Stagepiano für max. 600€

von chongo, 19.06.16.

Sponsored by
Casio
  1. chongo

    chongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.12
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.16   #1
    Hi Leute!
    Ich möchte demnächst mit dem Klavierspielen anfangen.
    Doch leider weiß ich noch nicht welches Gerät ich mir zulegen soll.
    Ich kenne auch keinen der mit mir ins Musikhaus fahren könnte und mir bei der Entscheidung helfen soll.
    Der max. Preis wäre 600€, doch das tut schon sehr sehr weh.
    Lieber wäre mir eins im Bereich von 400-500€.
    Geräte die ich mir bis jetzt rausgesucht habe wären:
    Yamaha P45
    Alesis Coda Pro
    Korg B1
    Roland F-20
    Casio PX160
    Komme ich mit den günstigeren Geräten aus oder lohnt es sich ein wenig mehr zu investieren?
    Vielen Dank im Voraus
    Chongo

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 600 EUR;
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [X] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [X] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
    [X] Zuhause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    So gut wie nie.

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    Da ich nicht vorhabe es hin und her zu bewegen, ist mir das egal

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Klassische Sachen, aber auch Pop Cover oder Begleitungen

    (7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
    [X] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
    [ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
    [ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
    [ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [X] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
    [ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
    [ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
    [ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    Nein

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    Nein
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    2.470
    Erstellt: 19.06.16   #2
    Hi,
    Lass mal das alesis raus, ist son umgelabelter billig china kram.

    Korg sp 280 würde ich noch mit in die Liste aufnehmen, alles mal antesten.

    Mehr investieren lohnt sich immer in dem Preisgefüge, deutlicher Sprung, kawai es 8 zb.
     
  3. chongo

    chongo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.12
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.16   #3
    Danke für deine Antwort.
    Das Problem mit antesten ist, dass ich keine Ahnung habe wie sich ein Klavier anfühlen und anhören soll.
    Das Korg SP-280 kostet schon 700€, das wäre schon deutlich über meinem Budget.
    Wie wäre denn das Korg SP-170?
    Chongo
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    2.470
    Erstellt: 19.06.16   #4
    Dein künftiger Klavierlehrer sollte zum testen mitkommen.

    Ansonsten finde ich die casio px 350 Empfehlung gut.
     
  5. chongo

    chongo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.12
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.16   #5
    Als B-Stock ist das Kawai noch gerade in meinem Budget.
    Wieso würdest du das Kawai empfehlen?
    Chongo
     
  6. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    2.470
    Erstellt: 19.06.16   #6
    Weil es ein gutes Preis -Leistungs verhältnis hat wie alle markengeräte. Aber wir können nicht sagen, welches DIR am besten gefällt.
     
  7. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.101
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    32.071
    Erstellt: 19.06.16   #7
    Hey, ich suche auch gerade in der Preis Klasse und hab halt die gängigen Verdächtigen mir angesehen.
    Auch ich habe nie ein Klavier gespielt und null Ahnung.

    Aber ich finde, die Unterschiede hört und fühlt man schon.

    Wenn ich das mal grob in die zwei Gruppen einteile und bewerte (soweit es für mich nix könner möglich ist):

    Tastatur:
    Mir gefällt die “hoch Glanz Plastik“ ( sorry, schreib am handy) Tasten nicht.
    Das Kawai ES100 ist so ein Kandidat. Ausserdem find ich diese zu leichtgängig im direkten Vergleich zum roland FP30.
    Deren Tasten finde ich von der Oberfläche wertiger und die schwere der Tastatur angenehmer zu spielen.
    Ich hab hier mal gelesen dass das Casio PX160 die beste Tastatur haben soll und vom Spielgefühl mag das auch Stimmen, aber in die Matte Oberfläche sind irgendwie so Wellen gefräst, was sich meiner Meinung nach sehr unangenehm und irgendwie selten anfühlen.

    Sound:
    Hier kann ich nur als Gitarrist mit guten Ohren urteilen.
    Da finde ich das Casio eigentlich am besten, allerdings ist das Kawai gleich auf, jedoch irgendwie klingt der Ton luftiger und heller als bei allen anderen.
    Das roland hat die schönsten Bässe wie ich finde.
    Da fällt das Yamaha P45 ein wenig zurück.

    Andere Features kann ich nicht beurteilen ausser das mir der e piano klang vom roland nicht zu sagt und ich keine Ahnung hab, ob das Bluetooth Sinn macht....

    Ehrlich, die verschiedenen Modelle nehmen sich jetzt nicht so viel, aber die Unterschiede sind schon erlebbar :)

    Ach, und weil ich keine Ahnung hatte wie sich so ein echtes Klavier/ Flügel bin ich einfach hin und habe mich in dem Geschäft an ein selbiges gesetzt.
    Damit ich selber vergleichen kann :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    2.470
    Erstellt: 19.06.16   #8
    Das geriffel soll Elfenbein (oder Holz) imitieren, roland hat damit angefangen. Finde weder besonders noch stört es mich.

    Teilweise sollen die schweißabsorbierende Wirkung haben.
     
  9. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    514
    Erstellt: 19.06.16   #9
    Das Casio PX 350 für 600€ neu mit Ständer passt wunderbar in dein Budget.

    Ich würde das nehmen:
    http://www.gear4music.de/de/Keyboar...-Privia-PX-350-Digitalpiano-Komplettpaket/QIT

    Das Korg SP 170S würde ich nicht empfehlen.
    Spiele ich selbst drauf in der Musikschule.
    Tastatur ist sehr breiig und wenig definierter Anschlag.
    Außerdem ist es sehr mager ausgestattet.

