Stagebox Splitter

von martellosan, 06.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. martellosan

    martellosan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 06.01.17   #1
    Hallo Und erstmal ein gutes neues Jahr...

    Ich möchte einen Splitter kaufen, damit ich unabhängig vom FOH, unsere Kanäle einzeln auf mein Pult bekomme (das auf der Bühne steht), und gleichzeitig die einzelnen Kanäle zum FOH schicken kann.

    Jetzt habe ich an so was gedacht:
    http://m.ebay.com/itm/142097590983

    Sinn der Sache Ist unseren Monitor sound selbst zu regeln und gleichzeitig über mein presonus Pult aufzunehmen, während der Mensch am FOH machen kann was er will.

    Es geht um ein "Elektro mit Instrumenten" Projekt, bei dem ich die playbacks sowieso über meinen Laptop plus Studio live Pult abspiele.....Und wir in letzter Zeit ziemliche Probleme mit den Herren am FOH hatten....

    16 Kanäle reichen mir, returns brauch ich nicht.
    Idee dabei: mit unseren Instrumente und Kanäle zuerst in das (oben verlinkte) 19" Teil zu gehen, und von da über die snakes einmal in mein Pult, und einmal in die stagebox des FOH zu gehen...

    Kennt jemand das Teil, oder hat eine bessere Lösung, die auch preislich im gleichen Rahmen liegt...?

    Besten Dank und LG
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.662
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.345
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 06.01.17   #2
    Für solche Zwecke benutzt man

    [​IMG]

    Es geht da vor allem um die galvanische Trennung und auch um Phantomspeisung denn die darf nur von einem Mixer kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 06.01.17   #3
    Tiptop! Vielen Dank

    Dann sollte das so funktionieren, wenn ich mit den Mic's und Line Signalen zuerst in das Behringer Teil, gehe, vom jeweiligen "OUT" in das Studio Live (auf der Bühne) gehe, und mit dem jeweiligen "LINK" Ausgang in die vorhanden Stagebox gehe. Phantom Power kommt von meinem Pult...

    Die Playbacks kommen ja über Firewire von meinem Laptop...Die würde ich dann über den MasterOut des Presonus direkt zur Stagebox schicken und unseren Monitor Sound (meistens sind 3-4 vorhanden) über die Aux Wege des Presonus machen. Alle Kanal Fader bleiben dann zu (bis auf den Stereo Firewire return auf dem das Playback läuft)...

    Das sollte eigentlich funktionieren... Oder
     
  4. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    4.634
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.710
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 06.01.17   #4
    A bissl aufpassen bei der Verkabelung: die 48V Phantomspeisung werden von den meisten Splittern (auch dem MS8000) nur über den "Direct out" zum Eingang weitergeleitet.
    Ich hab deswegen vor einiger Zeit ein Rack das mit 32 Kanal In/Mixer/DI wieder komplett zerlegt.
    Die anderen Ausgänge (zur Stagebox/FoH) leiten die 48V NICHT weiter.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 06.01.17   #5
    OK, danke dir
    Dann geh ich von den "Direct Outs" in mein Studio Live, geb da je nach Bedarf die Phantom Power drauf, und achte darauf dass diese am FOH Pult ausgeschalten ist.

    Wahrscheinlich wäre es auch keine schlechte Idee, den Stereo Ausgang vom Studio Live , über den ja die Playbacks über die Stagebox direkt zum FOH gehen, vor der Stagebox an DI Boxen zu hängen....

    Vielen Dank schon mal
     
  6. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    4.634
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.710
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 06.01.17   #6
    Öhm - den StereoMix, den ich mir am X32 mache (Rack - wir nutzen das Teil für Gigs ohne FOH als main Mixer, wenn wir nen FOH haben kriegt der die Splitsignale und sonst nix) geb ich nicht auf den FOH - wozu auch - der macht seinen Mix selber. Nur wenn wir nen Gig ohne FOH haben, nutzen wir den Stereo-Mix aus dem X32.
    Ein Playback sollte nen eigenen Ausspielweg haben - aber wieso Playback nicht direkt vom FOH? Braucht ihr das auf der Bühne?

    Was du einplanen solltest ist ein Talkback, das vom FOH kommt und in deinen Monitorweg muss.
     
  7. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 06.01.17   #7
    Da hab ich mich etwas unverständlich ausgedrückt...
    Auf dem Master Ausgang des Presonus (das neben mir auf der Bühne steht), liegt nur das Playback drauf. Dieses kommt von meinem Laptop über Firewire, auf die Kanäle 15+16.

    Dieser Ausgang geht dann nur zum FOH.
    Bei allen anderen Kanälen bleiben die Fader zu und ich mache den gesamten Monitor Mix über die vier Auxwege des Studio Live 1602.

    Die Playbacks wollen wir unbedingt selbst steuern, da wir teilweise Elemente ein/ausschalten und für Ansagen zwischen den Tracks das ganze stoppen usw.
    Ist wahrscheinlich nicht ganz die Standard Vorgehensweise, aber ich glaube in dem Fall die sinnvollste...

    Die Playbacks laufen in Studio One 3pro...Und deshalb ist es einfacher, die einzelnen Spuren gleich darin aufzunehmen, anstatt auf einen evtl. vorhandenen Laptop am FOH aufzunehmen. Einmal ist dann Cubase, Logic, Reaper Oder eine andere DAW installiert, oft das Pult oder die Software nicht konfiguriert, und am Schluss muss ich den Sauhaufen von Spuren auf meinen Laptop kopieren und in S1 sinnvoll reinkopieren...
    Also den ganzen Krampf möchte ich mir langsam ersparen....

    Der FOH bekommt die einzelnen Kanäle aller Instrumente und das Playback als Stereo Spur. Somit ist der PA Sound gleich unabhängig wie bisher....Nur mach ich den Monitor Mix selbst, über die Aux Wege des Studio Live....
     
  8. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    4.634
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.710
    Kekse:
    25.865
    Erstellt: 06.01.17   #8
    Ja -. den Monitor Mix machen wir dann auch selber, über 6 x P16m.
    So ist der Monitor-Mix vollkommen unabhängig (außer der Routing) von irgendwelchen Einstellungen am Mixer.
     
  9. martellosan

    martellosan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.10
    Zuletzt hier:
    29.12.17
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Uster
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    757
    Erstellt: 06.01.17   #9
    Der eigentliche Ausspielweg des Playbacks kommt halt vom Main Ausgang des Presonus auf der Bühne. Sonst geht auf diesen Kanal nichts anderes.
    Einen TalkBack Weg vom FOH kann ich über einen Return der eigentlichen Stagebox, auf einen freien Input Kanal des Studio Live legen, und diesen über dessen Aux Wege auf die Monitore legen...

    Ich denke jetzt ist mir alles klar und mit dem oben verlinkten Behringer Teil (oder 2) Müsste mein Vorhaben gelingen..

    Vielen Dank nochmals
     
Die Seite wird geladen...

mapping