL := MAX ;) ) arbeiten muss, damit was ordentliches raus kommt!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping