Steg - Saitenlage verstellen

von ja_ja_wunderbar, 22.03.04.

  1. ja_ja_wunderbar

    ja_ja_wunderbar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Nähe Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.04   #1
    Hi, ein Gitarrenbauer hat mir eine alte E-Gitarre eingestellt. Ich finde er hat es mit der Saitenlage etwas zu gut gemeint. Kann ich an den Sattel-Schrauben diese wieder einfach was hochdrehen. Oder sollte ich das wieder machen lassen, da dies andere Einflüsse z.B. auf die Bundgenauigkeit usw. hat? Besten Dank, Mathias (schon wieder ;-) )
     
  2. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 22.03.04   #2
    da du von "sattel-schrauben" sprichst, geh ich davon aus, dass deine git sowas wie ein floyd rose hat, und ja, mit den schrauben kann man den abstand zwischen saite und griffbrett einstellen. mit der bundreinheit hat das nix zu tun. man kann bei einer gitarre zwar die oktavreinheit einstellen, aber wenn sie nicht bundrein ist, hilft nur hals austauschen oder gleich zum sperrmüll bringen.
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.03.04   #3
    Ich nehme an, die meinst die Schrauben am Steg. Entweder für jede Saite eine oder zwei Madenschrauben (Fender-ähnlich) oder aber links und rechts je eine zum Verstellen der Gesamthöhe (Gibson-ähnlich).

    Sattel ist das Ding am Übergang Hals/Kopfplatte. Den kann man nur in seltensten Fällen (meist Metallsättel) höher und tiefer stellen.
     
  4. ja_ja_wunderbar

    ja_ja_wunderbar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Nähe Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.04   #4
    Hi, ja natürlich ich meine den Steg! Sorry. Und ich habe dort rechts und links eine Schraube. Kann ich hier selbst rumwerkeln?

    Mathias
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 22.03.04   #5
    Dann muesstest du 99% aller Gitarren auf den Sperrmuell werfen, den wirklich Bundrein sind nur ganz wenige Gitarren (einige lassen sich mit dem Buzz Feiten System in die richtige Richtung bewegen).
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.03.04   #6
    Ein bisschen höher drehen? Klar, kein Problem. Sollte auch keine grossartigen Veränderungen in sachen Oktavreinheit geben. Eher bei nem Umstieg auf dickere Saiten.


    Sind das so Rädchen zum drehen oder musst du mit nem Schraubenziehe ran?
     
  7. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 22.03.04   #7
    davon bin ich auch ausgegangen. klar kannst du an den schrauben selber drehen, kann nix schlimmes passieren, musst halt nachher alle saiten nochmal stimmen...
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.03.04   #8
    100%

    Bundreinheit ist physikalisch unmöglich.

    In Zukunft wird das vielleicht ne eingebaute Elektronik ausgleichen :-)
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 22.03.04   #9
    Und wenn sie das pefekt hinbekommen haben wird es noch 2 Generationen E-Gitarristen brauchen, bis die von dem 'modernen Zeugs' angetan sind :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping