Stecke fest welche Akkorde gehen noch?

von Askar, 10.04.08.

  1. Askar

    Askar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #1
    Hallo,

    Ich habe angefangen ein neues Lied zu schreiben. Nun stecke ich irgendwie fest... .

    Also ich habe da einen Powerchord ziemlich ausgesaugt ( ich nenne das nun einfach mahl so ).

    Ich beschreibe mein Problem mahl etwas genauer ( Ich Spiele Gitarre )

    Also ich fange an mit einem A als Powerchord.

    D ---7---6---9---7---6---9
    A ---7---7---7---7---7---7
    E ---5---5---5---4---4---4

    Das ist nun nicht umbedingt die Reihenfolge in der ich spiele aber das sind halt alle " Variationen" die bislang vor kommen.

    So vom Prinzip habe ich auch den Sound, welchen ich haben wollte, nur leider klinkt das ganze so monoton und langweilig.

    Ich probiere schon eine ganze weile aber ich finde keine anderen Powerchord oder Akkorde mehr die dazu passen... . Die klingen alle irgendwie falsch.

    Hat von euch jemand eine Idee was ich machen könnte oder was noch mit den obigen tönen Harmonieren würde?

    Habe ich evtl. sogar was falsch gemacht und komme aus dieser Sackgasse so nicht mehr raus? ( bischen doof die Frage)

    Ich würde mich über eure Vorschläge sehr freuen.

    Vielen Dank


    Mathias
     
  2. PVaults

    PVaults Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Banane
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    17.604
    Erstellt: 11.04.08   #2
    Du hast zweimal die gleichen Akkorde, nur um einen Halbton verschoben.

    Mein Vorschlag: Verschiebe die nochmal um einen Halbton, und wenn´s nicht reicht, dann mach´ das solange, bis es passt.

    Oder du beschäftigst dich mit Harmonielehre, damit du weißt, was du machst.

    Ganz sicher werden die Leute, die etwas davon verstehen, dir keine 295.354 Versionen an passenden Akkorden geben wollen oder können, weil die immer mit einer Melodie zusammenhängen, und die kennen wir nicht.

    Es macht auch keinen Sinn, weil DU den Song schreibst und nicht ich oder andere, tut mir Leid.

    Hier auf dem Board gibt es diverse Anleitungen zur Harmonielehre und den daraus resultierenden Möglichkeiten an Akkordverbindungen...
     
  3. PVaults

    PVaults Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    4.05.10
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    Banane
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    17.604
    Erstellt: 12.04.08   #3
    War wohl nicht ganz wach, trotzdem sind´s wohl mehr oder weniger nur zwei Akkorde...

    D ---7---6---9---7---6---9
    A ---7---7---7---7---7---7
    E ---5---5---5---4---4---4

    -----a--g#--h--a--g#--h
    -----e--e---e---e--e---e
    -----a--a---a--g#-g#-g#

    Das sind mal die Töne. Ohne weitere Informationen kann ich dir nicht einmal sagen, ob du in A-Dur oder A-Moll bist oder ob der letzte Akkord nicht doch die Tonika ist, dann wäre es E, wobei man einen Schlußakkord nie mit der Terz im Bass spielt...

    So kann man auch kein Stück schreiben, geschweige denn analysieren. Das sind erst einmal einfach nur ein paar Töne, und ohne eine rhythmische Information kann man daraus überhaupt rein gar nichts ablesen.

    Zudem diese Wendung nichts Neues oder besonders Kreatives ist, wirklich nicht. Das ist schon millionenfach so gespielt worden...

    Wie gesagt, lerne die Musiktheorie, dann kann man sich auch besser unterhalten...
     
Die Seite wird geladen...