Stagekeys für Rock/Blues/Punk Band

von Harlequ1n, 11.01.08.

  1. Harlequ1n

    Harlequ1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 11.01.08   #1
    Guten Abend die Damen und Herren,

    Ich bin im Moment am Überlegen, ob ich in meiner Band von der Bassistenposition auf die Tasten wechsele, da wir einen Ersatzbassisten in Aussicht haben und ich sehr gerne Tasteninstrumente spiele. Allerdings bräuchte ich jetzt noch die richtige Waffe für unsere Punkmischung, die viel mit oldschooligen Sounds arbeitet. Obwohl ich Piano und Hammondorgelsounds mag, und in die Richtung bewaffnet sein will, möchte ich auf jeden Fall einen Synthesizer haben, der mir viel Liveklangregelung erlaubt. Dabei muss das Gerät gar nicht zu komplex sein, aber ich möchte etwas mehr Optionen und Effekte als bei einem normalen Keyboard, bei welchem man nur die Lautstärke und den Sound auswählen kann. Also, kommen wir mal zu dem Fragebogen:

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 700 € wäre toll, aber wenns da nix gutes gibt würde ich auch bis doppelt so hoch gehen
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Ich besitze ein Oxygen61 von M-Audio, das ich bisher nur über PC spiele, möchte aber Live keinen PC einsetzen. Fuzz, Volume und Wahpedale für Gitarre würde ich gern weiter nutzen, muss aber nicht
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Bühne, Probenraum und Studio, da ich vorher immer Bass und Amp mit mir rumtragen musste, kann es auch ruhig schwerer sein

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Live als Rhytmus und Melodie Instrument in einer Rockband

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Rock mit Bass, Gitarre und Drums

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Klassische Hammondorgel Sounds passen zur Rockmusik ja immer ganz gut und eigentlich mag ich ja LoFi Sounds ala Pornophonique oder Antitainment sehr

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [x] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars KEINE AHNUNG WAS DAS IST
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [x] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: je mehr desto besser =D)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    hab ich keine ahnung, da ich sehr unerfahren bin...die Oxygen tastatur find ich gut, könnte aber gerne auch schwerer gewichtet sein

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Bin kein Fan moderner Designs, aber das ist echt nebensache

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________


    Der Kenner liest vielleicht raus, dass ich kein Fachmann auf dem Gebiet bin und bisher immer nur so nebenbei mit dem Oxygen und freeware VSTi's gejammt hab ^^
     
  2. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Naja... ich würde dir da die kleinen Allrounder empfehlen. Je nach Geschmack ist das das X50 von Korg, das Juno-G von Roland und das MM6 von Yamaha. Die Teile sehen zwar klein und niedlich aus, habens aber in sich. Einfach mal in den nächsten Laden rennen und antesten.
     
  3. Harlequ1n

    Harlequ1n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 11.01.08   #3
    k, die werd ich mir auf jeden fall ma anhören. Aber wäre es nicht sinniger, wenn ich schon so ein riesen Midikeyboard besitze, mir so ein Rackgerät zu holen?
    Irgendwie ham die Geräte auch alle viel zu viel Optionen, wie mir scheint ^^ Arpeggiatoren, Sequenzer, aufnahmetools, im grunde selbst LCD Displays sind alles Sachen auf die ich gerne verzichte, wenn einfach geile Sounds rauskommen. Als Gitarrist/Basser hat man immer eine gewisse Angst, vorallem, was zu digital und schnickschnacküberladen ist ;)

    EDIT: Von der Produktbeschreibung begeistert mich ja grade der CLAVIA NORD ELECTRO II 61, aber der sitzt schon echt am oberen Limit meiner Preisvorstellung :-/


    EDIT2: Ich weiß, so ein richtiger Synthesizer mag es nicht mehr sein, aber ist dies ( http://www.musik-service.de/Synthesizer-Clavia-Nord-Electro-2-Rack-prx395691721de.aspx ) mit meinem Oxygen verwendbar? Dann wär ich nämlich fast schon am ziel ^^
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 11.01.08   #4
    Hi,

    wäre verwendbar, aber der kann "nur" Orgeln und E-Pianos. Der Nord Stage wäre eigentlich das richtige würde ich sagen :) Aber der liegt mit über 2000€ deutlicher weg.

    Ansonsten kann ich nur dem oben zustimmen. Die meisten Geräte, die "alle" Sounds können, aber noch Krams dabei, den man nicht zwingend braucht.

    Vielleicht noch ganz nett: Gebraucht ein Yamaha CS6x. Der hat auch ein paar drehregler dran.
    Gibt es als Rack und als Tastatur.

    Gruß
     
  5. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.403
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 11.01.08   #5
    Gerade, wenn Du live in das Soundgeschehen eingreifen willst, gebe ich zu Bedenken, dass Du bei einem Expander da oft eingeschränktere Möglichkeiten hast.
    a. selbst wenn Du das Rack in greifbarer Nähe hast, liegen die Bedienelemente weiter weg, als wenn Du sie direkt auf dem Keyboard hast.
    b. beim Expander sind oftmals aufgrund der eingeschränkten verfügbaren Panel-Fläche nicht dieselben Regler oder Bedienelemente im direkten Zugriff verfügbar, wie bei dem selben Gerät in Keyboardform. Bei der Keyboardausführung wird normalerweise darauf geachtet, dass gerade die Regler die man häufiger während des Spielens braucht, auch an sinnvoller schnell erreichbaren Position zur Verfügung stehen.
     
  6. Harlequ1n

    Harlequ1n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 12.01.08   #6
    wahrscheinlich wäre dann eine komplettlösung doch etwas sinnvoller, hab bei diesem um die 500 Euro alleskönnern irgendwie nur die Befürchtung, dass sie nicht besonders robust sein werden :/

    Gibt es zwischen Juno D und Juno G außer dem fehlenden Sequenzer eigentlich noch andere wichtige Unterschiede? Denn auf den Sequenzer kann ich bei einem Live Instrument ja gut verzichten ^^

    EDIT: Hab mittlerweile rausgefunden, dass es zwei ziemlich unterschiedliche Instrumente sind...schade eigentlich :/
     
  7. Harlequ1n

    Harlequ1n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 17.01.08   #7
    So, bin jetzt, nach dem ich mehrere Geräte angespielt hab, bei einem Korg X50 gelandet und bisher ziemlich zufrieden mit den Sounds. Teilweise könnts etwas analoger klingen, aber im Bandgefüge macht sichs recht gut!
     
Die Seite wird geladen...

mapping