Squier Bullet Strat tunen

von Mr Black, 04.08.04.

  1. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 04.08.04   #1
    Hi Leute.

    Hab von nem freund billig eine Squier Bullet Strat bekommen.

    Der sound ist echt naja... mies? überhaupt bei ner zerre pfeift alles, bis einem die ohren wegfliegen.

    jetzt zum thema:

    was müsste ich alles machen, damit ich einen leichten fender strato sound da rausbekomme? neue pickups? wenn ja welche?

    ahja, das tremolo ist auch nicht wirklich stimm stabil, was kann ich da machen?

    schonmal thx im vorraus

    mfg euer mr black :D
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.08.04   #2
    Die Bullet ist die unterste Stufe, noch hinter der Standard und Affinity. Afaik sind da bis heute keine massiven hölzer drin, und auch sonst kann man bei dem Preis nicht viel erwarten, selbst wenns Selbstkostenpreis wäre. Irgendwo gibt es Grenzen ;-)

    Frage mich, ob s ich das lohnt, da drei PUs für über 200 Euro reinzustecken, und evtl. ein neues Tremolo.

    In Punkto Matschen, Pfeifen, Quietschen, Kreischen dürften neue PUs sicher ne Verbesseung sein. Aber ob der Ton soviel besser wird....naja. Wenn man Pech hat, wird er schlechter, weil die guten PUs gnadenlos alles übertragen, was an Substanz vorhanden ist.

    Zum üben reichts, aber für später würd ich eher auf ne neue Gitarre sparen. Obwohl ich NICHT zu den Namen-Fanatikern gehöre. Mir ist wurscht, was auf der Kopfplatte steht.

    Aber Bulletts sind schon Einsteigerware, da hilft alles nix.
     
  3. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 04.08.04   #3
    shit

    Kann man das Tremolo nicht irgendwie neu einstellen? (ich denk da an die federn...)

    würds was bringen, wenn ich mal die pu's rausmach, die pu-fächer richtig abschirme (da hat Hoss einen interessanten artikel auf seiner hp) und neue pu's reinmach (müssen keine originalen Fender sein, halt irgendwelche pu's mit nem schönen klang)?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.08.04   #4
    Neu Einstellen geht natürlich. Wenn dus nicht brauchst, kannst du es fest setzen.

    Wenn du es brauchst, kannste immerhin versuchen, es etwas stabiler zu machen. Bei nem Vintage Styel kann man z.B. die inneren 4 Schrauben etwas höher stellen, dass das Teil nur noch auf den beiden äusseren liegt. Und dann halt am Sattel bissel schmieren etc.pp.

    Aber für Divebombs ist das so oder so nix, nur fürn Vibrato halt.

    Abschirmung ist IMMER gut, egal welche PUs.

    Selbst ne Klampfe mit zwei Edel PUs, sogar wenns Humbucker sind, kann irre pfeifen, ganz einfach weil die anderen Teile, Kabel, Buchse, Potis etc. ja auch Signale auffangen.

    Direkt vor nem Dimmer ist meine HH-Klampfe lauter als meine SSS Strat. Schlichtweg weil nicht gut abgeschirmt.

    Wenns trotz Abschirmung pfeift, sind die PUs evtl. mikrofonisch. -> wachsen/mit Epoxy ausgiessen.

    Bissel Rumexperimentieren kann net schaden. Bei eBay sieht man öfters US-Standard Strat SCs im Set, oft recht billig, und die sind sehr gut. Kann man dann durchaus riskieren.

    Wenns nix ist, schlägt man sie wieder los oder hebt sie für ne andere Gitarre auf. Gute PUs kann man immer mal brauchen.

    Aber ich würde mir jetzt nicht ein texas Special Set für 225 Euro und ein Schaller Deluxe Tremolo für 100 oder 150 Euro reinhauen, dazu noch ein Abschirmlit und neue Potis oder so....und am Ende sind 400 Euro in der Gitarre. Und für 500 krieg ich ne Yamah Pac 812 mit sehr gutem Holz, Edelmechanik, Super Trem und drei Duncan PUs....
     
  5. Mr Black

    Mr Black Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 05.08.04   #5
    mist... dann lass ichs mal...

    ich probier das mal mitm trem. und mit dem abschirmen.

    danke für die schnellen und ausführlichen antworen :great:
     
  6. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 05.08.04   #6
    Hi...

    es kommt darauf an, wann die Bullet Strat gebaut worden ist. Meine ist gut 10 Jahr alt, und da wurde tatsächlich noch massives Holz für den Body verwendet ;)

    [​IMG]

    In einem der Beiträge hier habe ich auch genau beschreiben wie ich die Gitarre habe neu lackieren lassen und was für Arbeitschritte dafür nötig sind... https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=13460 Leider funktionieren die Bilder mittlerweile nicht mehr... :(

    Hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=21979 findest Du übrigens schon ein Thema, wo kein parr Leute vom Forum beschreiben haben wie sie Ihnre Squier getuned haben und noch tunen werden ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping