Stagepiano mit gutem Rhodessound?

von Reamon, 28.09.05.

  1. Reamon

    Reamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 28.09.05   #1
    Hi ihr

    weiss nicht ob das das richtigie Unterforum ist für meinen Beitrag...wenn nicht, einfach verschieben.

    ich brauch für die Bühne endlich mal ein vernünftiges Keyboard/Stagepiano...aber nicht umbedingt wegen dem Pianosound, sondern vielmehr wegen dem Fender Rhodessound. Ein richtiges Rhodes lässt sich ja kaum mehr auftreiben und wenn doch, dann kostet das Ganze ne schöne Stange Geld...was ich nicht habe :rolleyes:

    Könnt ihr mir welche Modelle empfehlen, die sowohl um die 800Euro kosten, eine gewichtete Tastatur haben, Tasten wie bei einem richtigen Klavier (dh nicht diese billigen Plastiktasten, wo man "druntergreifen" kann :screwy: :D ) als eben auch gute E-Pianosounds hat?

    Ich wär euch sehr dankbar

    grüsse
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 28.09.05   #2
    also ich glaube nicht, dass du für 800€ da was ordentliches kriegst...

    generell findet man eigentlich kaum stagepianos für 800€ weil alleine die tastatur schon bald so teuer ist...

    also da wirst du wohl nichts ordentliches finden, zumal du ja wohl auch wirklich GUTE rhodes und keine "hmm-naja-also-joa-ganz-okay"-rhodes haben willst, oder?
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 28.09.05   #3
  4. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 28.09.05   #4
    Rhodes MK-80. Meines Erachtens immer noch vom Feinsten, was Rhodes-Sound angeht. Ich habe eines feil. Habe dir eine PN geschrieben.


    Gruss
    Hattrick
     
  5. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 28.09.05   #5
    Mit wieviel müsste ich denn für ein Stagepiano mit guten E-Sounds rechnen, so in etwa?
     
  6. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.09.05   #6
    Ein recht taugliches Rhodes steckt für 1300 € im Roland RD300SX drin. Die Tastatur läßt aber ein wenig zu wünschen übrig.
     
  7. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 28.09.05   #7
    für 800€ vielleicht ein gebrauchtes Yamaha P-120... hat einen ziemlich natürlich Sound. Sonst vielleicht ein älteres Roland-Stagepiano, die haben auch ganz gute (etwas ZU schöne) Rhodessounds. Wenn du einen Laptop hast -> Externe Soundkarte mit ASIO-Treibern+das gesampelte Skarbee Rhodes RSP 73. Dann kannste sich sein, das du die besten Rhodessounds hast, die man für Geld kaufen kann. Bis dann, fetz
     
  8. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 28.09.05   #8
    meine Empfehlung (Rhodes-Sound nicht perfekt aber mehr als akzeptabel): Ein gebrauchtes Roland RD-170, das kriegst du evtl. auch für unter 800 Euro. Musst dich evtl. ein bisschen umschauen, der Stagepiano Gebrauchtmarkt ist nicht gerade groß (zumindest auf der Angebots-Seite).
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.09.05   #9
    Bestehen beim Rhodes-Sound zwischen RD170 und RD300SX eigentlich wesentliche Unterschiede?
     
  10. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 28.09.05   #10
    Zunächst einmal: alle Roland-Rhodes-Sounds leiden meines Erachtens unter den gleichen ziemlichen schlimmen Velocity-Switches, die viel zu wenig fein abgestuft sind, d.h. die springen von butterweich nach schmutzig - der Schmutz seinerseits ist aber viel zu wenig schmutzig ;) Abgesehen davon finde ich den Rhodes-Sound im RD-170 aber nicht schlecht, schön brilliant ohne 80er-mäßig zu klingen, in manchen Lagen wirklich ziemlich authentisch. Im Vergleich dazu finde ich die Rhodes-Sounds im RD-300SX regelrecht ärgerlich. Manche klingen total künstlich, der einzige einigermaßen authentische klingt aber zu mumpfelig und leidet auch stark unter dem o.g. Problem. Auch Wurly klingt grausam beim RD300, finde ich. Unabhängig davon muss man natürlich auch sagen, dass das Zeug auf der Bühne im Bandmix schon ok ist. Aber halt nix zum zuhause genießen... :)
     
  11. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 28.09.05   #11
    ja stimmt, die klingen zwar nicht schlecht, aber ziehen nicht genug durch.
    mit der dynamik hast du recht - entweder glöckchen oder (angedeutetes) knurren.

    ich hol mir doch noch ein echtes rhodes, sonst krieg ich noch einen vogel mit dem zeug.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.09.05   #12
    Ja, stimmt: leider nur in der unteren und der mittleren Lage. Außerdem ist nur eine der angebotenen vier Variationen wirklich brauchbar.

    Uneingeschränkte Zustimmung. Das virtuelle 200 A-Wurlitzer ist aber auch beim RD 170 besch... eiden.
     
  13. danielw

    danielw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    184
    Erstellt: 29.09.05   #13
    direkt dazu: beim Roland FP-2 hingegen finde ich sowohl Rhodes als auch vor allem Wurlitzer bedeutend besser, oder täusche ich mich?
     
  14. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 29.09.05   #14
    noch gleich eine anschlussfrage: sind in den roland-modulen noch "knurrigere", aggressivere rhodes drin?
    mir wäre es lieber, wenn die bei meinem rd150 dieses komische sa-rhodes weggelassen hätten (setzt sich eh nirgendwo durch) und dafür noch eins, das auch mal gepflegt übersteuert, eingebaut hätten.
     
  15. Friedmann

    Friedmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Hamm am Rhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.05   #15
    finde auch das die Sounds vom FP-2 von Roland eigentlich ziemlich viel hergeben.
     
  16. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.09.05   #16
    Die aktuellen Expander? Weiß ich nicht!

    Die SRX / SR-JV Boards? Nicht wirklich - guckst Du hier.
     
  17. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.09.05   #17
    also so die richtung "ganz nett aber nicht authentisch", oder?

    hmmm...
    mir würde nämlich der xv2020 eigentlich ganz gut gefallen.
    kostet nicht so viel, ist schön handlich und braucht kein rack. meine lieblings-sounds stell ich mir auf die vordersten speicherplätze, dann macht das mit der bedienung auch nix.

    außerdem interessiert mich die srx-karte mit dem konzertflügel. und da ist der xv2020 wohl die billigste möglichkeit, die lesen zu können (hab ein rd150, von daher geht am piano selbst garnix.)

    naja, ich muss das ding mal testen gehen. wenn die sounds ihren eigenen charme haben und sich im bandklang gut machen, dann ist die authentizität nicht so zentral wichtig.
    dafür bräuchte ich wohl einen nord electro rack.

    oder gleich ein original.
     
  18. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 30.09.05   #18
    Ja, das trifft es.

    Das trifft es auch. Die Editor-Software soll aber, wie man hier im Board so hört, nicht so komfortabel sein. Das Abrufen der (veränderten) Presets soll aber problemlos funktionieren.

    Ich habe ein RD-170. Das hat überarbeitete GP-Samples, die anders (nicht unbedingt "besser") sind.

    Daran wirst Du nicht vorbeikommen :D

    Genau!

    Augen auf beim Kauf eines Rhodes. Viele sind "verbastelt" und die Tastatur wird Dich wahrscheinlich enttäuschen :( .
     
  19. Reamon

    Reamon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    207
    Erstellt: 30.09.05   #19
    Was habt ihr denn so für Erfahrungen mit dem Roland Rhodes Mk-80 gemacht? Wie findet ihr dessen Rhodessound?
    (an alle gerichtet ausser Patrik ;-) )

    @Patrik..bin sehr daran interessiert, wie gesagt, ich melde mich so rasch wie möglich wieder bei dir..bis dann!
     
  20. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.09.05   #20
    die tastatur vom rhodes? die find ich sowas von ************************ geil :D
    also im ernst, mir taugt die total gut. weiß nicht warum - hat halt charakter.

    hab das xv2020 heute mal probiert...naja...also vom hocker reißt mich das nicht. klavier nicht, epianos + keyboards auch nicht - ich frag mich nur wieso. vielleicht weil da noch nix abgestimmt war??

    komfortabel wärs halt schon...mal konfigurieren, vielleicht noch 2 SRX-karten rein, midikabel und fertig. viel simpler als virtuelle instrumente aufm laptop.
     
Die Seite wird geladen...

mapping