Squier Strat,welches Modell & new Setup

von Bob5478, 26.08.05.

  1. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.08.05   #1
    Hallo Leute,

    Ich spiel imo noch mit einer Squier Strat aus nem Starter Set(nimmer lang ;) )
    Das bestand damals (ca 3 Jahre) aus einer 15 W Squier Champ 15 Amp und eben ner Squier Strat in sunburst.
    Ich kenn viele Leute die ne Squier Strat haben,aber die sind im Vergleich zu meiner wirklich zum wegschmeißen.Ich verstehs nicht,aber meine Strat ist von der Bespielbarkeit wesentlich besser als ne Epi LP Standart.
    Das Einzige was schon relativ billig is,das sind die PUs.

    Da ich mir in nem Monat ziemlich sicher ne Esp Ltd ec 400 At hol kommt die Squier wieder zu mir heim.
    So,nur hätte ich dann eben gern nen Humbucker.Am besten wäre wahrscheinlich an der Steg Position oder?
    Und welchen könntet ihr mir dann empfehlen?
    Außerdem wollte ich die Gitarre rein äußerlich in eine Fender Strat American in Schwarz verwandeln...weil ich scho finde dass die ziemlich krass aussieht ;)
    Wenn ich jetzt aber ein wenig an der Klampfe rumspiel dann ändert sich schon nichts an der Bespielbarkeit oder?

    so...Hat vllt jemand ne Ahnung wie meine Strat mit bezeichnung heißt?

    Ansonsten dann schonma Merce
    mfg Flow
     
  2. legal offence

    legal offence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    obertheres
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.08.05   #2
    squier (affinity) strat(ocatser) ?
     
  3. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 26.08.05   #3
    im pack ist laut squier homepage ein eigenes modell, die se100, die aber von den spezifikationen auf eine affinity hindeutet (z.b einschichtiges pickguard, billigste pu's)

    pu wechsel bringt sicher was, die bei der affinity verwendeten sind ziemlich schlecht. ob es sich auszahlt hier in einen ganzen satz guter tonabnehmer zu investieren oder gleich auf die nächste bessere gitarre zu sparen (jede squier standard hat bessere pu's) ist dann deine persönliche entscheidung.
     
  4. Bob5478

    Bob5478 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.08.05   #4
    Also sooooo schlecht können die Tonabnehmer nicht sein.
    Die kommen bei meinem GP-8 bei dem Distortionlevel bis 65-70 mit.
    Alles was darüber is fängts halt zu pfeifen an(was kann man da machen außer Tonabnehmer wechseln?)
    Bei der Johnson Tele Kopie von meim Kumpel fängts schon bei ca 30 so schlimm an dass mans nimmer ertragen kann.

    Welches Modell es ist weiß ich eben leider nicht.
    Nur wundert es mich eben.
    Ein anderer Kumpel von mir hat für ne Squier Strat und nen Fender(kein Squier) Amp zusammen ca 350 oder so gezahlt.Der Amp hat ca 25 W aber kein Röhrenamp.
    Aber dem seine Strat is wesentlich schlechter zu spieln als meine.
    Viel dickerer Hals...Mechaniken sind auch recht scheiße...

    Wenn mir die Gitarre an sich gut gefällt und nur die Tonabnehmer nicht passen wieso sollte ich die dann nicht austauschen?Odermeinst du ich sollte die komplette Elektronik austauschen?

    Achja,und wenn ich nen Humbucker einbau,mussich dan irgendwas an der Elktronik ändern oder einfach nur austauschen?
    (Wenn ich ihn splitten will dann bräuchte ic nen anderen Schalter oder?)

    Also,merce für die Antworten

    mfg Flow

    EDIT: Wie gesagt ich kauf mir ja sowieso in ca nem Monat die LTD Eclipse.
    nur ich brauch eben für zuhause ne einigermaßen anständige Klampfe und für Dropped Tunings braucht man ja schließlich noch ne zweite Bühnentaugliche Gitarre...

    Ich war grad au ma auf der Squier Page.Das Set das du meinst is echt nicht.Meine Klampfe hat bloß 21 Bünde und es isn 15 W Amp und kein 10er ;)
     
  5. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 26.08.05   #5
    ja, johnson ist nicht unbedingt eine gute messlatte! (ich hab nur eine akkustische von denen aber die ist ziemlich mies)

    es ist nur so, dass die ganz billigen squier aus ziemlich vielen holzstücken zusammengeleimt sind (in der regel 7 oder so) und die affinity sind auch dünner als die standard, das schlägt sich natürlich auf das klangverhalten - aber wenn sie dir wirklich gut liegt, stimmstabil ist und die hardware auch sonst passt (und sie vielleicht ja gar keine affinity ist), na dann zahlt sich ein pu wechsel schon aus. ich sagte ja auch "drüber nachdenken"

    zum humbucker-splitten brauchst du auf jeden fall einen neuen schalter (entweder ein push-pull poti oder ein extra kippschalter). ich bin kein elektronikfachmann aber ich denke für humbucker wirst du poti mit grösserem widerstand brauchen (korrigieren bitte wenn das falsch ist). du brauchst dann auch entweder einen humbucker im single coil format oder eine grössere öffung im pickguard (weiss nicht ob ma sich da so was rausschneiden kann?)
     
Die Seite wird geladen...

mapping