    Wenn es wirklich auf jeden Cent ankommt, schau dir mal das Classic Cantabile SP-250 an für 425€.
    http://www.kirstein.de/Stagepianos/...ettSET-inkl-Staender.html?shopgate_redirect=1

    Das hat eine bessere Tastatur als das Korg SP-170S meiner Meinung nach und ist tausendmal üppiger ausgestattet.

    Du kannst es 60 Tage lang testen und bei Nichtgefallen einfach zurückschicken.
    Lass' ruhig deinen Klavierlehrer auf dem SP-250 auch mal spielen, bin gespannt, was der zu dem Gerät sagen wird. :)

    Hier im Forum gibt es das Ritual, heftig auf jede Empfehlung eines Classic Cantabile Pianos einzudreschen.
    Sie sind aber besser als ihr Ruf.
     
  10. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.101
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    32.071
    Erstellt: 19.06.16   #10
    Mich bringt an der Gitarre nix zum Schwitzen:cool:
    Und bis es am Klavier so weit sein wird, werden sicher keine Abwasser Kanäle nötig sein:rolleyes::D

    Bei mir schwankt es zwischen den Kawai ES (Klang) und den roland fp30 (Spielgefühl).
    Das PX schaue ich mir aber auch nochmal an. Aber eines der drei nehme ich wohl mit.

    @chongo teste auf jeden Fall:great:
     
  11. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    514
    Erstellt: 19.06.16   #11
    Ist mir schleierhaft, wo Kunststoff Schweiß absorbieren soll, aber gut...
    Marketing ist alles.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. chongo

    chongo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.12
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.16   #12
    Danke für eure Antworten.
    Ich werde demnächst mal in ein Musikhaus fahren und dort mal alle eure Empfehlungen ausprobieren.
    Hoffentlich haben die alles dort was ich testen möchte :p
    Chongo
     
  13. TaTu

    TaTu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.15
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    In the middle of nowhere (zwischen HH/HB)
    Zustimmungen:
    2.329
    Kekse:
    5.402
    Erstellt: 19.06.16   #13
    wenn du dich für das Roland entscheiden solltest, stelle es nicht ganz an die Wand. Die Lautsprecher sind da etwas blöd gemacht. Steht es zu dicht an der Wand, dann hört es sich richtig dumpf an. Nur so als Tipp. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    2.470
    Erstellt: 20.06.16   #14
    Gilt auch fürs f 20.
     
  15. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    5.101
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    32.071
    Erstellt: 20.06.16   #15
    Hey Leute, Danke für die Tipps.
    Ich werde die berücksichtigen falls es ein roland wird.
    Wobei mir eine MIDI Lösung, mit der ich leicht aufnehmen und andere Instrumente einspielen könnte, auch gut gefallen.

    Aber dass ist nicht meine Kaufberatung, verrückt aber ich glaube das ich das allein hin bekomme :)
    Deshalb zurück zum Thema.

    Wenn es wirklich günstig sein soll, was ist denn mit den Casio CDP 130?
    Das kostet keine 400€ und ist kein NoName Produkt.
    Gut, es hat “nur“ 48 polyphone und hält vielleicht nicht mit ES100 oder den FP30 mit, was Klang und Spielgefühl angeht.
    Aber es ist 200€ günstiger und ich bekam einen Rückkaufswert von 250€ versprochen, wenn ich in 2-3 Jahren doch etwas “besseres“ haben wollte.
    Vielleicht ist das für uns Anfänger genau das richtige Angebot, wenn es ums herein schnuppern geht?
     
  16. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    514
    Erstellt: 20.06.16   #16
    Das Casio PX-350 mit Ständer für schlappe 600€ sagt dir nicht zu? (128er Polyphonie, stabiles 3fach Pedal, 250 Klänge, Midi- und Line Anschlüsse)

    Das ist das beste Angebot eines Digitalpianos, was man derzeit bekommen kann für 600€, wie ich das aus meiner Froschperspektive so beurteilen kann.

    Da wirst du bei Weiterverkauf sicher auch noch deine 500€ für bekommen bei ebay.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. chongo

    chongo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.12
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.16   #17
    So ich war gerade in einem Musikhaus und habe einige Geräte getestet.
    Yamaha P45
    Kawai ES-100
    Korg SP-280
    Casio PX160
    Die anderen Pianos hatten die leider nicht.
    Von denen hat mir das Casio am besten gefallen.
    Was ist denn der Unterschied zwischen dem PX160 und dem PX350?
    Welches von beiden sollte ich mir kaufen?
    Chongo
     
  18. Gast 2351

    Gast 2351 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    514
    Erstellt: 20.06.16   #18
    Das PX-160 dürfte die gleiche Tri-Sensor Hammer Mechanik II haben wie das PX-350.

    Für ebenfalls 600€ hat das PX-160 aber nur 18 Klänge statt 250, keinen Ständer, keine 3fach Pedaleinheit und kein Display.
    Und es hat weniger Anschlüsse als das 350 (kein Line in).

    Einziges Argument für das 160:
    Es ist neu auf dem Markt, das 350 schon 4 Jahre alt.

    Beschreib' doch mal die Tastaturen im Vergleich zueinander.
    Was machen die anderen Tastaturen anders als das PX-160?
     
  19. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    6.715
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    2.470
    Erstellt: 20.06.16   #19
    Das kannst du nun nach Geldbeutel oder Geschmack selbst entscheiden, welches von den beiden du nimmst.
     
  20. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    2.780
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 20.06.16   #20
    Die Tasten sind natürlich keine Schwämme. Elfenbein und auch das Imitat verbessern die Aufnahme von Schweiß durch das strukturierte Material. Die winzigen Berge und Täler auf der Taste vergrößern die Oberfläche, so dass sich der Schweiß besser verteilen kann und schneller verdunstet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping