Stagepiano oder Masterkeyboard

von Eazy, 29.01.04.

  1. Eazy

    Eazy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Almdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.04   #1
    Hallo Musikfreunde!

    Ich habe etwa 900 € zur Verfügung und wollte mir mal etwas neues gönnen.

    Bisher habe ich ein Korg N5EX, mit dem ich eigentlich ganz zufrieden bin. Nur ist die Tastatur halt nicht unbedingt für Klaviersounds geeignet.

    Ich wollte mir daher entweder eine Stage-Piano (Korg SP 200) oder ein Masterkeyboard (Fatar, Oberheim?) kaufen.

    Dazu möchte ich noch einen guten Keyboardständer (Ultimate).

    Mir kommt es vor allem auf eine gute Tastatur für Klaviersounds (für Orgel, Strings etc. ist die vom N5EX ganz gut) an.

    Was würdet ihr mir empfehlen? Sind die Tastaturen von den Stage-Pianos besser als die der Masterkeyboards?

    Gruß Daniel
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 29.01.04   #2
    Hallo!

    Ich würde ein Doepfer PK88 oder LMK 2+ nehmen, das sind wirklich klasse Teile. Die Fatar und Oberheim Teile sind Schrott. Haben auch ne gute Tastatur. Korg SP200 oder Yamaha P90 sind auch eine gute Wahl. Du musst halt wissen ob du noch Sounds brauchst.
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 29.01.04   #3
    Zustimmung. Bei den Fatar musst du aufpassen. Die haben zwar angeblich die gleichen Klaviaturen, wie die Doepfer, aber nur die Hochpreisiegen sind auch wirklich zu gebrauchen.
    Allerdings ist das Gehäuse bei allen Fataren nicht mein Fall.
    Ansonsten, wenns nur um Klaviatur geht. Das alte P80 von Yamaha.
    mfG
     
  4. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 29.01.04   #4
    Dazu wollte ich auch raten!
    Das P-80 hat eine geile Tastatur und man kann es als Masterkeyboard nutzen!
    Und es ist sauleicht, falls du es mal zu einem Gig mitnimmst.

    Habe es auch und bin sehr zufrieden mit dem Preisleistungsverhältnis!!!
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.01.04   #5
    Hallo,

    ich habe selber ein LMK2+ und kann jedem nur dazu raten - meine "Vorredner" ;-) haben exakt meine Meinung reflektiert

    Nur - wegen des Keyboardständers rate ich eher zu einem stabilen Klapptisch - einfach weil man dann mit den Beinen noch Dinge wie Midipedal bedienen und sich dabei nicht anstossen kann. Die Apex-Teile sehen zwar erst mal cool aus, sind meiner Meinung nach im Gebrauch deshalb recht unpraktisch.

    ciao,
    Stefan (der mit den 4 Bodengeräten....)
     
  6. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 29.01.04   #6
    Beliebter Irrtum!

    Doepfer verwendet Fatar Tastaturen, aber nicht die gleich wie in den Fatar Masterkeyboards. Der hohe Preis kommt ja nicht von ungefähr!

    Erklärung von Doepfer:

     
  7. Eazy

    Eazy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Almdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.04   #7
    Danke nochmals für die Hilfe.

    Stehe nun zwischen zwei Geräten

    Korg SP200

    oder

    Yamaha P90.

    Wer hat Erfahrung mit einem der beiden Geräte oder vielleicht sogar einen Vergleich?

    Danke im voraus.

    Gruß Daniel
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 06.02.04   #8
    Mahlzeit.
    Ich kenne das P90 nicht sonder nur das P80. Das Korg kenn ich auch.
    Normalerweise würde ich dem Yamaha immer den Vorzug geben.
    Es ist meine Meinung nach einfach das bessere Stage Piano.

    Ich meine aber, dass das Korg mitlerweile sehr günstig zu bekommen ist. In so fern, würde ich echt gucken. 300€ sind ne Menge und das Korg ist sicher kein schlechtes Gerät.

    Wenn du also aufs Geld gucken musst, nimm das Korg, ansonsten Yamaha.
    Hoffe ich konnte helfen.
    mfG
     
  9. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 16.02.04   #9
    Ich hab ein älteres Fatar (Studio 900) und bin an sich recht happy damit. Neulich hab ich die neuen Fatar Teile ausprobliert (SL880, SL990) und war wegen der irgendwie klapprigen Tastatur enttäuscht. Mag aber sicherlich Geschmackssache sein.

    Ich weiß nicht, was Du von einem Masterkeyboard erwartest, aber ich würde mir da schon Controller wie Pitch Bend, Modulation Rad,... erwarten. Solche Controller bieten die Stagepianos in der Regel nicht!!! Aufpassen!

    Vom Oberheim würde ich Dir grundsätzlich abraten. Siehe Keyboards-Forum (forum.keyboards.de ==> nach "Oberheim suchen"). Dürfte echt schlechte Ware sein.

    Vom Apex Stativ würde ich Dir abraten. Sieht zwar cool aus, aber in Sachen Fußtaster eine echte Landplage, weil dafür kein ordentlicher Platz vorhanden ist. Ich habe ein stabiles X-Stativ. Das ist zwar optisch nicht der Brüller, dafür mordsstabil und saupraktisch.

    Just my 2 Cents...

    Gruß aus Wien,
    der Jeff.
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.02.04   #10
    @ Jeff:

    Das Oberheim ist von Tastatur und Bedienelementen her schlecht. DAs Gehöuse macht jedoch einen soliden Eindruck!
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 16.02.04   #11
    Mal ehrlich jungs, was erwartet ihr von einem Gerät, welches um die 500€uronen kostet??
    Hallo?? Es hat seinen Grund, warum die Doepfer Teile Geld kosten und die Stage Pianos.
    mfG
     
  12. bongofury

    bongofury Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #12
    Kennt denn jemand ein passables und vor allem erschwingliches (sprich <1000 Euro) Stagepiano, das einen Pitchbender bietet?

    Gruß
    BongoFury
     
  13. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 24.08.04   #13
    "Frei Schwingende Hämmer" :great: Wabbelkram braucht kein Pianist!

    "Doepfer verwendet Fatar Tastaturen, aber nicht die gleich wie in den Fatar Masterkeyboards"

    Gibt es dafür Quellen oder genauere Infso ?
     
  14. bongofury

    bongofury Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.04   #14
    Na ja, die meißten Stagepianos haben doch Orgel-, Bass-, Gitarrensounds etc. mit an Board, die würde ich schon auch gerne nutzen, aber das macht natürlich nur Sinn wenn man die Töne auch ein wenig ziehen kann. Ausserdem
    würde ich das Piano auch fürs Homerecording-Studio nutzen - und wäre froh wenn ich mir nicht noch ein zweites Gerät für die Eingabe kaufen müsste.
    Bezeichnenderweise haben meine bisherigen Recherchen ergeben, dass vor allem die hochpreisigeren Geräte über Pitchcontroller verfügen... :(
     
  15. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 25.08.04   #15
    Doepfer verbaut (genau wie Kurzweil bei einigen Modellen) definitiv die "TP10MD"-Tastatur von Fatar. Der Name Fatar taucht zwar auf der Doepfer-Page nicht auf (warum wohl? ;) ), wohl aber die Typbezeichnung (die steht übrigens zusammen mit dem Namen Fatar deutlich sichtbar auch auf der Tastatur selbst).
    Weiterhin verbaut(e) Fatar bei verschiedenen Modellen auch unterschiedlich aufwendige Tastaturen. Ob es allerdings stimmt, dass die Spitzenmodelle von Fatar (bzw. MusicIndustries Corp./Studiologic) generell "schlechtere" Tastaturen einbaut, ist so nicht nachvollziehbar.
    Gehört habe ich das aber schon oft von verschiedenen Seiten. Das beweist natürlich nichts.

    Jens
     
  16. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 25.08.04   #16
    Interessant- das wusste ich so noch nicht.
     
  17. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 25.08.04   #17
    I second Jens' statement: :)
    Doepfer hat auf ihrer Page ne ganze Zeitlang versucht Probe-Fatar-Tastaturen die sie in Prototypen eingebaut hatten zu verkaufen mit exakt diesen Hinweisen. Wobei es da natürlich keine Qualitätsaussagen gab.

    Andererseits habe ich (nachdem ich letztes WE mal auf einem PK88 spielte) auch die Vermutung, dass das PK88 von Doepfer eine andere Tastatur hat als die LMK-Serie - es fühlt sich erheblich "Plastiker" an - ist da was dran?

    ciao,
    Stefan
     
  18. Rodney

    Rodney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    15.10.06
    Beiträge:
    9
    Ort:
    nähe Minden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #18
    *Thread ausgrab*

    Das würde mich auch mal interessieren, hab bis jetzt noch nichts derartiges in einer Preisklasse bis ca 1200€ gefunden.

    Oder gibts da ne Möglichkeit nachträglich am Line-Out Signal etwas zu verändern, um den Pitch Bend zu simulieren.

    Gruß, Rodney
     
  19. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 13.09.05   #19
    Bei Einzelnoten ginge das mit einem Digitech Whammy oder einem anderen Pitchshifter. Jedoch eher suboptimal und recht teuer. Mit etwas Geschick kann masn sich auch eine externe Box mit Pitch/Modwheel sowie einigen anderen Controllern bauen. Die Elektronik dafür gibts bei Doepfer, CTM64 oder so.
     
  20. Rodney

    Rodney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    15.10.06
    Beiträge:
    9
    Ort:
    nähe Minden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #20
    Wenn ich das richtig sehe, hängt man das Dingen aber nicht an den LineOut sondern an den MidiOut. Wär ja im Prinzip kein Problem, wenn dann wieder ein Line Signal rausgehen würde, aber so müsste ich ja erst an nen digitalen Klangerzeuger ran, oder?

    Gruß, Rodney
     
Die Seite wird geladen...

mapping